Deutsch | English | Français - CHF | EUR | USD
Analysen | Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
 Sie befinden sich in - Home - Fachinformation zu Iomeron®
Fachinformation zu Iomeron®:Bracco Suisse SA
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info.

Dosierung/Anwendung

Indikation

Dosisstärke
Jod mg/ml

Empfohlene Dosierung

Intravenöse Urographie

250, 300, 350, 400

Erwachsene: 50–150 ml Neugeborene:
3–4.8 ml/kg
Säuglinge:
2.5–4 ml/kg <1 Jahr
Kinder:
1–2.5 ml/kg >1 Jahr

Periphere Phlebographie

250, 300

Erwachsene: 10–100 ml; nach Bedarf kann die
Dosis wiederholt werden.
Eine Dosis von 250 ml
nicht überschreiten.
Die Injektionsdosis hängt von der untersuchten
Körperregion ab.
(10–50 ml für die
oberen Extremitäten;
50–100 ml für die
unteren Extremitäten)

CT Schädel

250, 300

Erwachsene: 50–200 ml
Kinder: gemäss Körpergewicht
und Alter

CT Ganzkörper

250, 300, 350, 400

Erwachsene: 50–200 ml
Kinder: gemäss Körpergewicht
und Alter

Kavernosographie

300

Erwachsene:
bis zu 100 ml

Intravenöse DSA

250, 300, 350

Erwachsene: 100–250 ml
Kinder: gemäss Körpergewicht
und Alter

Konventionelle Angiographie

 

 

Arteriographie der oberen Extremitäten

300, 350

Erwachsene: eine Dosis
von 250 ml nicht
überschreiten
Die Injektionsdosis hängt
von der untersuchten
Körperregion ab.

Arteriographie
der unteren
Extremitäten
und Beckens

300, 350, 400

Erwachsene: eine Dosis
von 250 ml nicht überschreiten
Die Injektionsdosis hängt von der untersuchten
Körperregion ab.

Abdomen Arterio- graphie

300, 350, 400

Erwachsene: eine Dosis
von 250 ml nicht
überschreiten
Die Injektionsdosis hängt
von der untersuchten
Körperregion ab.

Arteriographie der Aorta descendens

300, 350

Erwachsene: eine Dosis
von 250 ml nicht überschreiten
Die Injektionsdosis hängt
von der untersuchten
Körperregion ab.

Lungen- Angiographie

300, 350, 400

Erwachsene:
bis zu 170 ml

Zerebrale
Angiographie

300, 350

Erwachsene:
bis zu 100 ml

Pädiatrische Angiographie

300

bis zu 130 ml gemäss Körpergewicht und Alter.

Interventionelle Arterio- graphie

300, 350, 400

Erwachsene: eine Dosis von 250 ml nicht überschreiten
Die Injektionsdosis hängt
von der untersuchten
Körperregion ab.
Kinder: gemäss Körpergewicht und Alter

Intraarterielle DSA

 

 

Zerebral

300, 350

Erwachsene: 30–60 ml für
eine Gesamtdarstellung;
5–10 ml bei selektiver
Injektion
Kinder: gemäss Körpergewicht
und Alter

Thorakal

300

Erwachsene: 20–25 ml
(Aorta), nach Bedarf zu
wiederholen; 20 ml
(Bronchialarterien);
eine Dosis von 250 ml
nicht überschreiten. Die
Injektionsdosis hängt
von der untersuchten
Körperregion ab.

Aortenbogen

300, 350

Erwachsene: eine Dosis
von 350 ml nicht
überschreiten

Abdomen

250, 300

Erwachsene: eine Dosis
von 350 ml nicht
überschreiten

Aortographie

300, 350

Erwachsene: eine Dosis
von 350 ml nicht
überschreiten

Translumbale Aortographie

300

Erwachsene: eine Dosis von 250 ml nicht überschreiten.
Die Injektionsdosis hängt
von der untersuchten
Körperregion ab.

Periphere Arteriographie

250, 300

Erwachsene: 5–10 ml bei selektiver Injektion, bis zu 250 ml
Kinder: gemäss Körpergewicht und Alter

Interventionell

300

Erwachsene: 10–30 ml bei selektiver Injektion,
bis zu 250 ml.
Kinder: gemäss Körpergewicht und Alter

Angiokardiographie

300, 350, 400

Erwachsene: eine Dosis von 250 ml nicht
überschreiten
Die Injektionsdosis hängt von der untersuchten
Körperregion ab.
Kinder: 3–5 ml/kg.

Konventionelle selektive Koronar- arteriographie

300, 350, 400

Erwachsene: 4–10 ml pro Arterie, nach Bedarf zu wiederholen

ERCP

300

Erwachsene:
bis zu 100 ml

Arthrographie

300, 350

Erwachsene: bis zu 10 ml
pro Injektion

Hysterosalpingographie

300, 350

Erwachsene: bis zu 35 ml

Fistulographie

300, 350, 400

Erwachsene: bis zu 100 ml

Diskographie

300

Erwachsene:
bis zu 4 ml

Galaktographie

300, 350, 400

Erwachsene: 0.15–1.2 ml pro Injektion

Dakryozystographie

300, 350, 400

Erwachsene: 2.5–8 ml pro Injektion

Sialographie

300, 350, 400

Erwachsene: 1–3 ml pro Injektion

Retrograde Cholangiopan-kreatographie

300, 350

Erwachsene: bis zu 60 ml

Retrograde Urethrographie

300

Erwachsene: 20–100 ml

Retrograde Ureteropyelographie

300

Erwachsene: 10–20 ml

Myelographie

250
300

Erwachsene: 10–18 ml
pro Injektion
Erwachsene: 8–15 ml
pro Injektion

Höhere Konzentrationen von Iomeron (350 and 400 mgI/mL) werden für die intrathekale Anwendung nicht empfohlen.
lomeron kann intravenös oder intraarteriell injiziert werden. Das Injektionsvolumen und die Anzahl Injektionen hängen von den klinisch-radiologischen Umständen der zu untersuchenden Gefässregion ab und sind dem Alter und dem Körpergewicht des Patienten anzupassen. Vorgängig zur Röntgenuntersuchung wird die Dosierung gemäss der persönlichen Praxis des behandelnden Arztes festgelegt.

LGPL2017 ywesee.com, Commit-ID
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home