ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Sinovial® HighVisc 1,6%:IBSA Institut Biochimique SA
Vollst. FachinformationDDDDrucken 
Zusammens.Ind./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Anw.einschr.Interakt.Unerw.WirkungenEigensch.
Sonstige H.Swissmedic-Nr.PackungenHerstellerVertriebsfirmaStand d. Info. 

Dosierung/Anwendung

Sinovial HighVisc sollte in Abständen von einer Woche insgesamt 3 mal injiziert werden. Sofern erforderlich können weitere Injektionen vorgenommen werden. Die Zweckmässigkeit und die Häufigkeit, mit der der Behandlungszyklus wiederholt werden soll, müssen vom behandelnden Arzt für jeden Patienten individuell bewertet werden, wobei das Nutzen-Risikoverhältnis der Behandlung jedesmal abgewogen werden sollte.
Ein allenfalls vorhandener Gelenkerguss ist vor der Injektion von Sinovial HighVisc abzusaugen.
Der mitgelieferte Halter ist so auf den Spritzenanschlussring anzubringen, dass er festsitzt.
Bei der Entfernung der Spritzenkappe speziell darauf achten, die Öffnung der Einwegspritze nicht zu berühren.
Eine Nadel mit geeigneter Kanülengrösse zwischen 18 und 22 G verwenden. Die Nadel fest in den Luer-Gewindeanschluss der Einwegspritze schrauben, um eine dichte Verbindung sicherzustellen und damit ein Austreten von Flüssigkeit zu verhindern.
Sinovial HighVisc bei Raumtemperatur und unter strikter Wahrung von Asepsis injizieren. Sinovial HighVisc ist nur in den Gelenkspalt zu injizieren.
Die intraartikuläre Injektion darf nur von einem Arzt vorgenommen werden.

2021 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home