ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Resonium® A:Sanofi-Aventis (Suisse) SA
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Resonium A ist indiziert
·bei Kaliumintoxikationen
·bei Hyperkaliämie infolge Anurie oder hochgradiger Oligurie (im Allgemeinen infolge akuter oder chronischer Niereninsuffizienz)
·nach Fehlgeburt, schwieriger und komplizierter Entbindung
·bei unverträglicher Bluttransfusion
·beim Crush-Syndrom (ausgedehnte Muskelquetschung)
·nach Prostatektomie,
·nach ausgedehnten Verbrennungen
·bei Patienten im Schock
·bei bestimmten Fällen von Glomerulonephritis und Pyelonephritis.
Bei Dialyse-Patienten kann ein Kalium-Anstieg im Intervall zwischen den Sitzungen behandelt werden.
Resonium A ist indiziert, wenn eine Erhöhung des Natrium-Spiegels nicht stört oder sogar erwünscht ist.

2020 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home