ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Eucerin® Trockene Haut 10% Urea, Lotion:Beiersdorf AG
Vollst. FachinformationDDDHeatmap anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.Packungen
Reg.InhaberStand d. Info. 

Zusammensetzung

Wirkstoff: Ureum.
Hilfsstoffe: Conserv.: Alcohol benzylicus; Excip. ad emuls.

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

1 g Lotion enthält: 100 mg Ureum.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Behandlung trockener Haut, z.B. bei Neurodermitis, Altershaut und Ichthyosen sowie zur unterstützenden Behandlung einer Kortikosteroidtherapie. Bei übermässiger Austrocknung der Haut, z.B. durch Wind, Sonne oder austrocknende Wasch- und Reinigungsmittel.

Dosierung/Anwendung

Bei trockener Haut und Ichthyosis ein- bis zweimal täglich auf die erkrankten Hautstellen dünn auftragen und leicht einmassieren.
Eucerin Trockene Haut 10% Urea Lotion kann auch bei Kindern und Jugendlichen angewendet werden. Es sind keine altersabhängigen Einschränkungen oder Modifizierungen der Dosierung notwendig. Die Dauer der Anwendung ist individuell festzulegen und nicht zeitlich begrenzt, da die Krankheitsbilder, bei denen Eucerin Trockene Haut 10% Urea Lotion angewandt wird, z.B. Neurodermitis, in der Regel einer Dauertherapie bedürfen.

Kontraindikationen

Nicht zur Behandlung exkoriierter, akuter Hautentzündungen. Nicht grossflächig bei Patienten mit Niereninsuffizienz verwenden.
Bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe sollte Eucerin Trockene Haut 10% Urea Lotion nicht angewendet werden.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Die Lotion nicht mit den Augen und Schleimhäuten in Berührung bringen. Bei Niereninsuffizienz soll die Anwendung nicht grossflächig erfolgen.

Interaktionen

Die Liberation anderer Wirkstoffe aus anderen Externa und deren Penetration in die Haut kann durch Harnstoff verstärkt werden. Dies ist insbesondere von Kortikosteroiden, Dithranol und Fluorouracil bekannt.

Schwangerschaft/Stillzeit

Kontrollierte Studien bei schwangeren Frauen liegen nicht vor. Es liegen keine hinreichenden tierexperimentellen Studien zur Auswirkung auf Schwangerschaft, Embryonalentwicklung, Entwicklung des Foeten, und/oder die postnatale Entwicklung vor.
Anzeichen von Risiken für die äusserliche Harnstofftherapie in der Schwangerschaft und während der Laktation sind jedoch nicht bekannt.

Unerwünschte Wirkungen

Überempfindlichkeitsreaktionen gegenüber Inhaltsstoffen oder eine Irritation der Haut bei der Behandlung akuter entzündlicher Hauterkrankungen sind möglich.

Überdosierung


Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: D02AE01
Harnstoff besitzt einen hydratationsfördernden, keratolytischen, bakteriostatischen und juckreizstillenden Effekt. Aufgrund der Erhöhung der Wasserbindungskapazität der Hornschicht kann die Penetration anderer Wirksubstanzen verbessert und damit ihre Effektivität erhöht werden.

Pharmakokinetik

In die Epidermis und Dermis penetrieren nur wenige Prozent der aufgetragenen Wirkstoffmenge. Die Ausscheidung des resorbierten Harnstoffes erfolgt vor allem durch den Urin, in geringem Mass auch durch den Schweiss.

Präklinische Daten

Es sind keine für die Anwendung relevanten präklinischen Daten verfügbar.

Sonstige Hinweise

Bei Raumtemperatur (15–25 °C) lagern.
Für Kinder unerreichbar aufbewahren. Nicht einnehmen.
Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «Verwendbar bis» bezeichneten Datum verwendet werden.

Zulassungsnummer

55119 (Swissmedic).

Packungen

Eucerin Trockene Haut 10% Urea, Lotion 250 ml* lim (Fr. 14.40). (D)

Zulassungsinhaberin

Beiersdorf AG, 4153 Reinach/BL.

Stand der Information

September 2004.

2019 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home