ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Spiriva®:Boehringer Ingelheim (Schweiz) GmbH
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Dosierung/Anwendung

Übliche Dosierung
Es wird die Inhalation des Inhalts einer Kapsel einmal täglich mit dem HandiHaler zur gleichen Tageszeit empfohlen (siehe Gebrauchsanweisung des HandiHalers).
Tiotropium Kapseln sind nicht zur oralen Applikation bestimmt.
Patienten mit Leberfunktionsstörungen
Die Sicherheit und Wirksamkeit wurde bei Patienten mit einer Leberfunktionsstörung nicht untersucht. Tiotropium sollte deshalb bei Patienten mit schwerer Leberfunktionsstörung nicht angewendet werden.
Patienten mit Nierenfunktionsstörungen
Patienten mit Nierenfunktionsstörungen können Tiotropium in der empfohlenen Dosis anwenden. Bei Patienten mit mittlerer bis schwerer Funktionsstörung (Kreatinin-Clearance ≤50 ml/Min.) vgl. Kapitel «Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen» und «Pharmakokinetik».
Ältere Patienten
Ältere Patienten können Tiotropium in der empfohlenen Dosis anwenden.
Kinder und Jugendliche
Sicherheit und Wirksamkeit von Tiotropium Inhalationspulver wurde bei Kindern nicht untersucht, es sollte daher bei Kindern nicht angewandt werden.

2022 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home