ch.oddb.org
 
Analysen | Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Quiril® comp.:Sandoz Pharmaceuticals AG
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Kontraindikationen

Kombination von Quinapril/Hydrochlorothiazid mit Sacubitril/Valsartan aufgrund eines erhöhten Risikos für Angioödeme.
Überempfindlichkeitsreaktionen in Form von Gewebeschwellung (angioneurotisches Ödem) nach Anwendung eines anderen Angiotensin-konvertierenden Enzym (ACE)-Inhibitors oder Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten in der Vorgeschichte sowie bei hereditärem Angioödem.
Schwere Nierenfunktionsstörungen (Niereninsuffizienz mit stark eingeschränkter Harnproduktion bzw. Anurie; Kreatinin-Clearance <30 ml/min und/oder Serum-Kreatinin über 1,8 mg/100 ml).
Schwere Leberfunktionsstörungen.
Hyperkalzämie.
Hyponatriämie (bei Hypovolämie).
Quiril comp. ist kontraindiziert bei Frauen die schwanger sind, eine Schwangerschaft planen oder im gebärfähigen Alter sind und keine zuverlässige Verhütungsmethode anwenden. Quiril comp. darf nur verabreicht werden, wenn eine Schwangerschaft unwahrscheinlich ist und die Frauen über die möglichen Schädigungen des Fötus informiert wurden (siehe «Schwangerschaft/Stillzeit»).
Kombination von Quiril comp. mit Aliskiren bei Patienten mit Diabetes mellitus (Typ 1 und 2), mässig oder schwerwiegend eingeschränkter Nierenfunktion (GFR <60 ml/min/1,73 m2), Hyperkaliämie (>5 mmol/l) oder bei hypotonen Patienten mit kongestiver Herzinsuffizienz.
Kombination von Quiril comp. mit Angiotensin Rezeptor Blockern oder anderen ACE Inhibitoren bei Patienten mit Diabetes mellitus (Typ 1 und Typ 2) und Endorganschäden, mässig oder schwerwiegend eingeschränkter Nierenfunktion (GFR <60 ml/min/1,73 m2), Hyperkaliämie (>5 mmol/l) oder bei hypotonen Patienten mit kongestiver Herzinsuffizienz.
Überempfindlichkeit gegen Quinapril, Thiaziddiuretika (Hydrochlorothiazid), Sulfonamide (mögliche Kreuzreaktionen beachten) oder gegen die Hilfsstoffe.

2019 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home