ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Pamidron Sandoz®:Sandoz Pharmaceuticals AG
Vollst. FachinformationDDDDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
Reg.InhaberStand d. Info. 

Sonstige Hinweise

Pamidronat bildet Komplexe mit zweiwertigen Kationen und sollte kalziumhaltigen Lösungen zur intravenösen Anwendung nicht beigefügt werden.

Besondere Lagerungshinweise
Pamidron Sandoz soll nicht über 25 °C aufbewahrt werden.
Die physikalische und chemische Stabilität der mit Glucoselösung 5% verdünnten anwendungsfertigen Infusionslösung wurde bei 2–8 °C über 24 Stunden nachgewiesen; da die Lösung nicht konserviert ist, sollte sie aus mikrobiologischen Gründen jedoch sofort verwendet werden.

Hinweise für die Handhabung
Das Konzentrat sollte vor der Verabreichung mit einer kalziumfreien Infusionslösung (einer 5%igen Glukoselösung) weiter verdünnt werden. Natriumchloridlösung ist zur Verdünnung nicht geeignet.
Unverbrauchte Reste des unverdünnten Infusionskonzentrates dürfen nicht aufbewahrt werden und sind zu verwerfen.

2020 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home