ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu A.Vogel Halsschmerz-Spray:A.Vogel AG
Vollst. FachinformationDDDHeatmap anzeigenDrucken  
Gal.Form/Ther.Gr.Zusammens.Ind./Anw.mögl.Dos./Anw.Anw.einschr.Unerw.WirkungenSwissmedic-Nr.Stand d. Info. 

Zusammensetzung

1 ml Lösung enthält: 863 mg Tinktur aus frischem, blühendem Kraut von Rotem Sonnenhut* (Droge-Extraktionsmittel-Verhältnis 1:12, Auszugsmittel Ethanol 65% [V/V]), 46 mg Tinktur aus den frischen Wurzeln von Rotem Sonnenhut* (Droge-Extraktionsmittel-Verhältnis 1:11, Auszugsmittel Ethanol 65% [V/V]), 430 mg Tinktur aus frischen Salbeiblättern* (Droge-Extraktionsmittel-Verhältnis 1:17, Auszugsmittel Ethanol 68% [V/V]). Dieses Präparat enthält zusätzlich Hilfsstoffe.
* aus kontrolliert biologischem Anbau.
A.Vogel Halsschmerz-Spray enthält 40 Vol. % Alkohol.
1 Sprühstoss = 0,22 ml.

Zusammensetzung

1 ml Lösung enthält: 863 mg Tinktur aus frischem, blühendem Kraut von Rotem Sonnenhut* (Droge-Extraktionsmittel-Verhältnis 1:12, Auszugsmittel Ethanol 65% [V/V]), 46 mg Tinktur aus den frischen Wurzeln von Rotem Sonnenhut* (Droge-Extraktionsmittel-Verhältnis 1:11, Auszugsmittel Ethanol 65% [V/V]), 430 mg Tinktur aus frischen Salbeiblättern* (Droge-Extraktionsmittel-Verhältnis 1:17, Auszugsmittel Ethanol 68% [V/V]). Dieses Präparat enthält zusätzlich Hilfsstoffe.
* aus kontrolliert biologischem Anbau.
A.Vogel Halsschmerz-Spray enthält 40 Vol. % Alkohol.
1 Sprühstoss = 0,22 ml.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Kurzzeitige Behandlung von akuten Entzündungen des Mund- und Rachenraumes mit Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Kratzen und Brennen im Hals und Heiserkeit.

Dosierung/Anwendung

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 6–10 mal täglich 2 Sprühstösse in den Mund- oder Rachenraum.

Kontraindikationen

Bekannte Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe oder allgemein auf Korbblütler. Grundsätzlich sollten Echinaceahaltige Produkte bei Autoimmun-Erkrankungen, Leukosen oder Multipler Sklerose nicht angewendet werden.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Bei Patienten, die an Epilepsie leiden ist Vorsicht geboten.

Zulassungsnummer

58336 (Swissmedic).

Stand der Information

Juli 2009.

2020 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home