ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Soluprick® SQ:ALK-Abelló AG
Vollst. FachinformationDDDDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Unerwünschte Wirkungen

Jeder Arzt, der Allergietests durchführt, muss mit den therapeutischen Massnahmen zur Behandlung allergischer Reaktionen vertraut sein. Arzneimittel und Ausrüstungen zur Therapie derartiger Reaktionen müssen stets griffbereit sein.
Unerwünschte Wirkungen im Zusammenhang mit Pricktests können auf eine immunologische Antwort (lokal und/oder systemisch), die durch das Allergen hervorgerufen wird, zurückgeführt werden (siehe „Eigenschaften/Wirkungen“).
Die Positiv-Kontrolle löst eine lokale Reaktion aus mit Entwicklung einer Quaddel und eines Erythems mit lokalem Juckreiz. In einigen Fällen kann ein leichter lokaler Schmerz auftreten.
Immunsystem
Selten (0.01-0.1%): Systemische allergische Reaktionen wie Rhinitis, Konjunktivits, Urtikaria, Quincke-Ödem oder Asthma. Sie können mit den entsprechenden antiallergischen Symptomatika behandelt werden.
Sehr selten (<0.01%): Anaphylaxie. Sie kann innerhalb von Minuten nach dem Pricktest manifestieren und erfordert eine sofortige Behandlung mit Adrenalin und anderen Notfallmassnahmen bei Anaphylaxie. Symptome, die auf das Auftreten einer schwerwiegenden allergischen Reaktion hinweisen, können umfassen: Flush, starker Juckreiz an Handflächen, Fusssohlen und anderen Körperstellen (wie Nesselsucht). Allgemeines Unwohlsein und Unruhe können auftreten. Eine Anaphylaxie kann zu Symptomen bei mehreren Organsystemen führen wie Haut, Magen-Darm-, Respirationstrakt, Herz-Kreislauf- oder Zentralnerven-System.
Bei stärkeren systemischen Reaktionen nach dem Test soll der Patient den Arzt umgehend benachrichtigen.
Allgemeine Störungen und Reaktionen an der Applikationsstelle
Sehr häufig (≥10%): Reaktionen an der Applikationsstelle. Der Durchmesser der Quaddel wird kontinuierlich grösser und Pseuodopodien können nach der Testung auftreten. In manchen Fällen kann eine verzögerte Reaktion in Form einer diffusen Schwellung 6-24 Stunden nach dem Pricktest auftreten.
Lokalreaktionen können mit systemischen oder lokal wirkenden Symptomatika behandelt werden.

2020 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home