ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Apligraf:Organogenesis Switzerland GmbH
Vollst. Fachinformation Änderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Pharmakokinetik

Persistenz
Es wurden Biopsien von 61 Patienten mit unterschiedlichen Wunden (venöse Beinulzera, Verbrennungswunden, Hautentnahmestellen, Mundschleimhaut oder Epidermolysis Bullosa) analysiert. Bei der Mehrheit der Patienten konnten die Apligraf Zellen bereits nach 4 Wochen nicht mehr nachgewiesen werden. In vier Fällen konnte eine Persistenz der Zellen bis zu 6 Wochen festgestellt werden. In zwei von diesen vier Patienten waren die Resultate jedoch bei den Analyse-Methoden unterschiedlich. Wenn Apligraf Zellen länger als 4 Wochen nachweisbar waren, wurde eine unterliegende Co-morbidität oder ein geschwächtes Immunsystem diagnostiziert. Der klinische Heilungsfortschritt ist vom Nachweis der Apligraf Zellen unabhängig.

2020 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home