ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu PADMA DIGESTIN Kapseln:PADMA AG
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Interaktionen

Bisher sind keine Interaktionen mit anderen Arzneimitteln bekannt geworden.
Für einen methanolischen Extrakt aus Padma Digestin wurde in vitro an humanen Lebermikrosomen gezeigt, dass er CYP 1A2, CYP 2C9 und, in geringerem Mass, CYP 2C19 hemmt. Klinische Untersuchungen liegen noch keine vor. Die gleichzeitige Verwendung von Arzneimitteln, die durch CYP 1A2, CYP 2C9 oder CYP 2C19 metabolisiert werden (z.B. für CYP 1A2: Clozapin, Imipramin, Naproxen, Olanzapin, Ropinirol, Tacrin, Theophyllin, Tizanidin usw.; für CYP 2C9: Tolbutamid, Cimetidin, Diclofenac, Ibuprofen, Warfarin, Phenytoin, Losartan, Tamoxifen usw.; für CYP 2C19: Amitriptylin, Carbamazepin, Clopidogrel, Diazepam, Lansoprazol, Omeprazol, Phenobarbital, Progesteron usw.), könnte zu erhöhten Substratkonzentrationen führen, wenn das Arzneimittel in normalen Dosen gegeben wird. Patienten und Patientinnen, die eines dieser Arzneimittel zusammen mit Padma Digestin einnehmen, sollten sorgfältig überwacht werden.

2020 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home