ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Rotarix liquid:GlaxoSmithKline AG
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Interaktionen

Rotarix kann gleichzeitig mit irgendeinem der folgenden monovalenten oder Kombinations-Impfstoffen angewendet werden (einschliesslich des hexavalenten Impfstoffes DTPa-HBV-IPV+Hib): Diphtherie-Tetanus-Ganzzell-Pertussis- (DTPw), Diphtherie-Tetanus-azellulärem Pertussis- (DTPa), Haemophilus influenzae Typ b- (Hib), inaktiviertem Poliomyelitis- (IPV), Hepatitis-B- (HBV), Pneumokokken- und Meningokokken-Serotyp C-Impfstoff. Klinische Studien zeigten, dass die Immunantworten und die Sicherheitsprofile der angewendeten Impfstoffe unverändert blieben. Die gleichzeitige Verabreichung von Rotarix und oralem Polio-Impfstoff (OPV) beeinflusst die Immunantwort auf die Polio-Antigene nicht. Obwohl die gleichzeitige Verabreichung eines OPV-Impfstoffes die Immunantwort auf den Rotavirus-Impfstoff leicht reduzieren kann, bleibt der klinische Schutz vor einer schweren RV-Gastroenteritis erhalten.
Es sind keine Einschränkungen bezüglich der Ernährung oder der Trinkgewohnheiten des Kindes erforderlich, weder vor noch nach der Impfung.

2022 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home