ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Voriconazol Sandoz®:Sandoz Pharmaceuticals AG
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Kontraindikationen

Gleichzeitige Anwendung zusammen mit (vgl. «Interaktionen»):
·Carbamazepin
·CYP3A4 Substraten, für welche eine QTc-verlängernde Wirkung bekannt ist
·Efavirenz in Standarddosierung (400 mg und mehr, einmal täglich)
·hochdosiertem Ritonavir (2× täglich 400 mg oder mehr)
·Ergot-Alkaloiden (Ergotamin, Dihydroergotamin), welche CYP3A4 Substrate sind
·Johanniskrautpräparaten
·Phenobarbital und anderen langwirksamen Barbituraten
·Rifabutin
·Rifampicin
·Sirolimus
Überempfindlichkeit auf Voriconazol oder einen der sonstigen Bestandteile.

2019 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home