ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Bimatoprost Labatec® 0,3 mg/ml:Labatec Pharma SA
Vollst. FachinformationDDDDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Dosierung/Anwendung

Erwachsene:
Übliche Dosierung
Es wird empfohlen, Bimatoprost Labatec 0,3 mg/ml als Monotherapeutikum oder als Zusatzmedikation in einer Dosierung von 1 Tropfen Bimatoprost Labatec 0,3 mg/ml 1x täglich abends in das/die betroffene(n) Auge(n) einzutropfen. Die Anwendung sollte nicht häufiger als 1x täglich erfolgen, weil eine häufigere Verabreichung die augeninnendrucksenkende Wirkung vermindern kann.
Wenn mehr als ein topisches Augenarzneimittel verabreicht wird, müssen die Anwendungen mindestens 5 Minuten auseinander liegen.
Spezielle Dosierungsanweisungen
Ältere Patienten
Bei älteren Patienten ist eine Dosisanpassung nicht erforderlich.
Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahren)
Die Anwendung und Sicherheit von Bimatoprost Labatec 0,3 mg/ml sind bisher bei Kindern und Jugendlichen nicht geprüft worden. Daher wird die Anwendung von Bimatoprost Labatec 0,3 mg/ml bei Kindern oder Jugendlichen nicht empfohlen.
Patienten mit eingeschränkter Leber- und Nierenfunktion
Bimatoprost Labatec 0,3 mg/ml wurden bei Patienten mit eingeschränkter Nieren- oder mässig bis schwer eingeschränkter Leberfunktion nicht untersucht. Daher sollten Bimatoprost Labatec 0,3 mg/ml bei diesen Patienten nur mit Vorsicht eingesetzt werden. Bei Patienten mit anamnestisch bekannter leichter Leberinsuffizienz oder anormalen ALT, AST und/oder Bilirubin Ausgangswerten hatte Bimatoprost Labatec 0,3 mg/ml über 24 Monate keine unerwünschten Wirkungen auf die Leberfunktion.

2022 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home