ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Comirnaty® 3 Mikrogramm/Dosis Konzentrat zur Herstellung einer Injektionsdispersion für Kinder ab 6 Monaten bis unter 5 Jahren (KASTANIENBRAUNE Kappe):Pfizer AG
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code
J07BN01
Wirkungsmechanismus
Die nukleosidmodifizierte messenger RNA in Comirnaty (Tozinameran) ist in Lipid-Nanopartikel verpackt, welche die Aufnahme der nicht replizierenden RNA in Wirtszellen gestatten, und regelt so die transiente Expression des SARS-CoV-2-S-Antigens. Die mRNA kodiert für membranverankertes Spike-(S)-Antigen in voller Länge mit zwei Punktmutationen innerhalb der zentralen Helix. Die Mutation dieser beiden Aminosäuren zu Prolinen fixiert das S-Antigen in einer antigenisch bevorzugten Prä-Fusions-Konformation. Der Impfstoff löst sowohl die Produktion neutralisierender Antikörper als auch eine zelluläre Immunantwort gegen das S-Antigen aus und könnte auf diese Weise zu einem Schutz vor COVID-19 beitragen.
Pharmakodynamik
Keine weiteren Angaben.
Klinische Wirksamkeit
Wirksamkeit
Bei Studie 2 handelt es sich um eine multizentrische, multinationale, randomisierte, placebokontrollierte, beobachterverblindete Phase-1/2/3-Studie zur Dosisfindung, zur Auswahl des Impfstoffkandidaten und zur Untersuchung der Wirksamkeit bei Teilnehmenden ab einem Alter von 12 Jahren. Die Randomisierung erfolgte stratifiziert nach Alter: 12 bis 15 Jahre, 16 bis 55 Jahre bzw. 56 Jahre und älter. Mindestens 40% der Teilnehmenden befanden sich im Stratum ≥56 Jahre. Aus der Studie ausgeschlossen waren immungeschwächte Personen und Personen mit früherer klinischer oder mikrobiologischer COVID-19-Diagnose. Personen mit vorbestehender stabiler Erkrankung, definiert als Erkrankung, für die in den 6 Wochen vor der Aufnahme in die Studie keine erhebliche Therapieumstellung oder Hospitalisierung aufgrund einer Krankheitsverschlechterung erforderlich war, wurden ebenso eingeschlossen wie Personen mit bekannter stabiler Infektion mit HIV, Hepatitis-C-Virus (HCV) oder Hepatitis-B-Virus (HBV).
Wirksamkeit bei Teilnehmenden ab 16 Jahren
Für den Phase-2/3-Studienabschnitt der Studie 2, basierend auf den bis zum 14. November 2020 gesammelten Daten, wurden etwa 44'000 Teilnehmende zu gleichen Teilen randomisiert und sollten 2 Dosen Comirnaty oder Placebo erhalten. Die Wirksamkeitsanalysen umfassten Teilnehmende, die ihre zweite Impfung innerhalb von 19 bis 42 Tagen nach ihrer ersten Impfung erhielten. Die Mehrheit (93.1%) der Geimpften erhielt die zweite Dosis 19 bis 23 Tage nach Dosis 1. Eine Nachbeobachtung der Teilnehmenden über einen Zeitraum von bis zu 24 Monaten nach Dosis 2 ist geplant, um die Sicherheit und Wirksamkeit des Impfstoffs gegen COVID-19 zu beurteilen. In der klinischen Studie mussten die Teilnehmenden, um entweder Placebo oder Comirnaty zu erhalten, ein Mindestintervall von 14 Tagen vor und nach der Verabreichung eines Influenza-Impfstoffs einhalten. In der klinischen Studie war es Teilnehmern innerhalb 60 Tagen vor Anmeldung und bis zum Abschluss der Studie nicht gestattet Blut-/Plasmaprodukte oder Immunglobuline zu erhalten.
Die Studienpopulation für die Auswertung des primären Wirksamkeitsendpunkts umfasste 36'621 Teilnehmende ab einem Alter von 12 Jahren (18'242 in der Comirnaty- und 18'379 in der Placebo-Gruppe), bei denen bis 7 Tage nach Erhalt der zweiten Dosis keine vorbestehende Infektion mit SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde. Ausserdem waren 134 Teilnehmende im Alter von 16 bis 17 Jahren (66 in der Comirnaty-Gruppe und 68 in der Placebo-Gruppe) und 1'616 Teilnehmende 75 Jahre und älter (804 in der Comirnaty-Gruppe und 812 in der Placebo-Gruppe).
Tabelle 1: Demografische Daten (Population für den primären Wirksamkeitsendpunkt)a

Comirnaty
(N=18'242)

n (%)

Placebo
(N=18'379)

n (%)

Geschlecht

Männlich

9'318 (51.1)

9'225 (50.2)

Weiblich

8'924 (48.9)

9'154 (49.8)

Alter (Jahre)

Mittelwert (SD)

50.6 (15.70)

50.4 (15.81)

Median

52.0

52.0

Min.; Max.

(12; 89)

(12; 91)

Altersgruppe

≥12 bis 15 Jahre

46 (0.3)

42 (0.2)

≥16 bis 17 Jahre

66 (0.4)

68 (0.4)

≥16 bis 64 Jahre

14'216 (77.9)

14'299 (77.8)

≥65 bis 74 Jahre

3'176 (17.4)

3'226 (17.6)

≥75 Jahre

804 (4.4)

812 (4.4)

75 bis 85 Jahre

799 (4.4)

807 (4.4)

>85 Jahre

5 (0.0)

5 (0.0)

Hautfarbe

Weiss

15'110 (82.8)

15'301 (83.3)

Schwarz oder Afro-Amerikanisch

1'617 (8.9)

1'617 (8.8)

Indigene Amerikaner oder Alaskaner

118 (0.6)

106 (0.6)

Asiatisch

815 (4.5)

810 (4.4)

Indigene Hawaiianer oder andere pazifische Inselbewohner

48 (0.3)

29 (0.2)

Sonstigeb

534 (2.9)

516 (2.8)

Ethnizität

Hispanisch oder Latino

4'886 (26.8)

4'857 (26.4)

Nicht hispanisch oder Latino

13'253 (72.7)

13'412 (73.0)

Keine Angabe

103 (0.6)

110 (0.6)

Komorbiditätenc

Ja

8'432 (46.2)

8'450 (46.0)

Nein

9'810 (53.8)

9'929 (54.0)

a. Alle geeigneten randomisierten Teilnehmenden, die alle Impfungen wie randomisiert innerhalb des vordefinierten Zeitfensters erhalten, nach Ermessen des Klinikers ansonsten keine wichtigen Protokollabweichungen aufweisen und bei denen bis Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 kein Nachweis einer SARS-CoV-2-Infektion vorliegt.
b. Einschliesslich gemischte Abstammung und keine Angabe.
c. Anzahl der Teilnehmenden mit 1 oder mehr der folgenden Komorbiditäten, die das Risiko eines schweren COVID-19-Verlaufs erhöhen
·Chronische Lungenerkrankung (z.B. Emphysem und chronische Bronchitis, idiopathische Lungenfibrose und zystische Fibrose) oder mittelschweres bis schweres Asthma
·Signifikante Herzerkrankung (z.B. Herzinsuffizienz, koronare Herzkrankheit, angeborener Herzfehler, Kardiomyopathien und pulmonale Hypertonie)
·Adipositas (Body-Mass-Index [BMI] ≥30 kg/m2)
·Diabetes (Typ 1, Typ 2 oder Gestationsdiabetes)
·Lebererkrankung
·Infektion mit dem HIV (nicht in der Wirksamkeitsauswertung berücksichtigt)

Zum Zeitpunkt der primären Wirksamkeitsanalyse wurden die Teilnehmenden für insgesamt 2'214 Personenjahre in der Comirnaty-Gruppe und für insgesamt 2'222 Personenjahre in der Placebo-Gruppe auf symptomatisches COVID-19 untersucht.
Es wurden keine bedeutsamen klinischen Unterschiede in Bezug auf die Gesamtwirksamkeit des Impfstoffs bei Teilnehmenden mit Risiko eines schweren Verlaufs von COVID-19 festgestellt, einschliesslich Teilnehmenden mit mindestens 1 Begleiterkrankung, die das Risiko für einen schweren Verlauf von COVID-19 erhöht (z.B. Asthma, BMI ≥30 kg/m2, chronische Lungenerkrankung, Diabetes mellitus, Hypertonie).
Die Informationen zur Wirksamkeit des Impfstoffs sind in Tabelle 2 aufgeführt.
Tabelle 2: Wirksamkeit des Impfstoffs – Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2, nach Altersuntergruppen – Teilnehmende ohne Nachweis einer Infektion vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 – auswertbare Wirksamkeitspopulation (7 Tage)

Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2 bei Teilnehmenden ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion*

Untergruppe

Comirnaty
N
a = 18'198
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Placebo
N
a = 18'325
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Wirksamkeit des Impfstoffs
% (95%-KI)
e

Alle Teilnehmenden

8
2.214 (17'411)

162
2.222 (17'511)

95.0 (90.0; 97.9)

16 bis 64 Jahre

7
1.706 (13'549)

143
1.710 (13'618)

95.1 (89.6; 98.1)

65 Jahre und älter

1
0.508 (3'848)

19
0.511 (3'880)

94.7 (66.7; 99.9)

65 bis 74 Jahre

1
0.406 (3'074)

14
0.406 (3'095)

92.9 (53.1; 99.8)

75 Jahre und älter

0
0.102 (774)

5
0.106 (785)

100.0 (-13.1, 100.0)

Hinweis: Bestätigte Fälle wurden bestimmt durch Reverse-Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion (RT-PCR) und mindestens 1 auf COVID-19 hindeutendes Symptom (*Falldefinition: [mindestens 1 Symptom der Folgenden:] Fieber, neu aufgetretener oder verstärkter Husten, neu aufgetretene oder verstärkte Atemnot, Schüttelfrost, neu aufgetretene oder verstärkte Muskelschmerzen, neu aufgetretener Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Halsschmerzen, Durchfall oder Erbrechen.)
* In die Analyse gingen Teilnehmende ein, bei denen (vor Ablauf von 7 Tagen nach Erhalt der letzten Dosis) kein serologischer oder virologischer Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion vorlag (d.h. N-bindender Antikörper [Serum] negativ bei Termin 1 und SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nucleic Acid Amplification Technology; Nasenabstrich] nachweisbar bei Termin 1 und 2), und bei denen im Rahmen eines allfälligen ausserplanmässigen Besuchs vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 ein NAAT (Nasenabstrich) negativ ausfiel.
a. N = Anzahl der Teilnehmenden in der angegebenen Gruppe.
b. n1 = Anzahl der Teilnehmenden, welche die Endpunktdefinition erfüllen.
c. Gesamtbeobachtungszeit in 1'000 Personenjahren für den jeweiligen Endpunkt über alle Teilnehmenden innerhalb jeder Endpunkt-Risikogruppe. Der Zeitraum für die Erfassung von COVID-19-Fällen erstreckt sich von 7 Tagen nach Dosis 2 bis zum Ende des Beobachtungszeitraums.
d. n2 = Anzahl der bezüglich des Endpunkts gefährdeten Teilnehmenden.
e. Das zweiseitige Konfidenzintervall (KI) für die Wirksamkeit des Impfstoffs wurde auf der Grundlage der beobachtungszeitadjustierten Clopper-Pearson-Methode abgeleitet. KI nicht für Multiplizität adjustiert.

Die Wirksamkeit von Comirnaty in der Verhinderung des ersten Auftretens von COVID-19 ab 7 Tagen nach der zweiten Dosis im Vergleich zu Placebo betrug 94.6% (95%-Konfidenzintervall von 89.6 % bis 97.6 %) bei Teilnehmenden ab 16 Jahren mit oder ohne Nachweis einer früheren Infektion mit SARS-CoV-2.
Darüber hinaus zeigten Untergruppenanalysen des primären Wirksamkeitsendpunkts ähnliche Wirksamkeitspunktschätzungen für alle Geschlechter, Hautfarben und ethnischen Gruppen sowie für Teilnehmende mit medizinischen Komorbiditäten, die mit einem hohen Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf assoziiert sind.
Aktualisierte Wirksamkeitsanalysen wurden mit zusätzlichen bestätigten COVID-19-Fällen durchgeführt, die während der verblindeten, placebokontrollierten Nachbeobachtung bis zum 13. März 2021 auftraten. Dies entsprach einer Nachbeobachtungszeit von bis zu 6 Monaten nach Dosis 2 für Teilnehmende in der Wirksamkeitspopulation.
Die aktualisierten Informationen zur Wirksamkeit des Impfstoffs sind in Tabelle 3 aufgeführt.
Tabelle 3: Wirksamkeit des Impfstoffs – Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2, nach Altersuntergruppen – Teilnehmende ohne Nachweis einer Infektion und Teilnehmende mit oder ohne Nachweis einer Infektion vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 – auswertbare Wirksamkeitspopulation (7 Tage) während des placebokontrollierten Nachbeobachtungszeitraums

Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2 bei Teilnehmenden ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion*

Untergruppe

Comirnaty
N
a=20'998
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c(n2d)

Placebo
N
a=21'096
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c(n2d)

Wirksamkeit des Impfstoffs %
(95%-KI
e)

Alle Teilnehmendenf

77
6.247 (20'712)

850
6.003 (20'713)

91.3
(89.0, 93.2)

16 bis 64 Jahre

70
4.859 (15'519)

710
4.654 (15'515)

90.6
(87.9, 92.7)

65 Jahre und älter

7
1.233 (4'192)

124
1.202 (4'226)

94.5
(88.3, 97.8)

65 bis 74 Jahre

6
0.994 (3'350)

98
0.966 (3'379)

94.1
(86.6, 97.9)

75 Jahre und älter

1
0.239 (842)

26
0.237 (847)

96.2
(76.9, 99.9)

Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2 bei Teilnehmenden mit oder ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion

Untergruppe

Comirnaty
N
a=22'166
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c(n2d)

Placebo
N
a=22'320
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c(n2d)

Wirksamkeit des Impfstoffs %
(95%-KI
e)

Alle Teilnehmendenf

81
6.509 (21'642)

873
6.274 (21'689)

91.1
(88.8, 93.0)

16 bis 64 Jahre

74
5.073 (16'218)

727
4.879 (16'269)

90.2
(87.6, 92.4)

65 Jahre und älter

7
1.267 (4'315)

128
1.232 (4'326)

94.7
(88.7, 97.9)

65 bis 74 Jahre

6
1.021 (3'450)

102
0.992 (3'468)

94.3
(87.1, 98.0)

75 Jahre und älter

1
0.246 (865)

26
0.240 (858)

96.2
(77.2, 99.9)

Hinweis: Bestätigte Fälle wurden bestimmt durch Reverse-Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion (RT-PCR) und mindestens 1 auf COVID-19 hindeutendes Symptom (Symptome umfassten: Fieber, neu aufgetretener oder verstärkter Husten, neu aufgetretene oder verstärkte Atemnot, Schüttelfrost, neu aufgetretene oder verstärkte Muskelschmerzen, neu aufgetretener Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Halsschmerzen, Durchfall oder Erbrechen).
* In die Analyse gingen Teilnehmende ein, bei denen kein Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion vorlag (d.h. N-bindender Antikörper [Serum] negativ bei Termin 1 und SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachweisbar bei Termin 1 und 2) und bei denen im Rahmen eines allfälligen ausserplanmässigen Besuchs vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 ein NAAT (Nasenabstrich) negativ ausfiel.
a. N = Anzahl der Teilnehmenden in der angegebenen Gruppe.
b. n1 = Anzahl der Teilnehmenden, welche die Endpunktdefinition erfüllen.
c. Gesamtbeobachtungszeit in 1'000 Personenjahren für den jeweiligen Endpunkt über alle Teilnehmenden innerhalb jeder Endpunkt-Risikogruppe. Der Zeitraum für die Erfassung von COVID-19-Fällen erstreckt sich von 7 Tagen nach Dosis 2 bis zum Ende des Beobachtungszeitraums.
d. n2 = Anzahl der bezüglich des Endpunkts gefährdeten Teilnehmenden.
e. Das zweiseitige 95%-Konfidenzintervall (KI) für die Wirksamkeit des Impfstoffs wurde auf der Grundlage der beobachtungszeitadjustierten Clopper-Pearson-Methode abgeleitet.
f. Einschliesslich bestätigter Fälle bei Teilnehmenden im Alter von 12 bis 15 Jahren: 0 in der Comirnaty-Gruppe (sowohl ohne als auch mit oder ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion), 16 bzw. 18 in der Placebo-Gruppe (ohne bzw. mit oder ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion).

Die aktualisierten Untergruppenanalysen der Wirksamkeit des Impfstoffs nach demografischen Merkmalen sind in Tabelle 4 und 5 aufgeführt.
Tabelle 4: Wirksamkeit des Impfstoffs – Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2 – Teilnehmende ohne* Nachweis einer Infektion vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 nach demografischen Merkmalen – auswertbare Wirksamkeitspopulation (7 Tage) während des placebokontrollierten Nachbeobachtungszeitraums

Untergruppe

Comirnaty
N
a=20'998
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Placebo
N
a=21'096
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Wirksamkeit des Impfstoffs %
(95%-KI)
e

Geschlecht

Männlich

42
3.246 (10'637)

399
3.047 (10'433)

90.1
(86.4, 93.0)

Weiblich

35
3.001 (10'075)

451
2.956 (10'280)

92.4
(89.2, 94.7)

Ethnizität

Hispanisch oder Latino

29
1.786 (5'161)

241
1.711 (5'120)

88.5
(83.0, 92.4)

Nicht hispanisch oder Latino

47
4.429 (15'449)

609
4.259 (15'484)

92.6
(90.0, 94.6)

Hautfarbe

Schwarz oder Afro-Amerikanisch

4
0.545 (1'737)

48
0.527 (1'737)

91.9
(78.0, 97.9)

Weiss

67
5.208 (17'186)

747
5.026 (17'256)

91.3
(88.9, 93.4)

Sonstigef

6
0.494 (1'789)

55
0.451 (1'720)

90.0
(76.9, 96.5)

Land

Argentinien

15
1.012 (2'600)

108
0.986 (2'586)

86.5
(76.7, 92.7)

Brasilien

12
0.406 (1'311)

80
0.374 (1'293)

86.2
(74.5, 93.1)

Deutschland

0
0.047 (236)

1
0.048 (242)

100.0
(-3874.2, 100.0)

Südafrika

0
0.080 (291)

9
0.074 (276)

100.0
(53.5, 100.0)

Türkei

0
0.027 (228)

5
0.025 (222)

100.0
(-0.1, 100.0)

USA

50
4.674 (16'046)

647
4.497 (16'094)

92.6
(90.1, 94.5)

Hinweis: Bestätigte Fälle wurden bestimmt durch Reverse-Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion (RT-PCR) und mindestens 1 auf COVID-19 hindeutendes Symptom (Symptome umfassten: Fieber, neu aufgetretener oder verstärkter Husten, neu aufgetretene oder verstärkte Atemnot, Schüttelfrost, neu aufgetretene oder verstärkte Muskelschmerzen, neu aufgetretener Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Halsschmerzen, Durchfall oder Erbrechen).
Einschliesslich bestätigter Fälle bei Teilnehmenden im Alter von 12 bis 15 Jahren: 0 in der Comirnaty-Gruppe, 16 in der Placebo-Gruppe.
* In die Analyse gingen Teilnehmende ein, bei denen kein Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion vorlag (d.h. N-bindender Antikörper [Serum] negativ bei Termin 1 und SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachweisbar bei Termin 1 und 2) und bei denen im Rahmen eines allfälligen ausserplanmässigen Besuchs vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 ein NAAT (Nasenabstrich) negativ ausfiel.
a. N = Anzahl der Teilnehmenden in der angegebenen Gruppe.
b. n1 = Anzahl der Teilnehmenden, welche die Endpunktdefinition erfüllen.
c. Gesamtbeobachtungszeit in 1'000 Personenjahren für den jeweiligen Endpunkt über alle Teilnehmenden innerhalb jeder Endpunkt-Risikogruppe. Der Zeitraum für die Erfassung von COVID-19-Fällen erstreckt sich von 7 Tagen nach Dosis 2 bis zum Ende des Beobachtungszeitraums.
d. n2 = Anzahl der bezüglich des Endpunkts gefährdeten Teilnehmenden.
e. Das zweiseitige-Konfidenzintervall (KI) für die Wirksamkeit des Impfstoffs wurde auf der Grundlage der beobachtungszeitadjustierten Clopper-Pearson-Methode abgeleitet.
f. Sonstige = Indigene Amerikaner oder Alaskaner, asiatisch, indigene Hawaiianer oder andere pazifische Inselbewohner, gemischtrassisch und keine Angabe der ethnischen Zugehörigkeit.

Tabelle 5: Wirksamkeit des Impfstoffs – Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2 – Teilnehmende mit oder ohne* Nachweis einer Infektion vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 nach demografischen Merkmalen – auswertbare Wirksamkeitspopulation (7 Tage) während des placebokontrollierten Nachbeobachtungszeitraums

Untergruppe

Comirnaty
N
a=22'166
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Placebo
N
a=22'320
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Wirksamkeit des Impfstoffs %
(95%-KI)
e

Geschlecht

Männlich

44
3.376 (11'103)

411
3.181 (10'920)

89.9
(86.2, 92.8)

Weiblich

37
3.133 (10'539)

462
3.093 (10'769)

92.1
(88.9, 94.5)

Ethnizität

Hispanisch oder Latino

32
1.862 (5'408)

245
1.794 (5'391)

87.4
(81.8, 91.6)

Nicht hispanisch oder Latino

48
4.615 (16'128)

628
4.445 (16'186)

92.6
(90.1, 94.6)

Hautfarbe

Schwarz oder Afro-Amerikanisch

4
0.611 (1'958)

49
0.601 (1'985)

92.0
(78.1, 97.9)

Weiss

69
5.379 (17'801)

768
5.191 (17'880)

91.3
(88.9, 93.3)

Sonstigef

8
0.519 (1'883)

56
0.481 (1'824)

86.8
(72.1, 94.5)

Land

Argentinien

16
1.033 (2'655)

110
1.017 (2'670)

85.7
(75.7, 92.1)

Brasilien

14
0.441 (1'419)

82
0.408 (1'401)

84.2
(71.9, 91.7)

Deutschland

0
0.047 (237)

1
0.048 (243)

100.0
(-3868.6, 100.0)

Südafrika

0
0.099 (358)

10
0.096 (358)

100.0
(56.6, 100.0)

Türkei

0
0.029 (238)

6
0.026 (232)

100.0
(22.2, 100.0)

USA

51
4.861 (16'735)

664
4.678 (16'785)

92.6
(90.2, 94.6)

Hinweis: Bestätigte Fälle wurden bestimmt durch Reverse-Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion (RT-PCR) und mindestens 1 auf COVID-19 hindeutendes Symptom (Symptome umfassten: Fieber, neu aufgetretener oder verstärkter Husten, neu aufgetretene oder verstärkte Atemnot, Schüttelfrost, neu aufgetretene oder verstärkte Muskelschmerzen, neu aufgetretener Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Halsschmerzen, Durchfall oder Erbrechen).
Einschliesslich bestätigter Fälle bei Teilnehmenden im Alter von 12 bis 15 Jahren: 0 in der Comirnaty-Gruppe, 18 in der Placebo-Gruppe.
* In die Analyse gingen Teilnehmende ein, bei denen kein Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion vorlag (d.h. N-bindender Antikörper [Serum] negativ bei Termin 1 und SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachweisbar bei Termin 1 und 2) und bei denen im Rahmen eines allfälligen ausserplanmässigen Besuchs vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 ein NAAT (Nasenabstrich) negativ ausfiel.
a. N = Anzahl der Teilnehmenden in der angegebenen Gruppe.
b. n1 = Anzahl der Teilnehmenden, welche die Endpunktdefinition erfüllen.
c. Gesamtbeobachtungszeit in 1'000 Personenjahren für den jeweiligen Endpunkt über alle Teilnehmenden innerhalb jeder Endpunkt-Risikogruppe. Der Zeitraum für die Erfassung von COVID-19-Fällen erstreckt sich von 7 Tagen nach Dosis 2 bis zum Ende des Beobachtungszeitraums.
d. n2 = Anzahl der bezüglich des Endpunkts gefährdeten Teilnehmenden.
e. Das zweiseitige-Konfidenzintervall (KI) für die Wirksamkeit des Impfstoffs wurde auf der Grundlage der beobachtungszeitadjustierten Clopper-Pearson-Methode abgeleitet.
f. Sonstige = Indigene Amerikaner oder Alaskaner, asiatisch, indigene Hawaiianer oder andere pazifische Inselbewohner, gemischtrassisch und keine Angabe der ethnischen Zugehörigkeit.

Die aktualisierten Untergruppenanalysen der Wirksamkeit des Impfstoffs nach Risikostatus der Teilnehmenden sind in Tabelle 6 und 7 aufgeführt.
Tabelle 6: Wirksamkeit des Impfstoffs – Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2 nach Risikostatus – Teilnehmende ohne* Nachweis einer Infektion vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 – auswertbare Wirksamkeitspopulation (7 Tage) während des placebokontrollierten Nachbeobachtungszeitraums

Untergruppe

Comirnaty
N
a=20'998
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c(n2d)

Placebo
N
a=21'096
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c(n2d)

Wirksamkeit des Impfstoffs %
(95%-KI)
e

Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2f

77
6.247 (20'712)

850
6.003 (20'713)

91.3
(89.0, 93.2)

Mit Risikog

Ja

35
2.797 (9'167)

401
2.681 (9'136)

91.6
(88.2, 94.3)

Nein

42
3.450 (11'545)

449
3.322 (11'577)

91.0
(87.6, 93.6)

Altersgruppe (Jahre) und Risikostatus

16 bis 64 ohne Risiko

41
2.776 (8'887)

385
2.661 (8'886)

89.8
(85.9, 92.8)

16 bis 64 mit Risiko

29
2.083 (6'632)

325
1.993 (6'629)

91.5
(87.5, 94.4)

65 und älter ohne Risiko

1
0.553 (1'870)

53
0.546 (1'922)

98.1
(89.2, 100.0)

65 und älter mit Risiko

6
0.680 (2'322)

71
0.656 (2'304)

91.8
(81.4, 97.1)

Adipösh

Ja

27
2.103 (6'796)

314
2.050 (6'875)

91.6
(87.6, 94.6)

Nein

50
4.143 (13'911)

536
3.952 (13'833)

91.1
(88.1, 93.5)

Altersgruppe (Jahre) und Adipositasstatus

16 bis 64 und nicht adipös

46
3.178 (10'212)

444
3.028 (10'166)

90.1
(86.6, 92.9)

16 bis 64 und adipös

24
1.680 (5'303)

266
1.624 (5'344)

91.3
(86.7, 94.5)

65 und älter und nicht adipös

4
0.829 (2'821)

79
0.793 (2'800)

95.2
(87.1, 98.7)

65 und älter und adipös

3
0.404 (1'370)

45
0.410 (1'426)

93.2
(78.9, 98.7)

Hinweis: Bestätigte Fälle wurden bestimmt durch Reverse-Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion (RT-PCR) und mindestens 1 auf COVID-19 hindeutendes Symptom (Symptome umfassten: Fieber, neu aufgetretener oder verstärkter Husten, neu aufgetretene oder verstärkte Atemnot, Schüttelfrost, neu aufgetretene oder verstärkte Muskelschmerzen, neu aufgetretener Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Halsschmerzen, Durchfall oder Erbrechen).
* In die Analyse gingen Teilnehmende ein, bei denen kein Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion vorlag (d.h. Nbindender Antikörper [Serum] negativ bei Termin 1 und SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachweisbar bei Termin 1 und 2) und bei denen im Rahmen eines allfälligen ausserplanmässigen Besuchs vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 ein NAAT (Nasenabstrich) negativ ausfiel.
a. N = Anzahl der Teilnehmenden in der angegebenen Gruppe.
b. n1 = Anzahl der Teilnehmenden, welche die Endpunktdefinition erfüllen.
c. Gesamtbeobachtungszeit in 1'000 Personenjahren für den jeweiligen Endpunkt über alle Teilnehmenden innerhalb jeder Endpunkt-Risikogruppe. Der Zeitraum für die Erfassung von COVID-19-Fällen erstreckt sich von 7 Tagen nach Dosis 2 bis zum Ende des Beobachtungszeitraums.
d. n2 = Anzahl der bezüglich des Endpunkts gefährdeten Teilnehmenden.
e. Das zweiseitige Konfidenzintervall (KI) für die Wirksamkeit des Impfstoffs wurde auf der Grundlage der beobachtungszeitadjustierten Clopper-Pearson-Methode abgeleitet.
f. Einschliesslich bestätigter Fälle bei Teilnehmenden im Alter von 12 bis 15 Jahren: 0 in der Comirnaty-Gruppe, 16 in der Placebo-Gruppe.
g. Risiko definiert als Wert von mindestens 1 auf dem Charlson-Komorbiditätsindex (CCI) oder Adipositas (BMI ≥30 kg/m2 oder BMI ≥95. Perzentile [Alter zwischen 12 und 15 Jahren]).
h. Adipositas definiert als BMI ≥30 kg/m2. In der Altersgruppe von 12 bis 15 Jahren wird Adipositas definiert als ein BMI auf oder über der 95. Perzentile. Siehe Wachstumstabellen der CDC unter https://www.cdc.gov/growthcharts/html_charts/bmiagerev.htm.

Tabelle 7: Wirksamkeit des Impfstoffs – Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2 nach Risikostatus – Teilnehmende mit oder ohne Nachweis einer Infektion vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 – auswertbare Wirksamkeitspopulation (7 Tage) während des placebokontrollierten Nachbeobachtungszeitraums

Untergruppe

Comirnaty
N
a=22'166
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c(n2d)

Placebo
N
a=22'320
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c(n2d)

Wirksamkeit des Impfstoffs %
(95%-KI)
e

Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2f

81
6.509 (21'642)

873
6.274 (21'689)

91.1
(88.8, 93.0)

Mit Risikog

Ja

36
2.925 (9'601)

410
2.807 (9'570)

91.6
(88.1, 94.2)

Nein

45
3.584 (12'041)

463
3.466 (12'119)

90.6
(87.2, 93.2)

Altersgruppe (Jahre) und Risikostatus

16 bis 64 ohne Risiko

44
2.887 (9'254)

397
2.779 (9'289)

89.3
(85.4, 92.4)

16 bis 64 mit Risiko

30
2.186 (6'964)

330
2.100 (6'980)

91.3
(87.3, 94.2)

65 und älter ohne Risiko

1
0.566 (1'920)

55
0.559 (1'966)

98.2
(89.6, 100.0)

65 und älter mit Risiko

6
0.701 (2'395)

73
0.672 (2'360)

92.1
(82.0, 97.2)

Adipösh

Ja

28
2.207 (7'139)

319
2.158 (7'235)

91.4
(87.4, 94.4)

Nein

53
4.301 (14'497)

554
4.114 (14'448)

90.8
(87.9, 93.2)

Altersgruppe (Jahre) und Adipositasstatus

16 bis 64 und nicht adipös

49
3.303 (10'629)

458
3.158 (10'614)

89.8
(86.2, 92.5)

16 bis 64 und adipös

25
1.768 (5'584)

269
1.719 (5'649)

91.0
(86.4, 94.3)

65 und älter und nicht adipös

4
0.850 (2'899)

82
0.811 (2'864)

95.3
(87.6, 98.8)

65 und älter und adipös

3
0.417 (1'415)

46
0.420 (1'462)

93.4
(79.5, 98.7)

Hinweis: Bestätigte Fälle wurden bestimmt durch Reverse-Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion (RT-PCR) und mindestens 1 auf COVID-19 hindeutendes Symptom (Symptome umfassten: Fieber, neu aufgetretener oder verstärkter Husten, neu aufgetretene oder verstärkte Atemnot, Schüttelfrost, neu aufgetretene oder verstärkte Muskelschmerzen, neu aufgetretener Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Halsschmerzen, Durchfall oder Erbrechen).
a. N = Anzahl der Teilnehmenden in der angegebenen Gruppe.
b. n1 = Anzahl der Teilnehmenden, welche die Endpunktdefinition erfüllen.
c. Gesamtbeobachtungszeit in 1'000 Personenjahren für den jeweiligen Endpunkt über alle Teilnehmenden innerhalb jeder Endpunkt-Risikogruppe. Der Zeitraum für die Erfassung von COVID-19-Fällen erstreckt sich von 7 Tagen nach Dosis 2 bis zum Ende des Beobachtungszeitraums.
d. n2 = Anzahl der bezüglich des Endpunkts gefährdeten Teilnehmenden.
e. Das zweiseitige-Konfidenzintervall (KI) für die Wirksamkeit des Impfstoffs wurde auf der Grundlage der beobachtungszeitadjustierten Clopper-Pearson-Methode abgeleitet.
f. Einschliesslich bestätigter Fälle bei Teilnehmenden im Alter von 12 bis 15 Jahren: 0 in der Comirnaty-Gruppe, 18 in der Placebo-Gruppe.
g. Risiko definiert als Wert von mindestens 1 auf dem Charlson-Komorbiditätsindex (CCI) oder Adipositas (BMI ≥30 kg/m2 oder BMI ≥95. Perzentile [Alter zwischen 12 und 15 Jahren]).
h. Adipositas definiert als BMI ≥30 kg/m2. In der Altersgruppe von 12 bis 15 Jahren wird Adipositas definiert als ein BMI auf oder über der 95. Perzentile. Siehe Wachstumstabellen der CDC unter https://www.cdc.gov/growthcharts/html_charts/bmiagerev.htm.

Wirksamkeit gegen COVID-19 mit schwerem Verlauf
Aktualisierte Wirksamkeitsanalysen der sekundären Wirksamkeitsendpunkte unterstützten den Nutzen von Comirnaty hinsichtlich der Prävention von COVID-19 mit schwerem Verlauf.
Ab dem 13. März 2021 wird die Wirksamkeit des Impfstoffs gegen COVID-19 mit schwerem Verlauf nur für Teilnehmende mit oder ohne früherer SARS-CoV-2-Infektion dargestellt (Tabelle 8), da die COVID-19-Fallzahlen sowohl in der Comirnaty- als auch in der Placebo-Gruppe bei Teilnehmenden ohne frühere SARS-CoV-2-Infektion dieselben waren wie bei Teilnehmenden mit oder ohne frühere SARS-CoV-2-Infektion.
Tabelle 8: Wirksamkeit des Impfstoffs – Erstes Auftreten von COVID-19 mit schwerem Verlauf bei Teilnehmenden mit oder ohne frühere SARS-CoV-2-Infektion gemäss Definition der Food and Drug Administration (FDA)* oder der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) nach Dosis 1 oder ab 7 Tage nach Dosis 2 während der placebokontrollierten Nachbeobachtung

Wirksamkeit des Impfstoffs – Erstes Auftreten von COVID-19 mit schwerem Verlauf gemäss Definition der FDA

Comirnaty
Fälle

n1
a
Beobachtungszeit (n2
b)

Placebo
Fälle

n1
a
Beobachtungszeit (n2
b)

Wirksamkeit des Impfstoffs %
(95%-KI
c)

Nach Dosis 1d

1
8.439e (22'505)

30
8.288e (22'435)

96.7
(80.3, 99.9)

7 Tage nach Dosis 2f

1
6.522g (21'649)

21
6.404g (21'730)

95.3
(70.9, 99.9)

Wirksamkeit des Impfstoffs – Erstes Auftreten von COVID-19 mit schwerem Verlauf gemäss Definition der CDC

Comirnaty
Fälle

n1
a
Beobachtungszeit (n2
b)

Placebo
Fälle

n1
a
Beobachtungszeit (n2
b)

Wirksamkeit des Impfstoffs %
(95%-KI
c)

Nach Dosis 1d

1
8.427e (22'473)

45
8.269e (22'394)

97.8
(87.2, 99.9)

7 Tage nach Dosis 2f

0
6.514g (21'620)

32
6.391g (21'693)

100
(88.0, 100.0)

Hinweis: Bestätigte Fälle wurden bestimmt durch Reverse-Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion (RT-PCR) und mindestens 1 auf COVID-19 hindeutendes Symptom (Symptome umfassten: Fieber, neu aufgetretener oder verstärkter Husten, neu aufgetretene oder verstärkte Atemnot, Schüttelfrost, neu aufgetretene oder verstärkte Muskelschmerzen, neu aufgetretener Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Halsschmerzen, Durchfall oder Erbrechen).
* Eine COVID-19-Erkrankung mit schwerem Verlauf ist laut FDA definiert als gesicherte COVID-19-Erkrankung und Vorliegen von mindestens 1 der folgenden Symptome:
·Klinische Anzeichen in Ruhe, die auf eine schwere systemische Erkrankung hindeuten (Atemfrequenz ≥30 Atemzüge pro Minute, Herzfrequenz ≥125 Schläge pro Minute, Sauerstoffsättigung ≤93% bei Raumluft auf Meereshöhe oder Verhältnis des arteriellen Sauerstoffpartialdrucks zur fraktionierten inspiratorischen Sauerstoffkonzentration <300 mm Hg);
·Respiratorische Insuffizienz (definiert als Erforderlichkeit von High-Flow-Sauerstoff, nichtinvasiver Beatmung, mechanischer Beatmung oder extrakorporaler Membranoxygenierung [ECMO]);
·Nachweis eines Schocks (systolischer Blutdruck <90 mm Hg, diastolischer Blutdruck <60 mm Hg oder erforderliche Verabreichung von Vasopressoren);
·Relevante akute Nieren-, Leber- oder neurologische Dysfunktion;
·Einweisung auf eine Intensivstation;
·Tod.
† Eine COVID-19-Erkrankung mit schwerem Verlauf ist laut CDC definiert als gesicherte COVID-19-Erkrankung und Vorliegen von mindestens 1 der folgenden Symptome:
·Hospitalisierung;
·Einweisung auf die Intensivstation;
·Intubation oder mechanische Beatmung;
·Tod.
a. n1 = Anzahl der Teilnehmenden, welche die Endpunktdefinition erfüllen.
b. n2 = Anzahl der bezüglich des Endpunkts gefährdeten Teilnehmenden.
c. Das zweiseitige-Konfidenzintervall (KI) für die Wirksamkeit des Impfstoffs wurde auf der Grundlage der beobachtungszeitadjustierten Clopper-Pearson-Methode abgeleitet.
d. Bewertung der Wirksamkeit anhand der für Dosis 1 verfügbaren Gesamtwirksamkeitspopulation (modifizierte Intention-to-treat-Population), einschliesslich aller randomisierten Teilnehmenden, die mindestens eine Dosis der Studienintervention erhalten hatten.
e. Gesamtbeobachtungszeit in 1'000 Personenjahren für den jeweiligen Endpunkt über alle Teilnehmenden innerhalb jeder Endpunkt-Risikogruppe. Der Zeitraum für die Erfassung von COVID-19-Fällen erstreckt sich von Dosis 1 bis zum Ende des Beobachtungszeitraums.
f. Bewertung der Wirksamkeit anhand der auswertbaren Wirksamkeitspopulation (7 Tage) einschliesslich aller geeigneten randomisierten Teilnehmenden, die alle Impfungen wie randomisiert innerhalb des vordefinierten Zeitfensters erhalten und nach Ermessen des Klinikers ansonsten keine wichtigen Protokollabweichungen aufweisen.
g. Gesamtbeobachtungszeit in 1'000 Personenjahren für den jeweiligen Endpunkt über alle Teilnehmenden innerhalb jeder Endpunkt-Risikogruppe. Der Zeitraum für die Erfassung von COVID-19-Fällen erstreckt sich von 7 Tagen nach Dosis 2 bis zum Ende des Beobachtungszeitraums.

Wirksamkeit und Immunogenität bei Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren
In einer Analyse der Studie 2 bei Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren ohne Nachweis einer vorherigen Infektion traten bei 1'005 Teilnehmenden, die den Impfstoff erhielten, keine Fälle auf, und bei 978 Teilnehmenden, die Placebo erhielten, waren es 16 Fälle. Die Punktschätzung für die Wirksamkeit beträgt 100% (95% Konfidenzintervall 75.3 bis 100.0). Bei den Teilnehmenden mit oder ohne Nachweis einer vorherigen Infektion gab es 0 Fälle bei den 1'119 Teilnehmenden, die den Impfstoff erhielten, und 18 Fälle bei den 1'110 Teilnehmenden, die Placebo erhielten. Dies zeigt ebenfalls, dass die Punktschätzung für die Wirksamkeit 100% beträgt (95% Konfidenzintervall 78.1 bis 100.0).
In Studie 2 wurde eine Analyse der SARS-CoV-2-neutralisierenden Titer einen Monat nach der zweiten Dosis bei einer zufällig ausgewählten Untergruppe von Teilnehmenden durchgeführt, die bis zu einen Monat nach der zweiten Dosis keine serologischen oder virologischen Hinweise auf eine frühere SARS-CoV-2-Infektion hatten, wobei das Ansprechen bei Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren (n=190) mit Teilnehmenden im Alter von 16 bis 25 Jahren (n=170) verglichen wurde.
Das Verhältnis der geometrischen Mittelwerte der Titer (GMT) in der Altersgruppe der 12- bis 15-Jährigen zur Altersgruppe der 16- bis 25-Jährigen betrug 1.76 mit einem zweiseitigen 95%-Konfidenzintervall von 1.47 bis 2.10. Somit wurde das Kriterium der 1.5-fachen Nichtunterlegenheit erfüllt, da die untere Grenze des zweiseitigen 95%-Konfidenzintervalls für das geometrische Mittelwertverhältnis [GMR] >0.67 war.
Eine aktualisierte Wirksamkeitsanalyse von Studie 2 wurde bei etwa 2'260 Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren durchgeführt. Dabei wurden bestätigte COVID-19-Fälle bis zum Stichtag 2. September 2021 untersucht, entsprechend einer Nachbeobachtung bis 6 Monate nach Dosis 2 für Teilnehmende in der Wirksamkeitspopulation.
Die aktualisierten Daten zur Wirksamkeit des Impfstoffs bei Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren sind in Tabelle 9 dargestellt.
Tabelle 9: Wirksamkeit des Impfstoffs – Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2: ohne Nachweis einer Infektion und mit oder ohne Nachweis einer Infektion vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 – verblindete placebokontrollierte Nachbeobachtungsphase, Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren – auswertbare Wirksamkeitspopulation (7 Tage)

Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2 bei Jugendlichen ab einem Alter von 12 bis 15 Jahren ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion*

Comirnaty
N
a=1'057
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Placebo
N
a=1'030
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Wirksamkeit des Impfstoffs %
(95%-KI
e)

Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren

0
0.343 (1'043)

28
0.322 (1'019)

100.0
(86.8, 100.0)

Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2 bei Jugendlichen ab einem Alter von 12 bis 15 Jahren mit oder ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion

Comirnaty
N
a=1'119
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Placebo
N
a=1'109
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Wirksamkeit des Impfstoffs %
(95%-KI
e)

Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren

0
0.362 (1'098)

30
0.345 (1'088)

100.0
(87.5, 100.0)

Hinweis: Bestätigte Fälle wurden bestimmt durch Reverse-Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion (RT-PCR) und mindestens 1 auf COVID-19 hindeutendes Symptom (Symptome umfassten: Fieber, neu aufgetretener oder verstärkter Husten, neu aufgetretene oder verstärkte Atemnot, Schüttelfrost, neu aufgetretene oder verstärkte Muskelschmerzen, neu aufgetretener Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Halsschmerzen, Durchfall, Erbrechen).
* In die Analyse gingen Teilnehmende ein, bei denen kein Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion vorlag (d.h. N-bindender Antikörper [Serum] negativ bei Termin 1 und SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachweisbar bei Termin 1 und 2) und bei denen im Rahmen eines allfälligen ausserplanmässigen Besuchs vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 ein NAAT (Nasenabstrich) negativ ausfiel.
a. N = Anzahl der Teilnehmenden in der angegebenen Gruppe.
b. n1 = Anzahl der Teilnehmenden, welche die Endpunktdefinition erfüllen.
c. Gesamtbeobachtungszeit in 1'000 Personenjahren für den jeweiligen Endpunkt über alle Teilnehmenden innerhalb jeder Endpunkt-Risikogruppe. Der Zeitraum für die Erfassung von COVID-19-Fällen erstreckt sich von 7 Tagen nach Dosis 2 bis zum Ende des Beobachtungszeitraums.
d. n2 = Anzahl der bezüglich des Endpunkts gefährdeten Teilnehmenden.
e. Das zweiseitige Konfidenzintervall (KI) für die Wirksamkeit des Impfstoffs wurde auf der Grundlage der beobachtungszeitadjustierten Clopper-Pearson-Methode abgeleitet.

Wirksamkeit bei Kindern im Alter von 5 bis <12 Jahren – nach 2 Dosen
Eine deskriptive Wirksamkeitsanalyse von Studie 3 wurde bei 1'968 Kindern im Alter von 5 bis <12 Jahren ohne Nachweis einer Infektion vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 durchgeführt. Dabei wurden bestätigte symptomatische COVID-19-Fälle bis zum Stichtag 8. Oktober 2021 untersucht.
Tabelle 10 zeigt die spezifischen demografischen Merkmale bei Teilnehmenden ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion bis zum Ablauf von 7 Tagen nach der zweiten Dosis.
Tabelle 10: Demografische Merkmale – Teilnehmende ohne Nachweis einer Infektion vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 – Phase 2/3 – Alter von 5 bis <12 Jahre – auswertbare Wirksamkeitspopulation

Comirnaty
10 Mikrogramm/Dosis

(N
a=1'305)
n
b (%)

Placebo
(N
a=663)
n
b (%)

Geschlecht

Männlich

679 (52.0)

343 (51.7)

Weiblich

626 (48.0)

320 (48.3)

Alter bei Impfung

Mittelwert (SD)

8.2 (1.93)

8.1 (1.98)

Median

8.0

8.0

Min.; Max.

(5, 11)

(5, 11)

Hautfarbe

Weiss

1'018 (78.0)

514 (77.5)

Schwarz oder Afro-Amerikanisch

76 (5.8)

48 (7.2)

Indigene Amerikaner oder Alaskaner

<1.0%

<1.0%

Asiatisch

86 (6.6)

46 (6.9)

Indigene Hawaiianer oder andere pazifische Inselbewohner

<1.0%

<1.0%

Sonstigec

110 (8.4)

52 (7.8)

Ethnizität

Hispanisch oder Latino

243 (18.6)

130 (19.6)

Nicht hispanisch oder Latino

1'059 (81.1)

533 (80.4)

Keine Angabe

<1.0%

<1.0%

Komorbiditätend

Ja

262 (20.1)

133 (20.1)

Nein

1'043 (79.9)

530 (79.9)

a. N = Anzahl der Teilnehmenden in der angegebenen Gruppe aus der auswertbaren Wirksamkeitspopulation ohne Nachweis einer SARS-CoV-2-Infektion vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2. Diese Werte sind die Nenner für die Prozentberechnungen. Die auswertbare Wirksamkeitspopulation umfasste alle geeigneten randomisierten Teilnehmenden, die alle Impfungen wie randomisiert innerhalb des vordefinierten Zeitfensters erhielten und nach Ermessen des Klinikers ansonsten keine wichtigen Protokollabweichungen aufwiesen.
b. n = Anzahl an Teilnehmenden mit dem angegebenen Merkmal.
c. Einschliesslich gemischtrassisch und keine Angabe der ethnischen Zugehörigkeit.
d. Anzahl der Teilnehmenden mit 1 oder mehr der folgenden Komorbiditäten, die das Risiko eines schweren COVID-19-Verlaufs erhöhen: definiert als Teilnehmende mit mindestens 1 der vordefinierten Komorbiditäten gemäss MMWR 69(32);1081-1088 und/oder Adipositas (BMI ≥95. Perzentile).

Die deskriptiven Ergebnisse zur Wirksamkeit des Impfstoffs bei Kindern im Alter von 5 bis <12 Jahren ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion sind in Tabelle 11 dargestellt. Keiner der erhobenen Fälle erfüllte die Kriterien für eine schwere COVID-19-Erkrankung oder ein Multisystem-Entzündungssyndrom bei Kindern (MIS-C). Weder in der Impfstoffgruppe noch in der Placebogruppe wurden bei Teilnehmenden mit Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion Fälle von COVID-19 festgestellt.
Tabelle 11: Wirksamkeit des Impfstoffs – Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2: ohne Nachweis einer Infektion vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 – Phase 2/3 – Kinder im Alter von 5 bis <12 Jahren – auswertbare Wirksamkeitspopulation

Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 2 bei Kindern im Alter von 5 bis <12 Jahren ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion*

Comirnaty
10 Mikrogramm/Dosis

N
a=1'305
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Placebo
N
a=663
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Wirksamkeit des Impfstoffs %
(95%-KI)

Kinder im Alter von 5 bis <12 Jahren

3
0.322 (1'273)

16
0.159 (637)

90.7
(67.7, 98.3)

Hinweis: Bestätigte Fälle wurden bestimmt durch Reverse-Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion (RT-PCR) und mindestens 1 auf COVID-19 hindeutendes Symptom (Symptome umfassten: Fieber, neu aufgetretener oder verstärkter Husten, neu aufgetretene oder verstärkte Atemnot, Schüttelfrost, neu aufgetretene oder verstärkte Muskelschmerzen, neu aufgetretener Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Halsschmerzen, Durchfall, Erbrechen).
* In die Analyse gingen Teilnehmende ein, bei denen kein Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion vorlag (d.h. N-bindender Antikörper [Serum] negativ bei Termin 1 und SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachweisbar bei Termin 1 und 2), und bei denen im Rahmen eines allfälligen ausserplanmässigen Besuchs vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 2 ein NAAT (Nasenabstrich) negativ ausfiel.
a. N = Anzahl der Teilnehmenden in der angegebenen Gruppe.
b. n1 = Anzahl der Teilnehmenden, welche die Endpunktdefinition erfüllen.
c. Gesamtbeobachtungszeit in 1'000 Personenjahren für den jeweiligen Endpunkt über alle Teilnehmenden innerhalb jeder Endpunkt-Risikogruppe. Der Zeitraum für die Erfassung von COVID-19-Fällen erstreckt sich von 7 Tagen nach Dosis 2 bis zum Ende des Beobachtungszeitraums.
d. n2 = Anzahl der bezüglich des Endpunkts gefährdeten Teilnehmenden.

Immunogenität bei Kindern im Alter von 5 bis <12 Jahren – nach 2 Dosen
Die Studie 3 ist eine Phase-1/2/3-Studie mit einer unverblindeten Dosisfindungsphase des Impfstoffs (Phase I) und einer multizentrischen, multinationalen, randomisierten, Placebo-kontrollierten, beobachterverblindeten Wirksamkeitsphase (Phase 2/3), in die Teilnehmende im Alter von 5 bis <12 Jahren aufgenommen wurden.
In Studie 3 wurde die Effektivität des Impfstoffs in einer Analyse der SARS-CoV-2-50%-Neutralisationsantikörpertiter (NT50) einen Monat nach der zweiten Dosis bei einer zufällig ausgewählten Untergruppe von Teilnehmenden nachgewiesen, indem im Rahmen eines Immunobridging die Immunantworten von Kindern im Alter von 5 bis <12 Jahren im Phase-2/3-Studienabschnitt von Studie 3 mit Teilnehmenden im Alter von 16 bis 25 Jahren im Phase-2/3-Studienabschnitt von Studie 2 verglichen wurden, die bis zu einen Monat nach der zweiten Dosis keine serologischen oder virologischen Hinweise auf eine frühere SARS-CoV-2-Infektion hatten. Dabei wurden die im Vorfeld festgelegten Kriterien für das Immunobridging sowohl in Bezug auf das geometrische Mittelwertverhältnis (GMR) als auch die Seroresponse-Differenz erreicht, wobei die Seroresponse definiert war als Erreichen eines mindestens 4-fachen Anstiegs des SARS-CoV-2 NT50 im Vergleich zum Ausgangswert (vor Dosis 1).
Das Verhältnis zwischen dem SARS-CoV-2 NT50 bei Kindern im Alter von 5 bis <12 Jahren und demjenigen bei jungen Erwachsenen im Alter von 16 bis 25 Jahren lag bei 1.04 (zweiseitiges 95%-KI: 0.93, 1.18), wie in Tabelle 12 dargestellt.
Tabelle 12: Zusammenfassung des geometrischen Mittelwertverhältnisses für 50% neutralisierende Antikörpertiter – Vergleich von Kindern im Alter von 5 bis <12 Jahren (Studie 3) mit Teilnehmenden im Alter von 16 bis 25 Jahren (Studie 2) – Teilnehmende ohne Nachweis einer Infektion bis zu 1 Monat nach Dosis 2 – Population mit auswertbarer Immunogenität

Comirnaty

5 bis <12 Jahre/
16 bis 25 Jahre

10 Mikrogramm/ Dosis
5 bis <12 Jahre

n
a=264

30 Mikrogramm/ Dosis
16 bis 25 Jahre

n
a=253

Test

Zeit-punktb

GMTc
(95%-KI
c)

GMTc
(95%-KI
c)

GMRd
(95%-KI
d)

Ziel des Immunobridging erreichte
(J/N)

SARS-CoV-2-Neutralisa-tionstest – NT50 (Titer)f

1 Monat nach Dosis 2

1'197.6
(1'106.1, 1'296.6)

1'146.5
(1'045.5, 1'257.2)

1.04
(0.93, 1.18)

J

Abkürzungen: KI = Konfidenzintervall, GMR = geometrisches Mittelwertverhältnis (geometric mean ratio), GMT = geometrischer Mittelwert der Titer (geometric mean titre), LLOQ = untere Bestimmungsgrenze (lower limit of quantitation), NAAT = Nukleinsäure-Amplifikationstest, NT50 = 50% neutralisierender Titer, SARS-CoV-2 = schweres akutes respiratorisches Syndrom Coronavirus 2.
Hinweis: Teilnehmende ohne serologischen oder virologischen Nachweis (bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2) einer früheren SARS-CoV-2-Infektion (d.h. N-bindender Antikörper [Serum] negativ bei Termin 1 und 1 Monat nach Dosis 2, SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachgewiesen bei Termin 1 und 2 und negativer NAAT [Nasenabstrich] bei allfälligen ausserplanmässigen Besuchen bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2) und ohne COVID-19 in der Anamnese wurden in die Analyse eingeschlossen.
a. n = Anzahl der Teilnehmenden mit gültigen und eindeutigen Testergebnissen für den angegebenen Test zum angegebenen Dosis-/Probeentnahmezeitpunkt.
b. Im Prüfplan angegebene Zeitpunkte für die Blutprobenentnahme.
c. GMTs und zweiseitige 95%-KIs wurden durch Potenzieren des mittleren Logarithmus der Titer und der entsprechenden KIs (basierend auf der Student-t-Verteilung) berechnet. Testergebnisse unterhalb der LLOQ wurden auf 0.5 × LLOQ gesetzt.
d. GMRs und zweiseitige 95% KIs wurden durch Potenzieren der mittleren Differenzen der Logarithmen der Titer (Gruppe 1 [5 bis <12 Jahre] – Gruppe 2 [16 bis 25 Jahre]) und den entsprechenden KIs (basierend auf der Student-t-Verteilung) berechnet.
e. Ein Immunobridging wird erklärt, wenn die untere Grenze des zweiseitigen 95%-KI für die GMR >0.67 und die Punktschätzung der GMR ≥0.8 ist.
f. SARS-CoV-2 NT50 wurden mit dem SARS-CoV-2 mNeonGreen Virus Mikroneutralisationtest bestimmt. Der Test verwendet ein fluoreszierendes Reportervirus, das vom Stamm USA_WA1/2020 stammt, und die Virusneutralisation wird auf Vero-Zellmonoschichten abgelesen. Die Probe NT50 ist definiert als die reziproke Serumverdünnung, bei der 50% des Virus neutralisiert sind.

Unter den Teilnehmenden ohne Nachweis einer vorherigen SARS-CoV-2-Infektion bis zu 1 Monat nach Dosis 2 zeigten 99.2% der Kinder im Alter von 5 bis <12 Jahren und 99.2% der Teilnehmenden im Alter von 16 bis 25 Jahren einen Monat nach der zweiten Dosis eine Seroresponse im Vergleich zu vor der Impfung. Die Differenz zwischen den Anteilen der Teilnehmenden mit einer Seroresponse in den beiden Altersgruppen (Kinder – junge Erwachsene) betrug 0.0% (zweiseitiges 95%-KI: -2.0%, 2.2%).
Tabelle 13: Differenz der Prozentsätze der Teilnehmenden mit Seroresponse – Teilnehmende ohne Nachweis einer Infektion bis zu 1 Monat nach Dosis 2 – Untergruppe für das Immunobridging – Phase 2/3 – Vergleich von Kindern im Alter von 5 bis <12 Jahren mit Teilnehmenden aus Studie 2, Phase 2/3, im Alter von 16 bis 25 Jahren – Population mit auswertbarer Immunogenität

Comirnaty

10 Mikrogramm/ Dosis
5 bis <12 Jahre

N
a=264

30 Mikrogramm/ Dosis
16 bis 25 Jahre

N
a=253

5 bis <12 Jahre/
16 bis 25 Jahre

Test

Zeit-punktb

nc (%)
(95%-KI
d)

nc (%)
(95%-KI
d)

Differenz %e
(95%-KI
f)

Ziel des Immunobridging erreichtg
(J/N)

SARS-CoV-2-Neutralisa-tionstest – NT50 (Titer)h

1 Monat nach Dosis 2

262 (99.2)
(97.3, 99.9)

251 (99.2)
(97.2, 99.9)

0.0
(-2.0, 2.2)

J

Abkürzungen: LLOQ = untere Bestimmungsgrenze (lower limit of quantitation), NAAT = Nukleinsäure-Amplifikationstest, N-Bindung = SARS-CoV-2 Nukleoprotein-Bindung, NT50 = 50% neutralisierender Titer, SARS-CoV-2 = schweres akutes respiratorisches Syndrom Coronavirus 2.
Hinweis: Die Seroresponse wird definiert als ≥4-facher Titeranstieg im Vergleich zum Ausgangswert (vor Dosis 1). Falls der Ausgangswert unterhalb der LLOQ liegt, wird ein Postvakzinierungstiter von ≥4 × LLOQ als Seroresponse gewertet.
Hinweis: Teilnehmende ohne serologischen oder virologischen Nachweis (bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2) einer früheren SARS-CoV-2-Infektion (d.h. N-bindender Antikörper [Serum] negativ bei Termin 1 und 1 Monat nach Dosis 2, SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachgewiesen bei Termin 1 und 2 und negativer NAAT [Nasenabstrich] bei allfälligen ausserplanmässigen Besuchen bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2) und ohne COVID-19 in der Anamnese wurden in die Analyse eingeschlossen.
a. N =Anzahl der Teilnehmenden mit gültigen und eindeutigen Testergebnissen sowohl vor der Impfung als auch 1 Monat nach Dosis 2. Diese Werte sind die Nenner für die Prozentberechnungen.
b. Im Prüfplan angegebene Zeitpunkte für die Blutprobenentnahme.
c. n = Anzahl der Teilnehmenden mit Seroresponse für den angegebenen Test zum angegebenen Dosis-/Probenahmezeitpunkt.
d. Exaktes zweiseitiges KI basierend auf der Methode von Clopper und Pearson.
e. Differenz der Anteile, ausgedrückt als Prozentsatz (Gruppe 1 [5 bis <12 Jahre] - Gruppe 2 [16 bis 25 Jahre]).
f. Zweiseitiges KI, basierend auf der Methode von Miettinen und Nurminen, für die Differenz der Anteile, ausgedrückt als Prozentsatz.
g. Ein Immunobridging wird erklärt, wenn die untere Grenze des zweiseitigen 95%-KI für die Differenz der Anteile über -10.0% liegt.
h. SARS-CoV-2 NT50 wurden mit dem SARS-CoV-2 mNeonGreen Virus Mikroneutralisationtest bestimmt. Der Test verwendet ein fluoreszierendes Reportervirus, das vom Stamm USA_WA1/2020 stammt, und die Virusneutralisation wird auf Vero-Zellmonoschichten abgelesen. Die Probe NT50 ist definiert als die reziproke Serumverdünnung, bei der 50% des Virus neutralisiert sind.

Wirksamkeit und Immunogenität bei Kindern im Alter von 6 Monaten bis <5 Jahren - Grundimmunisierung mit 3 Dosen
Die Effektivität bei Personen im Alter von 6 Monaten bis <5 Jahren basiert auf einem Vergleich der Wirksamkeit gegen symptomatisches COVID-19 im Vergleich zu Placebo und einem Vergleich der Immunantwort in dieser Altersgruppe mit Personen im Alter von 16 bis 25 Jahren.
Wirksamkeit bei Kindern im Alter von 6 Monaten bis <5 Jahren – nach 3 Dosen
Die Wirksamkeitsanalyse der Studie 3 wurde für die kombinierte Population der Teilnehmenden im Alter von 6 Monaten bis <5 Jahren durchgeführt, basierend auf bestätigten Fällen unter 873 Teilnehmenden in der Comirnaty-Gruppe und 381 Teilnehmenden in der Placebo-Gruppe (Randomisierungsverhältnis 2:1), die während der verblindeten Nachbeobachtungsphase alle 3 Dosen der Studienintervention erhielten, als die Omicron-Variante von SARS-CoV-2 (BA.2) die vorherrschende Variante im Umlauf war (Stichtag 17. Juni 2022). Aufgrund des Auftretens neuer SARS-CoV-2-Varianten während der Pandemie kann die Wirksamkeit gegen SARS-CoV-2-WT nicht bestimmt werden, da in der klinischen Studie von Februar bis Juni 2022 nur Omikron-Varianten, vor allem Omikron BA.2, identifiziert wurden und keine Wildtyp-Varianten beobachtet wurden.
Tabelle 14 zeigt die spezifischen demografischen Merkmale bei Teilnehmenden im Alter von 6 Monaten bis <5 Jahren, die 3 Dosen Comirnaty (3 Mikrogramm modRNA) oder Placebo erhielten.
Tabelle 14: Demografische Merkmale – Teilnehmende ohne Nachweis einer Infektion vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 3 – verblindete Nachbeobachtungsphase - Phase 2/3 – Teilnehmende im Alter von 6 Monaten bis <5 Jahren – auswertbare Wirksamkeitspopulation (3 Dosen)

Comirnaty
3 Mikrogramm/Dosis

(N
a=873)
n
b (%)

Placebo
(N
a=381)
n
b (%)

Geschlecht

Männlich

427 (48.9)

173 (45.4)

Weiblich

446 (51.1)

208 (54.6)

Hautfarbe

Weiss

666 (76.3)

296 (77.7)

Schwarz oder Afroamerikanisch

30 (3.4)

12 (3.1)

Indigene Amerikaner oder Alaskaner

2 (0.2)

0

Asiatisch

87 (10.0)

38 (10.0)

Indigene Hawaiianer oder andere pazifische Inselbewohner

0

1 (0.3)

Sonstigec

88 (10.1)

34 (8.9)

Ethnizität

Hispanisch oder Latino

98 (11.2)

27 (7.1)

Nicht hispanisch oder Latino

774 (88.7)

354 (92.9)

Keine Angabe

1 (0.1)

0

Komorbiditätend

Ja

76 (8.7)

37 (9.7)

Nein

797 (91.3)

344 (90.3)

Hinweis: Teilnehmende ohne serologischen oder virologischen Nachweis (vor Ablauf von 7 Tagen nach Erhalt der Dosis 3) einer früheren SARS-CoV-2-Infektion (d.h. N-bindender Antikörper [Serum] negativ bei den Terminen für Dosis 1, 1 Monat nach Dosis 2 (falls vorhanden), und Dosis 3 (falls vorhanden), SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachgewiesen bei den Terminen für Dosis 1, Dosis 2 und Dosis 3 und negativer NAAT [Nasenabstrich] bei allfälligen ausserplanmässigen Besuchen vor Ablauf von 7 Tagen nach Erhalt der Dosis 3) und ohne COVID-19 in der Anamnese wurden in die Analyse eingeschlossen.
a. N = Anzahl der Teilnehmenden in der angegebenen Gruppe oder gesamte Stichprobe. Dieser Wert ist der Nenner für die Prozentberechnungen.
b. n = Anzahl der Teilnehmenden mit dem angegebenen Merkmal.
c. Einschliesslich gemischte Abstammung und keine Angabe.
d. Anzahl der Teilnehmenden mit 1 oder mehr Komorbiditäten, die das Risiko eines schweren COVID-19-Verlaufs erhöhen: definiert als Teilnehmende mit mindestens 1 der vordefinierten Komorbiditäten gemäss MMWR 69(32);1081-1088 und/oder Adipositas (BMI ≥95. Perzentile).

Die Ergebnisse der Wirksamkeit des Impfstoffs nach Dosis 3 bei Teilnehmern im Alter von 6 Monaten bis <5 Jahren sind in Tabelle 15 dargestellt.
Tabelle 15: Wirksamkeit des Impfstoffs – erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 3 – verblindete Nachbeobachtungsphase – Teilnehmende ohne Nachweis einer Infektion und Teilnehmende mit oder ohne Nachweis einer Infektion vor Ablauf von 7 Tagen nach Dosis 3 - Phase 2/3 – Teilnehmende im Alter von 6 Monaten bis <5 Jahren – auswertbare Wirksamkeitspopulation (3 Dosen)

Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 3 bei Teilnehmenden ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2 Infektion*

Untergruppe

Comirnaty
3 Mikrogramm/Dosis

N
a=873
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Placebo
N
a=381
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Wirksamkeit des Impfstoffes (%)
(95% KI
e)

6 Monate bis <5 Jahree

13
0.124 (794)

21
0.054 (351)

73.2
(43.8, 87.6)

2 bis <5 Jahre

9
0.081 (498)

13
0.033 (204)

71.8
(28.6, 89.4)

6 bis 23 Monate

4
0.042 (296)

8
0.020 (147)

75.8
(9.7, 94.7)

Erstes Auftreten von COVID-19 ab 7 Tage nach Dosis 3 bei Teilnehmenden mit oder ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2 Infektion

Untergruppe

Comirnaty
3 Mikrogramm/Dosis

N
a=1294
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Placebo
N
a=612
Fälle

n1
b
Beobachtungszeit
c (n2d)

Wirksamkeit des Impfstoffes (%)
(95% KI
e)

6 Monate bis <5 Jahree

14
0.149 (981)

23
0.067 (459)

72.5
(44.3, 86.9)

2 bis <5 Jahre

10
0.100 (639)

15
0.044 (286)

70.7
(30.3, 88.2)

6 bis 23 Monate

4
0.048 (342)

8
0.023 (173)

76.2
(11.1, 94.8)

* Teilnehmende ohne serologischen oder virologischen Nachweis (vor Ablauf von 7 Tagen nach Erhalt der Dosis 3) einer früheren SARS-CoV-2-Infektion (d.h. N-bindender Antikörper [Serum] negativ bei den Terminen für Dosis 1, 1 Monat nach Dosis 2 (falls vorhanden), und Dosis 3 (falls vorhanden), SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachgewiesen bei den Terminen für Dosis 1, Dosis 2 und Dosis 3 und negativer NAAT [Nasenabstrich] bei allfälligen ausserplanmässigen Besuchen vor Ablauf von 7 Tagen nach Erhalt der Dosis 3) und ohne COVID-19 in der Anamnese wurden in die Analyse eingeschlossen.
a. N = Anzahl der Teilnehmenden in der angegebenen Gruppe.
b. n1 = Anzahl der Teilnehmenden, welche die Endpunktdefinition erfüllen.
c. Gesamtbeobachtungszeit in 1'000 Personenjahren für den jeweiligen Endpunkt über alle Teilnehmenden innerhalb jeder Endpunkt-Risikogruppe. Der Zeitraum für die Erfassung von COVID-19-Fällen erstreckt sich von 7 Tagen nach Dosis 3 bis zum Ende des Beobachtungszeitraums.
d. n2 = Anzahl der bezüglich des Endpunkts gefährdeten Teilnehmenden.
e. Das zweiseitige 95%-Konfidenzintervall (KI) für die Wirksamkeit des Impfstoffs wurde auf der Grundlage der beobachtungszeitadjustierten Clopper-Pearson-Methode abgeleitet.

In 9 Fällen (6 Comirnaty und 3 Placebo) waren die Kriterien für eine schwere COVID-19-Erkrankung (gemäss Prüfplan, basierend auf FDA-Definition und modifiziert für Kinder) bei Teilnehmenden im Alter von 2 bis <5 Jahren erfüllt, wobei 5 der 6 Fälle in der Comirnaty-Gruppe ein einzelnes Kriterium einer erhöhten Herz- oder Atemfrequenz und alle 3 Fälle in der Placebo-Gruppe ein einzelnes Kriterium einer erhöhten Herzfrequenz oder einer verringerten peripheren Sauerstoffsättigung erfüllten. Keiner der erhobenen Fälle erfüllte die Kriterien für ein Multisystem-Entzündungssyndrom bei Kindern (MIS-C).
In 3 Fällen (2 Comirnaty und 1 Placebo) waren die Kriterien für eine schwere COVID-19-Erkrankung bei Teilnehmenden im Alter von 6 bis 23 Monaten erfüllt, wobei 1 der 2 Fälle in der Comirnaty-Gruppe ein einzelnes Kriterium einer erhöhten Herzfrequenz (152 Schläge pro Minute) und 1 Fall in der Placebo-Gruppe ein einzelnes Kriterium einer erhöhten Herzfrequenz (172 Schläge pro Minute) erfüllten. Keiner der erhobenen Fälle erfüllte die Kriterien für ein MIS-C.
Immunogenität bei Kindern im Alter von 2 bis <5 Jahren – nach 3 Dosen
Eine Bewertung der Immunogenität wurde in der Untergruppe für das Immunobridging mit 143 Teilnehmenden der Studie 3 im Alter von 2 bis <5 Jahren ohne Nachweis einer Infektion bis 1 Monat nach Dosis 3 bis zum Stichtag 29. April 2022 durchgeführt.
Tabelle 16 zeigt die spezifischen demografischen Merkmale in der untersuchten Population mit auswertbarer Immunogenität.
Tabelle 16: Demografische Merkmale – Untergruppe für das Immunobridging – Teilnehmende im Alter von 2 bis <5 Jahren (Studie 3) und Teilnehmende im Alter von 16 bis 25 Jahren (Studie 2) – ohne Nachweis einer Infektion – auswertbare Population für die Immunogenität

Comirnaty
3 Mikrogramm/Dosis

2 bis <5 Jahren

(N
a=143)
n
b (%)

Comirnaty
30 Mikrogramm/Dosis

16 bis 25 Jahren

(N
a=170)
n
b (%)

Geschlecht

Männlich

63 (44.1)

79 (46.5)

Weiblich

80 (55.9)

91 (53.5)

Alter bei Impfung (Jahre)

Mittelwert (SD)

2.7 (0.76)

21.2 (2.95)

Median

3.0

2.0

Min.; Max.

(2, 4)

(16, 25)

Hautfarbe

Weiss

99 (69.2)

130 (76.5)

Schwarz oder Afroamerikanisch

8 (5.6)

15 (8.8)

Indigene Amerikaner oder Alaskaner

0

3 (1.8)

Asiaten

16 (11.2)

13 (7.6)

Indigene Hawaiianer oder andere pazifische Inselbewohner

0

1 (0.6)

Sonstigec

20 (14.0)

8 (4.7)

Ethnizität

Hispanisch oder Latino

16 (11.2)

51 (30.0)

Nicht hispanisch oder Latino

126 (88.1)

119 (70.0)

Keine Angabe

1 (0.7)

0

Hinweis: Teilnehmende ohne serologischen oder virologischen Nachweis (bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2) einer früheren SARS-CoV-2-Infektion (d.h. N-bindender Antikörper [Serum] negativ vor Dosis 1 und 1 Monat nach Dosis 2, SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachgewiesen vor Dosis 1 und vor Dosis 2 und negativer NAAT [Nasenabstrich] bei allfälligen ausserplanmässigen Besuchen bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2) und ohne COVID-19 in der Anamnese wurden in die Analyse eingeschlossen.
a. N = Anzahl der Teilnehmenden in der angegebenen Gruppe oder gesamte Stichprobe. Dieser Wert ist der Nenner für die Prozentberechnungen.
b. n = Anzahl der Teilnehmenden mit dem angegebenen Merkmal.
c. Einschliesslich gemischte Abstammung und keine Angabe.

SARS-CoV-2-50%-Neutralisationsantikörpertiter (NT50) wurden zwischen einer Immunogenitäts-Untergruppe der Teilnehmenden an Phase 2/3 im Alter von 2 bis <5 Jahren aus Studie 3 einen Monat nach der Grundimmunisierung mit 3 Dosen und einer zufällig ausgewählten Untergruppe von Teilnehmenden der Phase 2/3 aus Studie 2 im Alter von 16 bis 25 Jahren 1 Monat nach der Grundimmunisierung mit 2 Dosen unter Verwendung eines Mikroneutralisationstests gegen den Referenzstamm (USA_WA1/2020) verglichen. In den primären Immunobridging-Analysen wurden die geometrischen Mittelwerte der Titer (unter Verwendung eines geometrischen Mittelwertverhältnisses [geometric mean ratio, GMR]) und die Seroresponse-Rate (Seroresponse definiert als Erreichen eines mindestens 4-fachen Anstiegs des SARS-CoV-2 NT50 gegenüber dem Wert vor Dosis 1) in der auswertbaren Immunogenitätspopulation aus Teilnehmenden ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion bis 1 Monat nach Dosis 3 bei Teilnehmenden im Alter von 2 bis <5 Jahren und bis 1 Monat nach Dosis 2 bei Teilnehmenden im Alter von 16 bis 25 Jahren verglichen. Die vordefinierten Kriterien für das Immunobridging wurden sowohl für die GMR als auch für die Seroresponse-Differenz erfüllt (siehe Tabelle 17 bzw. Tabelle 18).
Tabelle 17: SARS-CoV-2-GMT (NT50) 1 Monat nach der Impfserie – Untergruppe für das Immunobridging – Teilnehmende im Alter von 2 bis <5 Jahren (Studie 3) 1 Monat nach Dosis 3 und Teilnehmende im Alter von 16 bis 25 Jahren (Studie 2) 1 Monat nach Dosis 2 – ohne Nachweis einer SARS-CoV-2-Infektion – auswertbare Population für die Immunogenität

Comirnaty

GMR (95%KI)
(
2 bis <5 Jahren/16 bis 25 Jahren)c,d

3 Mikrogramm/Dosis
2 bis <5 Jahren
(1 Monat nach Dosis 3)

n
a=143

30 Mikrogramm/Dosis
16 bis 25 Jahren
(1 Monat nach Dosis 2)

n
a=170

Test

GMTb
(95% KI
b)

GMTb
(95% KI
b)

SARS-CoV-2-Neutralisationstest – NT50 (Titer)e

1535.2 (1388.2, 1697.8)

1180.0
(1066.6, 1305.4)

1.30
(1.13, 1.50)

Abkürzungen: KI = Konfidenzintervall, GMR = geometrisches Mittelwertverhältnis (geometric mean ratio), GMT = geometrischer Mittelwert der Titer (geometric mean titre), LLOQ = untere Bestimmungsgrenze (lower limit of quantitation), NAAT = Nukleinsäure-Amplifikationstest (Nucleic Acid Amplification Test), NT50 = 50% neutralisierender Titer, SARS-CoV-2 = schweres akutes respiratorisches Syndrom Coronavirus 2.
Hinweis: Teilnehmende ohne serologischen oder virologischen Nachweis (bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2 [Studie 2] oder 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 3 [Studie 3]) einer früheren SARS-CoV-2-Infektion (d.h. N-bindender Antikörper [Serum] negativ bei Dosis 1, Dosis 3 [Studie 3] und 1 Monat nach Dosis 2 [Studie 2] oder 1 Monat nach Dosis 3 [Studie 3], SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachgewiesen bei den Studienterminen bei Dosis 1, Dosis 2 und Dosis 3 [Studie 3] und negativer NAAT [Nasenabstrich] bei allfälligen ausserplanmässigen Besuchen bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2 [Studie 2] oder 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 3 [Studie 3]) und ohne COVID-19 in der Anamnese wurden in die Analyse eingeschlossen.
a. n = Anzahl der Teilnehmenden mit gültigen und eindeutigen Testergebnissen für den angegebenen Test zum angegebenen Dosis-/Probeentnahmezeitpunkt.
b. GMTs und zweiseitige 95%-KIs wurden durch Potenzieren des mittleren Logarithmus der Titer und der entsprechenden KIs (basierend auf der Student-t-Verteilung) berechnet. Testergebnisse unterhalb der LLOQ wurden auf 0.5 × LLOQ gesetzt.
c. GMRs und zweiseitige 95%-KIs wurden durch Potenzieren der mittleren Differenzen der Logarithmen der Titer (Alter 2 bis <5 Jahre minus Alter 16 bis 25 Jahre) und den entsprechenden KIs (basierend auf der Student-t-Verteilung) berechnet.
d. Ein Immunobridging wird erklärt, wenn die untere Grenze des zweiseitigen 95%-KI für die GMR >0.67 und die Punktschätzung der GMR ≥0.8 ist.
e. SARS-CoV-2 NT50 wurden mit dem SARS-CoV-2 mNeonGreen Virus Mikroneutralisationstest bestimmt. Der Test verwendet ein fluoreszierendes Reportervirus, das vom Stamm USA_WA1/2020 stammt, und die Virusneutralisation wird auf Vero-Zellmonoschichten abgelesen. Die Probe NT50 ist definiert als die reziproke Serumverdünnung, bei der 50% des Virus neutralisiert sind.

Tabelle 18: Differenz der Prozentsätze der Teilnehmenden mit Seroresponse 1 Monat nach der Impfserie – Untergruppe für das Immunobridging – Teilnehmende im Alter von 2 bis <5 Jahren (Studie 3) 1 Monat nach Dosis 3 und Teilnehmende im Alter von 16 bis 25 Jahren (Studie 2) 1 Monat nach Dosis 2 ohne Nachweis einer Infektion – auswertbare Population für die Immunogenität

Comirnaty

Differenz der Seroresponse-Raten %d (95% KIe)
(2 bis <5 Jahre minus 16 bis 25 Jahre)
f

3 Mikrogramm/Dosis
2 bis <5 Jahre

(1 Monat nach Dosis 3)

N
a=141

30 Mikrogramm/Dosis
16 bis 25 Jahre

(1 Monat nach Dosis 2)

N
a=170

Test

nb (%)
(95% KI
c)

nb (%)
(95% KI
c)

SARS-CoV-2-Neutralisationstest – NT50 (Titer)g

141 (100.0)
(97.4, 100.0)

168 (98.8)
(95.8, 99.9)

1.2 (-1.5, 4.2)

Abkürzungen: LLOQ = untere Bestimmungsgrenze (lower limit of quantitation), NAAT = Nukleinsäure-Amplifikationstest (Nucleic Acid Amplification Test), N-Bindung = SARS-CoV-2-Nukleoprotein-Bindung, NT50 = 50% neutralisierender Titer, SARS-CoV-2 = schweres akutes respiratorisches Syndrom Coronavirus 2.
Hinweis: Die Seroresponse wird definiert als ≥4-facher Titeranstieg im Vergleich zum Ausgangswert (vor Dosis 1). Falls der Ausgangswert unterhalb der LLOQ liegt, wird ein Postvakzinierungstiter von ≥4 × LLOQ als Seroresponse gewertet.
Hinweis: Teilnehmende ohne serologischen oder virologischen Nachweis (bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2 [Studie 2] oder 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 3 [Studie 3]) einer früheren SARS-CoV-2-Infektion (d.h. Nbindender Antikörper [Serum] negativ vor Dosis 1, vor Dosis 3 [Studie 3] und 1 Monat nach Dosis 2 [Studie 2] oder 1 Monat nach Dosis 3 [Studie 3], SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachgewiesen bei den Studienterminen vor Dosis 1, vor Dosis 2 und vor Dosis 3 [Studie 3] und negativer NAAT [Nasenabstrich] bei allfälligen ausserplanmässigen Besuchen bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2 [Studie 2] oder 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 3 [Studie 3]) und ohne COVID-19 in der Anamnese wurden in die Analyse eingeschlossen.
a. N = Anzahl der Teilnehmenden mit gültigen und eindeutigen Testergebnissen sowohl vor der Impfung als auch 1 Monat nach Dosis 2. Diese Werte sind der Nenner für die Prozentberechnungen.
b. n =Anzahl der Teilnehmenden mit Seroresponse für den angegebenen Test zum angegebenen Dosis-/Probenahmezeitpunkt.
c. Exaktes zweiseitiges KI basierend auf der Methode von Clopper und Pearson.
d. Differenz der Anteile, ausgedrückt als Prozentsatz (Alter 2 bis <5 Jahre minus Alter 16 bis 25 Jahre).
e. Zweiseitiges KI, basierend auf der Methode von Miettinen und Nurminen, für die Differenz der Anteile, ausgedrückt als Prozentsatz.
f. Ein Immunobridging wird erklärt, wenn die untere Grenze des zweiseitigen 95%-KI für die Differenz der Anteile über -10.0% liegt, vorausgesetzt, dass die GMR-Kriterien für das Immunobridging erfüllt sind.
g. SARS-CoV-2 NT50 wurden mit dem SARS-CoV-2 mNeonGreen Virus Mikroneutralisationstest bestimmt. Der Test verwendet ein fluoreszierendes Reportervirus, das vom Stamm USA_WA1/2020 stammt, und die Virusneutralisation wird auf Vero-Zellmonoschichten abgelesen. Die Probe NT50 ist definiert als die reziproke Serumverdünnung, bei der 50% des Virus neutralisiert sind.

Unter Verwendung eines nicht validierten Fluoreszenzfokus-Verkleinerungs-Neutralisationstests (fluorescence focus reduction neutralization test) gegen die Omicron-Variante von SARS-CoV-2 (BA.1) erhöhte sich der NT50 GMT 1 Monat nach Dosis 3 in einer Untergruppe von 34 Studienteilnehmenden ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion (82.5 [2-seitiges 95%-KI: 55.4, 122.9]) im Vergleich zum NT50 GMT vor Dosis 3 (14.0 [2-seitiges 95%-KI: 10.6, 18.5]).
Eine zusätzliche deskriptive Analyse der Immunogenität wurde bei Teilnehmenden im Alter von 2 bis <5 Jahren durchgeführt, die eine Impfserie mit 3 Dosen Comirnaty in Phase 2/3 der Studie 3 erhielten und mit einer Untergruppe von Teilnehmenden im Alter von 18 bis 50 Jahren der Phase 3 der Studie C4591017 verglichen wurden, die eine Grundimmunisierung mit 2 Dosen, gefolgt von einer Auffrischimpfung (Boosterdosis) mit Comirnaty 30 Mikrogramm erhalten hatten. Die Vergleichsgruppe (Teilnehmende im Alter von 18 bis 50 Jahren) dieser Analyse wies ein ähnliches Intervall zwischen Dosis 2 und Dosis 3 (Median 13.0 Wochen) von Comirnaty auf wie die Teilnehmenden im Alter von 2 bis <5 Jahren (Median 10.6 Wochen). Bei 34 Teilnehmenden im Alter von 2 bis <5 Jahren ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion, die 3 Dosen Comirnaty 3 Mikrogramm erhielten, lagen die neutralisierenden GMT 1 Monat nach Dosis 3 bei 114.3. Bei 27 Teilnehmenden im Alter von 18 bis 50 Jahren ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion, die 3 Dosen Comirnaty 30 Mikrogramm erhielten, lagen die neutralisierenden GMT für Omicron 1 Monat nach Dosis 3 bei 164.2.
Immunogenität bei Kleinkindern im Alter von 6 bis 23 Monaten – nach 3 Dosen
Eine Bewertung der Immunogenität wurde in der Untergruppe für das Immunobridging mit 82 Teilnehmenden der Studie 3 im Alter von 6 bis 23 Monaten ohne Nachweis einer Infektion bis 1 Monat nach Dosis 3 bis zum Stichtag 29. April 2022 durchgeführt.
Tabelle 19 zeigt die spezifischen demografischen Merkmale in der untersuchten Population mit auswertbarer Immunogenität.
Tabelle 19: Demografische Merkmale – Untergruppe für das Immunobridging – Teilnehmende im Alter von 6 bis 23 Monaten (Studie 3) und Teilnehmende im Alter von 16 bis 25 Jahren (Studie 2) – ohne Nachweis einer Infektion – auswertbare Population für die Immunogenität

Comirnaty
3 Mikrogramm/Dosis

6 bis 23 Monaten

(N
a=82)
n
b (%)

Comirnaty
30 Mikrogramm/Dosis

16 bis 25 Jahre

(N
a=170)
n
b (%)

Geschlecht

Männlich

51 (62.2)

79 (46.5)

Weiblich

31 (37.8)

91 (53.5)

Alter bei Impfung (Jahre)

Mittelwert (SD)

15.7 (4.84)

21.2 (2.95)

Median

16.0

2.0

Min.; Max.

(6, 23)

(16, 25)

Hautfarbe

Weiss

59 (72.0)

130 (76.5)

Schwarz oder Afroamerikanisch

1 (1.2)

15 (8.8)

Indigene Amerikaner oder Alaskaner

1 (1.2)

3 (1.8)

Asiaten

11 (13.4)

13 (7.6)

Indigene Hawaiianer oder andere pazifische Inselbewohner

0

1 (0.6)

Sonstigec

10 (12.2)

8 (4.7)

Ethnizität

Hispanisch oder Latino

13 (15.8)

51 (30.0)

Nicht hispanisch oder Latino

69 (84.1)

119 (70.0)

Hinweis: Teilnehmende ohne serologischen oder virologischen Nachweis (bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2) einer früheren SARS-CoV-2-Infektion (d.h. N-bindender Antikörper [Serum] negativ vor Dosis 1 und 1 Monat nach Dosis 2, SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachgewiesen vor Dosis 1 und vor Dosis 2 und negativer NAAT [Nasenabstrich] bei allfälligen ausserplanmässigen Besuchen bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2) und ohne COVID-19 in der Anamnese wurden in die Analyse eingeschlossen.
a. N = Anzahl der Teilnehmenden in der angegebenen Gruppe oder gesamte Stichprobe. Dieser Wert ist der Nenner für die Prozentberechnungen.
b. n = Anzahl der Teilnehmenden mit dem angegebenen Merkmal.
c. Einschliesslich gemischte Abstammung und keine Angabe.

SARS-CoV-2-50%-Neutralisationsantikörpertiter (NT50) 1 Monat nach der Impfserie wurden zwischen einer Immunogenitäts-Untergruppe von Teilnehmenden der Phase 2/3 im Alter von 6 bis 23 Monaten aus Studie 3 und einer zufällig ausgewählten Untergruppe von Teilnehmenden der Phase 2/3 aus Studie 2 im Alter von 16 bis 25 Jahren unter Verwendung eines Mikroneutralisationstests gegen den Referenzstamm (USA_WA1/2020) verglichen. In den primären Immunobridging-Analysen wurden die geometrischen Mittelwerte der Titer (unter Verwendung eines GMR) und die Seroresponse-Rate (Seroresponse definiert als Erreichen eines mindestens 4-fachen Anstiegs des SARS-CoV-2 NT50 gegenüber dem Wert vor Dosis 1) in der auswertbaren Immunogenitätspopulation aus Teilnehmenden ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion bis 1 Monat nach Dosis 3 bei Teilnehmenden im Alter von 6 bis 23 Monaten und bis 1 Monat nach Dosis 2 bei Teilnehmenden im Alter von 16 bis 25 Jahren verglichen. Die vordefinierten Kriterien für das Immunobridging wurden sowohl für die GMR als auch für die Seroresponse-Differenz erfüllt (siehe Tabelle 20 bzw. Tabelle 21).
Tabelle 20: SARS-CoV-2-GMT (NT50) 1 Monat nach der Impfserie – Untergruppe für das Immunobridging – Teilnehmende im Alter von 6 bis 23 Monate (Studie 3) 1 Monat nach Dosis 3 und Teilnehmende im Alter von 16 bis 25 Jahren (Studie 2) 1 Monat nach Dosis 2 – ohne Nachweis einer SARS-CoV-2-Infektion – auswertbare Population für die Immunogenität

Comirnaty

GMR (95% KI)
(Alter 6 bis 23 Monate/16 bis 25 Jahre)
c,d

3 Mikrogramm/Dosis
6 bis 23 Monate

(1 Monat nach Dosis 3)

n
a=82

30 Mikrogramm/Dosis
Alter 16 bis 25 Jahre

(1 Monat nach Dosis 2)

n
a=170

Test

GMTb
(95% KI
b)

GMTb
(95% KI
b)

SARS-CoV-2-Neutralisationstest – NT50 (Titer)e

1406.5 (1211.3, 1633.1)

1180.0 (1066.6, 1305.4)

1.19 (1.00, 1.42)

Abkürzungen: KI = Konfidenzintervall, GMR = geometrisches Mittelwertverhältnis (geometric mean ratio), GMT = geometrischer Mittelwert der Titer (geometric mean titre), LLOQ = untere Bestimmungsgrenze (lower limit of quantitation), NAAT = Nukleinsäure-Amplifikationstest (Nucleic Acid Amplification Test), NT50 = 50% neutralisierender Titer, SARS-CoV-2 = schweres akutes respiratorisches Syndrom Coronavirus 2.
Hinweis: Teilnehmende ohne serologischen oder virologischen Nachweis (bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2 [Studie 2] oder 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 3 [Studie 3]) einer früheren SARS-CoV-2-Infektion (d.h. N-bindender Antikörper [Serum] negativ bei Dosis 1, Dosis 3 [Studie 3] und 1 Monat nach Dosis 2 [Studie 2] oder 1 Monat nach Dosis 3 [Studie 3], SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachgewiesen bei den Studienterminen bei Dosis 1, Dosis 2 und Dosis 3 [Studie 3] und negativer NAAT [Nasenabstrich] bei allfälligen ausserplanmässigen Besuchen bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2 [Studie 2] oder 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 3 [Studie 3]) und ohne COVID-19 in der Anamnese wurden in die Analyse eingeschlossen.
a. n = Anzahl der Teilnehmenden mit gültigen und eindeutigen Testergebnissen für den angegebenen Test zum angegebenen Dosis-/Probeentnahmezeitpunkt.
b. GMTs und zweiseitige 95%-KIs wurden durch Potenzieren des mittleren Logarithmus der Titer und der entsprechenden KIs (basierend auf der Student-t-Verteilung) berechnet. Testergebnisse unterhalb der LLOQ wurden auf 0.5 × LLOQ gesetzt.
c. GMRs und zweiseitige 95%-KIs wurden durch Potenzieren der mittleren Differenzen der Logarithmen der Titer (Alter 6 bis 23 Monate minus Alter 16 bis 25 Jahre) und den entsprechenden KIs (basierend auf der Student-t-Verteilung) berechnet.
d. Ein Immunobridging wird erklärt, wenn die untere Grenze des zweiseitigen 95%-KI für die GMR >0.67 und die Punktschätzung der GMR ≥0.8 ist.
e. SARS-CoV-2 NT50 wurden mit dem SARS-CoV-2 mNeonGreen Virus Mikroneutralisationstest bestimmt. Der Test verwendet ein fluoreszierendes Reportervirus, das vom Stamm USA_WA1/2020 stammt, und die Virusneutralisation wird auf Vero-Zellmonoschichten abgelesen. Die Probe NT50 ist definiert als die reziproke Serumverdünnung, bei der 50% des Virus neutralisiert sind.

Tabelle 21: Differenz der Prozentsätze der Teilnehmenden mit Seroresponse 1 Monat nach der Impfserie – Untergruppe für das Immunobridging – Teilnehmende im Alter von 6 bis 23 Monaten (Studie 3) 1 Monat nach Dosis 3 und Teilnehmende im Alter von 16 bis 25 Jahren (Studie 2) 1 Monat nach Dosis 2 ohne Nachweis einer Infektion – auswertbare Population für die Immunogenität

Comirnaty

Differenz der Seroresponse-Raten %d (95%-KIe)
(6 bis 23 Monate minus 16 bis 25 Jahre)
f

3 Mikrogramm/Dosis
6 bis 23 Monate

(1 Monat nach Dosis 3)

N
a=80

30 Mikrogramm/Dosis
16 bis 25 Jahre

(1 Monat nach Dosis 2)

N
a=170

Test

nb (%)
(95% KI
c)

nb (%)
(95% KI
c)

SARS-CoV-2-Neutralisationstest – NT50 (Titer)g

80 (100.0)
(95.5, 100.0)

168 (98.8)
(95.8, 99.9)

1.2 (-3.4, 4.2,)

Abkürzungen: LLOQ = untere Bestimmungsgrenze (lower limit of quantitation), NAAT = Nukleinsäure-Amplifikationstest (Nucleic Acid Amplification Test), N-Bindung = SARS-CoV-2-Nukleoprotein-Bindung, NT50 = 50% neutralisierender Titer, SARS-CoV-2 = schweres akutes respiratorisches Syndrom Coronavirus 2.
Hinweis: Die Seroresponse wird definiert als ≥4-facher Titeranstieg im Vergleich zum Ausgangswert (vor Dosis 1). Falls der Ausgangswert unterhalb der LLOQ liegt, wird ein Postvakzinierungstiter von ≥4 × LLOQ als Seroresponse gewertet.
Hinweis: Teilnehmende ohne serologischen oder virologischen Nachweis (bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2 [Studie 2] oder 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 3 [Studie 3]) einer früheren SARS-CoV-2-Infektion (d.h. Nbindender Antikörper [Serum] negativ vor Dosis 1, vor Dosis 3 [Studie 3] und 1 Monat nach Dosis 2 [Studie 2] oder 1 Monat nach Dosis 3 [Studie 3], SARS-CoV-2 nicht durch NAAT [Nasenabstrich] nachgewiesen bei den Studienterminen vor Dosis 1, vor Dosis 2 und vor Dosis 3 [Studie 3] und negativer NAAT [Nasenabstrich] bei allfälligen ausserplanmässigen Besuchen bis zu 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 2 [Studie 2] oder 1 Monat nach der Blutentnahme bei Dosis 3 [Studie 3]) und ohne COVID-19 in der Anamnese wurden in die Analyse eingeschlossen.
a. N = Anzahl der Teilnehmenden mit gültigen und eindeutigen Testergebnissen sowohl vor der Impfung als auch 1 Monat nach Dosis 2. Diese Werte sind der Nenner für die Prozentberechnungen.
b. n =Anzahl der Teilnehmenden mit Seroresponse für den angegebenen Test zum angegebenen Dosis-/Probenahmezeitpunkt.
c. Exaktes zweiseitiges KI basierend auf der Methode von Clopper und Pearson.
d. Differenz der Anteile, ausgedrückt als Prozentsatz (Alter 6 bis 23 Monate minus Alter 16 bis 25 Jahre).
e. Zweiseitiges KI, basierend auf der Methode von Miettinen und Nurminen, für die Differenz der Anteile, ausgedrückt als Prozentsatz.
f. Ein Immunobridging wird erklärt, wenn die untere Grenze des zweiseitigen 95%-KI für die Differenz der Anteile über -10.0% liegt, vorausgesetzt, dass die GMR-Kriterien für das Immunobridging erfüllt sind.
g. SARS-CoV-2 NT50 wurden mit dem SARS-CoV-2 mNeonGreen Virus Mikroneutralisationstest bestimmt. Der Test verwendet ein fluoreszierendes Reportervirus, das vom Stamm USA_WA1/2020 stammt, und die Virusneutralisation wird auf Vero-Zellmonoschichten abgelesen. Die Probe NT50 ist definiert als die reziproke Serumverdünnung, bei der 50% des Virus neutralisiert sind.

Unter Verwendung eines nicht validierten Fluoreszenzfokus-Verkleinerungs-Neutralisationstests (fluorescence focus reduction neutralization test) gegen die Omicron-Variante von SARS-CoV-2 (BA.1) erhöhte sich der NT50 GMT 1 Monat nach Dosis 3 in einer Untergruppe von 32 Studienteilnehmenden ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion (127.5 [2-seitiges 95%-KI: 90.2, 180.1]) im Vergleich zum NT50 GMT vor Dosis 3 (16.3 [2-seitiges 95%-KI: 12.8, 20.8]).
Eine zusätzliche deskriptive Analyse der Immunogenität wurde bei Teilnehmenden im Alter von 6 bis 23 Monaten durchgeführt, die eine Impfserie mit 3 Dosen Comirnaty in Phase 2/3 der Studie 3 erhielten und mit einer Untergruppe von Teilnehmenden im Alter von 18 bis 50 Jahren der Phase 3 der Studie C4591017 verglichen wurden, die eine Grundimmunisierung mit 2 Dosen, gefolgt von einer Auffrischimpfung (Boosterdosis) mit Comirnaty 30 Mikrogramm erhalten hatten. Die Vergleichsgruppe (Teilnehmende im Alter von 18 bis 50 Jahren) der Analyse wies ein ähnliches Intervall zwischen Dosis 2 und Dosis 3 von Comirnaty (Median 13.0 Wochen) auf wie die Teilnehmenden im Alter von 6 bis 23 Monaten (Median 12.9 Wochen). Bei 32 Teilnehmenden im Alter von 6 bis 23 Monaten ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV2-Infektion, die 3 Dosen Comirnaty 3 Mikrogramm erhielten, lagen die neutralisierenden GMT für Omicron 1 Monat nach Dosis 3 bei 128.8. Bei 27 Teilnehmenden im Alter von 18 bis 50 Jahren ohne Nachweis einer früheren SARS-CoV-2-Infektion, die 3 Dosen Comirnaty 30 Mikrogramm erhielten, lagen die neutralisierenden GMT für Omicron 1 Monat nach Dosis 3 bei 164.2.

2024 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home