ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Patienteninformation zu Quilonorm®/- retard:Doetsch Grether AG
Vollst. PatinformationÄnderungen anzeigenDrucken 
Eigensch.AbänderungKontraind.VorbeugungSchwangerschaftDos./Anw.Unerw.WirkungenGewöhnliche H.
PackungenSwissmedic-Nr.ZulassungsinhaberStand d. Info. 

Welche Nebenwirkungen kann Quilonorm/Quilonorm retard haben?

Auftreten und Ausmass der Nebenwirkungen sind von der Dosis, aber auch von der individuellen Empfindlichkeit abhängig.
Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Quilonorm/Quilonorm retard auftreten:
Am Anfang der Therapie können auftreten:
Leichtes Zittern der Hände, erhöhte Harnmenge, Durst und Übelkeit. Diese Wirkungen verschwinden gewöhnlich im Verlauf der Therapie oder nach einer Verkleinerung der Dosis.
Unter einer langfristigen Therapie mit Quilonorm/Quilonorm retard treten möglicherweise folgende Nebenwirkungen auf:
Ganzer Körper: Ödeme (Wasseransammlung im Gewebe).
Herz und Kreislauf: Herzrhythmusstörungen, EKG-Veränderungen, niedriger Blutdruck, Kreislaufversagen.
Nervensystem: Zittern der Hände, Muskelzuckungen oder Krämpfe, Bewegungsstörungen, Anfälle, verwaschene Sprache, Schwindel, Augenzittern, Bewusstlosigkeit, Kopfschmerzen.
Haut: Haarausfall, Akne, Ausschläge, Juckreiz, Auslösen oder Verstärken der Psoriasis (Schuppenflechte).
Hormonell: Kropfbildung, Störung der Schilddrüsenfunktion.
Magen und Darm: Appetitmangel, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen, übermässiger Speichelfluss, Mundtrockenheit.
Blut: Anstieg der weissen und roten Blutkörperchen sowie der Blutplättchen.
Stoffwechsel: Anstieg des Blutzuckers, Anstieg von Kalzium im Blut, Gewichtszunahme.
Muskulatur: Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen.
Gehirn: Halluzinationen, Schläfrigkeit, Gedächtnisverlust.
Nieren: Durst, erhöhte Harnmengen, Harninkontinenz, Nierenstörungen (nephrotisches Syndrom). Sehr selten bleibende Nierenschädigung (Fibrose).
Geschlechtsorgane: Impotenz, Funktionsstörungen.
Sinnesorgane: Sehstörungen.
Beim Auftreten einer der oben beschriebenen Nebenwirkungen oder wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

2020 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home