ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Patienteninformation zu Importal Lösung:Zambon Svizzera SA
Vollst. PatinformationÄnderungen anzeigenHeatmap anzeigenDrucken 
AbänderungSchwangerschaftDos./Anw.Unerw.WirkungenGewöhnliche H.PackungenSwissmedic-Nr.Zulassungsinhaber
Stand d. Info. 

Importal Lösung

Was sollte dazu beachtet werden?

Bei Verstopfung sollten Sie, wenn möglich, ballaststoffreiche Nahrung (Gemüse, Früchte, Vollkornbrot) sowie viel und regelmässig Flüssigkeit einnehmen und auf körperliche Betätigung (Sport) achten.

Darf Importal Lösung während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Importal Lösung sollte während der Schwangerschaft und der Stillzeit nicht angewendet werden, es sei denn, der Arzt oder die Ärztin halten es für klar notwendig.

Wie verwenden Sie Importal Lösung?

Im Allgemeinen sollte die Dosierung bei jedem Patienten oder Patientin so angepasst werden, dass sich bei Verstopfung nach spätestens 2 bis 3 Tagen ein Stuhlgang täglich einstellt.
Importal Lösung sollte auf einmal mit 1 oder 2 Glas Flüssigkeit eingenommen werden. Wegen ihres relativ wenig süssen Geschmacks kann sie als solche, oder mit einem warmen oder kalten Getränk bzw. mit Nahrungsmitteln vermischt (Joghurt, Kompott, Getreideprodukte, usw.), zur Mahlzeit morgens oder abends, je nach individuellen Reaktionen, eingenommen werden. Normalerweise wirkt Importal Lösung nach einigen Stunden.
Erwachsene: Während der ersten 4 oder 5 Tage kann die Dosis 30 ml pro Tag (auf einmal eingenommen) betragen, danach ist sie normalerweise 15 ml pro Tag.
Kinder und Jugendliche: Die gewöhnliche Dosis ist:
von 1 bis 6 Jahren: 3,75–7,5 ml pro Tag;
6 bis 12 Jahre: 7,5–15 ml pro Tag;
12 bis 16 Jahre: 15–30 ml pro Tag oder entsprechend dem Körpergewicht des Kindes:
0,375 ml Lösung pro kg Körpergewicht.
Messen Sie mit dem beigepackten graduierten Messbecher.
Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Importal Lösung haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Importal auftreten: zu Beginn der Behandlung können Blähungen und manchmal Bauchkrämpfe auftreten. Diese Symptome sollten Sie nicht beunruhigen. Sie sind Zeichen der Wirksamkeit von Importal und verschwinden oder vermindern sich normalerweise nach einigen Tagen. Gelegentlich können Übelkeit, Darmgeräusche und Analjucken auftreten. In seltenen Fällen wurde auch über Erbrechen, Schmerzen und Beschwerden in der Bauchregion berichtet. Bei Durchfall zu Beginn der Behandlung muss die Dosis reduziert werden.
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Importal ist von leicht süssem und angenehmem Geschmack und soll deshalb für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden! Bei Raumtemperatur (15–25 °C) aufbewahren. Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Wo erhalten Sie Importal Lösung? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.
Flaschen zu 200 und 500 ml.
Weitere Formen:
Importal Pulver: 10 und 25 Doppel-Sachets zu 2× 10 g.

Zulassungsnummer

52785 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Zambon Schweiz AG
6814 Cadempino.
 

Diese Packungsbeilage wurde im September 2011 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

2019 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home