ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Patienteninformation zu Allergodil® Augentropfen:MEDA Pharma GmbH
Vollst. PatinformationÄnderungen anzeigenDrucken 
Eigensch.AbänderungKontraind.VorbeugungSchwangerschaftDos./Anw.Unerw.WirkungenGewöhnliche H.
Zusammens.PackungenSwissmedic-Nr.ZulassungsinhaberStand d. Info. 

Welche Nebenwirkungen können Allergodil Augentropfen haben?

Unmittelbar nach der Anwendung von Allergodil Augentropfen kann bei ca. 18% der Patienten ein mildes, vorübergehendes Brennen auftreten. Eventuell kann auch der leicht bittere Geschmack des Wirkstoffs wahrgenommen werden, der über den Tränenkanal und die Verbindung mit der Nase in geringer Menge in den Rachenraum und auf die Zunge gelangen kann. Gelegentlich können auch ein leichtes Jucken in den Augen oder gerötete, trockene Augen festgestellt werden. Diese Nebenwirkungen sind im Allgemeinen harmlos.
Sehr selten können allergische Reaktionen auftreten.
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

2022 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home