ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Patienteninformation zu Ellavie®:Vifor SA
Vollst. PatinformationDrucken 
Eigensch.AbänderungKontraind.VorbeugungSchwangerschaftDos./Anw.Unerw.WirkungenGewöhnliche H.
Zusammens.PackungenSwissmedic-Nr.ZulassungsinhaberStand d. Info. 

Welche Nebenwirkungen kann Ellavie haben?

In seltenen Fällen wurden Brustkrebs, Eierstockkrebs, Krebs der Gebärmutterschleimhaut, ​Venenthrombosen, Lungenembolien (Blutgerinnsel), Schlaganfälle und Herzinfarkte ​beobachtet (siehe «Wann darf Ellavie nicht Ellavie verwendet werden?»/Wann ist bei ​der Anwendung von Ellavie Vorsicht geboten?»)
Machen Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin ​auf alle Veränderungen aufmerksam, die Sie während der Behandlung beobachten.
Folgende ​Nebenwirkungen können auftreten: ​
Sehr häufig ​Kopfschmerzen,
häufig: ​Infektionen der Atem- und Harnwege, Gewichtszunahme, Schwindel, Übelkeit, Durchfall, ​Muskel- oder Gelenkschmerzen, Spannungsgefühl oder Schmerzen in der Brust, vaginale ​Blutungen, Hautausschläge und -reizungen an der Anwendungsstelle, Bluthochdruck ​und Müdigkeit,
gelegentlich: ​Infektionen im Genitalbereich, Beeinträchtigung der Stimmung und der Libido, Schlafstörungen, ​Migräne, Störungen des Berührungsempfindens, Juckreiz, Hauttrockenheit, Kontaktdermatitis, ​Lichtempfindlichkeit, Krämpfe, Blasenentleerungsstörungen, Entzündungen ​und Ausschläge im Bereich der äusseren Geschlechtsorgane, Hitzegefühl, Grippe- ​ähnliche Beschwerden, Verstopfung, Herzklopfen, Ödeme.
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, informieren Sie ​bitte Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. ​

2020 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home