ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Patienteninformation zu Drospibel 30:Effik SA
Vollst. PatinformationDrucken 
Eigensch.AbänderungKontraind.VorbeugungSchwangerschaftDos./Anw.Unerw.WirkungenGewöhnliche H.
Zusammens.PackungenSwissmedic-Nr.ZulassungsinhaberStand d. Info. 

Wann darf Drospibel 30 nicht angewendet werden?

Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird entscheiden, ob bei Ihnen irgendwelche medizinische Gründe dafür vorliegen, dass Sie Drospibel 30 nicht einnehmen dürfen.
Drospibel 30 darf nicht angewendet werden bzw. muss unverzüglich abgesetzt werden, wenn während der Einnahme eine der folgenden Situationen oder Krankheiten erstmalig auftritt:
– bestehende oder vermutete Schwangerschaft;
– Überempfindlichkeit gegenüber einem Inhaltsstoff von Drospibel 30;
– vorhandene oder vorausgegangene Blutgerinnsel (Thrombose, Embolie), z.B. in den Beinen, Lungen oder Augen;
– vorausgegangener Herzinfarkt oder Schlaganfall oder bei Vorstadien einer Thrombose (z.B. bei vorübergehenden Durchblutungsstörungen, Anginapectoris);
– Migräne, die mit Empfindungs-, Wahrnehmungsund/oder Bewegungsstörungen einhergeht (Migraine accompagnée);
– schwere Zuckerkrankheit, die zu Veränderungen an den Blutgefässen geführt hat;
– bestehende oder vorausgegangene schwere Leberfunktionsstörungen, solange die Leberwerte abnormal sind;
– vorausgegangene oder bestehende gutartige oder bösartige Lebertumore;
– schwere Nierenfunktionsstörungen oder akutes Nierenversagen;
– bestehender oder vermuteter Brustoder Gebärmutterkrebs, wenn Geschlechtshormone eine Rolle spielen;
– ungeklärte Scheidenblutungen.
Konsultieren Sie Ihren Arzt/Ärztin und verwenden Sie nicht-hormonale kontrazeptive Methoden.

2020 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home