ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Home - Fachinformation zu Hirudoid forte - Änderungen - 20.09.2022
32 Änderungen an Fachinfo Hirudoid forte
  • -Wirkstoff: Heparinoidum MPS (Chondroitini polysulfas).
  • +Wirkstoffe
  • +Heparinoidum MPS (Chondroitini polysulfas), synthetisiert aus Rindertrachea.
  • +MPS ist die Abkürzung für Mucopolysaccharidpolysulfat.
  • -Creme: Aromatica, Conserv.: Imidazolidinyl-Carbamidum, Phenoxyethanolum, Excipiens ad unguentum emulgatum.
  • -Gel: Propylenglycolum, Excipiens ad gelatum.
  • -Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit
  • -1 g Creme/Gel enthält 4.45 mg Mucopolysaccharidpolysulfat (Heparinoidum MPS) entspr. 400 U.*
  • -* Einheiten bestimmt über die aktivierte partielle Thromboplastinzeit.
  • -
  • +Creme: emulgierendes Glycerolmonostearat, Mittelkettige Trigylceride, Myristylalkohol, Isopropylmyristat, Bentonit, Isopropylalkohol, Phenoxyethanol, Imidazolidinyl-Harnstoff, Rosmarinöl, gereinigtes Wasser.
  • +Gel: Isopropylalkohol, Polyacrylsäure, Propylenglycol (E1520) 5 mg/g, Natriumhydroxid, gereinigtes Wasser.
  • +
  • +
  • -Beschwerden im Zusammenhang mit Krampfadern wie Schmerzen, Schweregefühle, geschwollene Beine (Stauungsödeme);
  • -bei Schmerzen der Muskeln und Sehnen;
  • -bei stumpfen Sport- und Unfallverletzungen wie Prellungen, Quetschungen, Zerrungen, mit Blutergüssen und Schwellungen.
  • +·Beschwerden im Zusammenhang mit Krampfadern wie Schmerzen, Schweregefühle, geschwollene Beine (Stauungsödeme);
  • +·bei Schmerzen der Muskeln und Sehnen;
  • +·bei stumpfen Sport- und Unfallverletzungen wie Prellungen, Quetschungen, Zerrungen, mit Blutergüssen und Schwellungen.
  • -bei (oberflächlichen) Venenentzündungen;
  • -bei Entzündungszuständen an Krampfadern;
  • -zur Nachbehandlung von Verödungen;
  • -zur unterstützenden Behandlung bei Venenthrombosen
  • +·bei (oberflächlichen) Venenentzündungen;
  • +·bei Entzündungszuständen an Krampfadern;
  • +·zur Nachbehandlung von Verödungen;
  • +·zur unterstützenden Behandlung bei Venenthrombosen
  • -Kinder
  • +Kinder und Jugendliche
  • -Hirudoid forte Creme und forte Gel sind kontraindiziert bei:
  • -Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der Hilfsstoffe,
  • -Überempfindlichkeit gegen Heparin,
  • -Blutungsneigung und
  • -bekannter Heparin-induzierter/assoziierter Thrombozytopenie (HIT).
  • +Hirudoid forte Creme und forte Gel sind kontraindiziert bei Überempfindlichkeit gegen Heparin,
  • +Blutungsneigung und bekannter Heparin-induzierter/assoziierter Thrombozytopenie (HIT).
  • +Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der Hilfsstoffe.
  • +
  • -Hirudoid forte Creme und forte Gel dürfen nur auf unverletzter Haut (insbesondere nicht auf offene Wunden, auf Schleimhäute, in die Augen und/oder bei eitrigen Prozessen auf die Infektionsstelle) aufgetragen werden.
  • +Hirudoid forte Creme und Hirudoid forte Gel dürfen nur auf unverletzter Haut (insbesondere nicht auf offene Wunden, auf Schleimhäute, in die Augen und/oder bei eitrigen Prozessen auf die Infektionsstelle) aufgetragen werden.
  • -Es liegen keine Hinweise aus Studien oder von Kasuistiken vor, die einen Interaktionsverdacht zwischen topisch appliziertem Mucopolysaccharidpolysulfat und systemisch wirkenden Gerinnungshemmern begründen würden.
  • -Schwangerschaft/Stillzeit
  • +Es liegen keine Hinweise aus Studien oder von Kasuistiken vor, die einen Interaktionsverdacht zwischen topisch appliziertem Heparinoidum MPS (Chondroitini polysulfas) und systemisch wirkenden Gerinnungshemmern begründen würden.
  • +Schwangerschaft, Stillzeit
  • +Schwangerschaft
  • +Stillzeit
  • -In seltenen Fällen lokale allergische Reaktionen. In solchen Fällen sollte die Behandlung abgebrochen werden.
  • +Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
  • +sehr häufig ≥1/10, häufig <1/10, ≥1/100; gelegentlich <1/100, ≥1/1'000; selten <1/1'000, ≥1/10'000; Sehr selten: <1/10'000.
  • +Erkrankungen des Immunsystems
  • +Selten: Lokale allergische Reaktionen.
  • +In solchen Fällen sollte die Behandlung abgebrochen werden.
  • +Die Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen nach der Zulassung ist von grosser Wichtigkeit. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses des Arzneimittels. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdacht einer neuen oder schwerwiegenden Nebenwirkung über das Online-Portal ElViS (Electronic Vigilance System) anzuzeigen. Informationen dazu finden Sie unter www.swissmedic.ch.
  • +
  • -ATC-Code: C05BA01
  • -Hirudoid forte enthält den Wirkstoff Mucopolysaccharidpolysulfat (Heparinoidum MPS), welcher zur Stoffklasse der Heparinoide gehört. Hirudoid forte wirkt antithrombotisch über Angriffspunkte im Gerinnungs- und Fibrinolysesystem. Es besitzt zusätzlich eine antiphlogistische Wirkung, die auf der Hemmung kataboler Enzyme und der Beeinflussung des Prostaglandin- und Komplementsystems beruht.
  • +ATC-Code
  • +C05BA01
  • +Wirkungsmechanismus
  • +Hirudoid forte enthält den Wirkstoff Heparinoidum MPS (Chondroitini polysulfas), welcher zur Stoffklasse der Heparinoide gehört. Hirudoid forte wirkt antithrombotisch über Angriffspunkte im Gerinnungs- und Fibrinolysesystem. Es besitzt zusätzlich eine antiphlogistische Wirkung, die auf der Hemmung kataboler Enzyme und der Beeinflussung des Prostaglandin- und Komplementsystems beruht.
  • +Pharmakodynamik
  • +Keine Daten verfügbar.
  • +Klinische Wirksamkeit
  • +Keine Daten verfügbar.
  • +
  • -Die Aufnahme von Mucopolysaccharidpolysulfat in den Körper nach äusserlicher Anwendung hängt hauptsächlich von der Fläche und der Häufigkeit der Applikation ab. Sie ist bei korrekter Anwendung zu gering, um eine systemische Wirkung zu entfalten.
  • +Absorption
  • +Die Aufnahme von Heparinoidum MPS (Chondroitini polysulfas) in den Körper nach äusserlicher Anwendung hängt hauptsächlich von der Fläche und der Häufigkeit der Applikation ab. Sie ist bei korrekter Anwendung zu gering, um eine systemische Wirkung zu entfalten.
  • +Distribution
  • +Pharmakokinetische Daten beim Menschen liegen nicht vor.
  • +Metabolismus
  • +Pharmakokinetische Daten beim Menschen liegen nicht vor.
  • +Elimination
  • +Genotoxizität
  • +Kanzerogenität
  • +Reproduktionstoxizität
  • +
  • -Hirudoid forte Creme und forte Gel dürfen nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Verfalldatum verwendet werden.
  • +Haltbarkeit
  • +Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf der Packung mit «EXP» bezeichneten Verfalldatum verwendet werden.
  • +Besondere Lagerungshinweise
  • +
  • -39324, 40550 (Swissmedic).
  • +39324, 40550 (Swissmedic)
  • -Hirudoid forte Creme 40 g. (D)
  • -Hirudoid forte Creme 100 g. (D)
  • -Hirudoid forte Gel 40 g. (D)
  • -Hirudoid forte Gel 100 g. (D)
  • +Hirudoid forte Creme zu 40 g und 100 g (D)
  • +Hirudoid forte Gel zu 40 g und 100 g (D)
  • -Medinova AG, 8050 Zürich.
  • +Medinova AG, 8050 Zürich
  • -November 2008.
  • +November 2021
2022 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home