ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Home - Fachinformation zu Augmentin Trio 156 - Änderungen - 30.03.2018
112 Änderungen an Fachinfo Augmentin Trio 156
  • -Suspension Trio Forte 312,5 mg/5 ml (250/62,5): Aromatica, Vanillinum, Aspartamum; Excipiens ad pulverem.
  • -Suspension Duo 457 mg/5 ml (400/57): Aromatica, Ethylvanillinum, Aspartamum; Conserv.: E 211 (Natrii benzoas); Excipiens ad pulverem.
  • +Suspension Trio Forte 312,5 mg/5 mL (250/62,5): Aromatica: Vanillinum et alia, Aspartamum; Excipiens ad pulverem
  • +Suspension Duo 457 mg/5 mL (400/57): Aromatica: Vanillinum et alia, Aspartamum; Excipiens ad pulverem.
  • -Galenische Form Amoxicillinum anhydricum ut Amoxicillinum trihydricum Acidum clavulanicum ut Kalii clavulanas Verhältnis Amoxicillin: Clavulansäure
  • -5 ml Suspension Trio Forte 312,5 mg (250/62,5) 250 mg 62,5 mg 4: 1
  • -5 ml Suspension Duo 457 mg (400/57) 400 mg 57 mg 7: 1
  • +Galenische Form Amoxicillinum anhydricum ut Amoxicillinum trihydricum Acidum clavulanicum ut Kalii clavulanas Verhältnis Amoxicillin: Clavulansäure
  • +5 mL Suspension Trio Forte 312,5 mg (250/62,5) 250 mg 62,5 mg 4: 1
  • +5 mL Suspension Duo 457 mg (400/57) 400 mg 57 mg 7: 1
  • -Haut- und Weichteil-infektionen: Hauptsächlich verursacht durch Staphylococcus aureus und Streptococcus pyogenes.
  • +Haut- und Weichteilinfektionen: Hauptsächlich verursacht durch Staphylococcus aureus und Streptococcus pyogenes.
  • -Tonsillitis.
  • -Infektionen der unteren Luftwege.
  • -Otitis media.
  • +Tonsillitis
  • +Infektionen der unteren Luftwege
  • +Otitis media
  • -Die Dosis ist abhängig von Alter, Körpergewicht und Nierenfunktion des Patienten wie auch vom Schweregrad der Infektion.
  • -a) Übliche Dosierung
  • +Die Dosis ist abhängig von Alter, Körpergewicht und Nierenfunktion des Patienten wie auch vom Schweregrad der Infektion.
  • +Übliche Dosierung
  • -Für die Behandlung von Infektionen bei Erwachsenen und Kindern über 40 kg siehe die Fachinformation für Augmentin Filmtabletten.
  • +Für die Behandlung von Infektionen bei Erwachsenen und Kindern über 40 kg siehe die Fachinformation für Augmentin Filmtabletten.
  • -Die Augmentinform Trio Forte muss immer 3× täglich, die Suspension Duo darf nur 2× täglich eingenommen werden.
  • +Die Augmentin-Form Trio Forte muss immer 3× täglich, die Suspension Duo darf nur 2× täglich eingenommen werden.
  • -Sollten die angegebenen Dosierungen nicht mit der Dosierhilfe von Augmentin Trio Forte (312 mg/5 ml) zu dosieren sein, wird die Verwendung anderer amoxicillin- und clavulansäurehaltiger Arzneimittel zu (156,25 mg/5 ml) empfohlen.
  • +Sollten die angegebenen Dosierungen nicht mit der Dosierhilfe von Augmentin Trio Forte (312 mg/5 mL) zu dosieren sein, wird die Verwendung anderer amoxicillin- und clavulansäurehaltiger Arzneimittel zu (156,25 mg/5 mL) empfohlen.
  • -Unter 2 Jahren 25–50 mg/kg/Tag (20 mg AMX/5 mg CLV bis 40 mg/10 mg)
  • -Über 2 Jahren Leichte bis mittelschwere Infektionen: 25–37,5 mg/kg/Tag (20 mg AMX/5 mg CLV bis 30 mg/7,5 mg)
  • -Schwere Infektionen: 50–75 mg/kg/Tag (40 mg AMX/10 mg CLV bis 60 mg/15 mg)
  • +Unter 2 Jahren 25–50 mg/kg/Tag (20 mg AMX/5 mg CLV bis 40 mg/10 mg)
  • +Über 2 Jahren Leichte bis mittelschwere Infektionen: 25–37,5 mg/kg/Tag (20 mg AMX/5 mg CLV bis 30 mg/7,5 mg)
  • +Schwere Infektionen: 50–75 mg/kg/Tag (40 mg AMX/10 mg CLV bis 60 mg/15 mg)
  • -Unter 2 Jahren Akute Otitis media: 29–51 mg/kg/Tag (25,4 mg AMX/3,6 mg CLV bis 44,6 mg/6,4 mg)
  • -Über 2 Jahren Tonsillitis und leichte bis mittelschwere Infektionen der unteren Luftwege: 29–51 mg/kg/Tag (25,4 mg AMX/3,6 mg CLV bis 44,6 mg/6,4 mg)
  • -Otitis media: 51–80 mg/kg/Tag (44,6 mg AMX/6,4 mg CLV bis 70 mg/10 mg)
  • +Unter 2 Jahren Akute Otitis media: 29–51 mg/kg/Tag (25,4 mg AMX/3,6 mg CLV bis 44,6 mg/6,4 mg)
  • +Über 2 Jahren Tonsillitis und leichte bis mittelschwere Infektionen der unteren Luftwege: 29–51 mg/kg/Tag (25,4 mg AMX/3,6 mg CLV bis 44,6 mg/6,4 mg)
  • +Otitis media: 51–80 mg/kg/Tag (44,6 mg AMX/6,4 mg CLV bis 70 mg/10 mg)
  • -Sollten die angegebenen Dosierungen nicht mit der Dosierhilfe von Augmentin Trio Forte (312 mg/5 ml) zu dosieren sein, wird die Verwendung anderer amoxicillin- und clavulansäurehaltiger Arzneimittel zu (156,25 mg/5 ml) empfohlen.
  • -Leichte bis mittelschwere Infektionen
  • +Sollten die angegebenen Dosierungen nicht mit der Dosierhilfe von Augmentin Trio Forte (312 mg/5 mL) zu dosieren sein, wird die Verwendung anderer amoxicillin- und clavulansäurehaltiger Arzneimittel zu (156,25 mg/5 mL) empfohlen.
  • +Leichte bis mittelschwere Infektionen:
  • -5-9 kg 3-12 Monate Andere amoxicillin- u. clavulansäurehaltige Arzneimittel zu 156,25 mg/5 ​ml (125/31,25), Suspension Diese Altersklasse ist mit den zur Verfügung stehenden Formen von Augmentin nicht dosierbar
  • -10-19 kg 1-5 Jahre Trio Forte 312,5 mg/5 ​ml (250/62,5), Suspension 3× täglich 2,5 ml
  • -20-39 kg 5-12 Jahre Trio Forte 312,5 mg/5 ​ml (250/62,5), Suspension 3× täglich 5 ml
  • ->40 kg >12 Jahre Filmtabletten vgl. Fachinformation Augmentin Filmtabletten
  • +5-9 kg 3-12 Monate Andere amoxicillin- u. clavulansäurehaltige Arzneimittel zu 156,25 mg/5 mL (125/31,25), Suspension Diese Altersklasse ist mit den zur Verfügung stehenden Formen von Augmentin nicht dosierbar
  • +10-19 kg 1-5 Jahre Trio Forte 312,5 mg/5 mL (250/62,5), Suspension 3× täglich 2,5 mL
  • +20-39 kg 5-12 Jahre Trio Forte 312,5 mg/5mL (250/62,5), Suspension 3× täglich 5 mL
  • +>40 kg >12 Jahre Filmtabletten vgl. Fachinformation Augmentin Filmtabletten
  • -Schwere Infektionen
  • +Schwere Infektionen:
  • -5-9 kg 3-12 Monate Andere amoxicillin-u. clavulansäurehaltige Arzneimittel zu 156,25 mg/5 ​ml (125/31,25), Suspension Diese Altersklasse ist mit den zur Verfügung stehenden Formen von Augmentin nicht dosierbar
  • -10-12 kg 1-2 Jahre Trio Forte 312,5 mg/5 ​ml (250/62,5), Suspension 3× täglich 2,5 ml
  • -13-24 kg 2-7 Jahre Trio Forte 312,5 mg/5 ​ml (250/62,5), Suspension 3× täglich 5 ml
  • -25-39 kg 7-12 Jahre Trio Forte 312,5 mg/5 ​ml (250/62,5), Suspension 3× täglich 10 ml
  • +5-9 kg 3-12 Monate Andere amoxicillin- u. clavulansäurehaltige Arzneimittel zu 156,25 mg/5 mL (125/31,25), Suspension Diese Altersklasse ist mit den zur Verfügung stehenden Formen von Augmentin nicht dosierbar
  • +10-12 kg 1-2 Jahre Trio Forte 312,5 mg/5 mL (250/62,5), Suspension 3× täglich 2,5 mL
  • +13-24 kg 2-7 Jahre Trio Forte 312,5 mg/5 mL (250/62,5), Suspension 3× täglich 5 mL
  • +25-39 kg 7-12 Jahre Trio Forte 312,5 mg/5 mL (250/62,5), Suspension 3× täglich 10 mL
  • -Augmentin Duo 457 mg (400/57) Suspension wird für bestimmte Infektionen bei Kindern ab 2 Monaten eingesetzt (siehe «Allgemeine Dosierungsrichtlinien»).
  • -Die Packung zu 35 ​ml Suspension enthält eine Dosierpipette, graduiert in 0,5 ml-Schritten bis 5 ml. Die Packungen zu 70 ​ml und 140 ​ml enthalten einen Dosierbecher, mit den folgenden Graduierungen: 2,5; 5; 7,5 und 10 ml. ​
  • -Tonsillitis und leichte bis mittelschwere Infektionen der unteren Luftwege
  • -Gewicht ca. Alter Dosierung Augmentin Duo 457 mg/5 ​ml (400/57) Suspension
  • -13–15 kg 2-3 Jahre 2× täglich 2,5 ml
  • -16–18 kg 3-5 Jahre 2× täglich 3 ml
  • -19–21 kg 5-6 Jahre 2× täglich 3,5 ml
  • -22–30 kg 6-10 Jahre 2× täglich 5 ml
  • -31-40 kg 10-12 Jahre 2× täglich 7,5 ml​
  • +Augmentin Duo 457 mg (400/57) Suspension wird für bestimmte Infektionen bei Kindern ab 2 Monaten eingesetzt (siehe «Allgemeine Dosierungsrichtlinien»).
  • +Die Packung zu 35 mL Suspension enthält eine Dosierpipette, graduiert in 0,2 mL-Schritten bis 5 mL. Die Packungen zu 70 mL und 140 mL enthalten einen Dosierbecher, mit den folgenden Graduierungen: 2,5; 5; 7,5 und 10 mL.
  • +Tonsillitis und leichte bis mittelschwere Infektionen der unteren Luftwege:
  • +Gewicht ca. Alter Dosierung Augmentin Duo 457 mg/5 mL (400/57) Suspension
  • +13–15 kg 2-3 Jahre 2× täglich 2,5 mL
  • +16–18 kg 3-5 Jahre 2× täglich 3 mL
  • +19–21 kg 5-6 Jahre 2× täglich 3,5 mL
  • +22–30 kg 6-10 Jahre 2× täglich 5 mL
  • +31-40 kg 10-12 Jahre 2× täglich 7,5 mL
  • -Akute Otitis media
  • -Gewicht ca. Alter Dosierung Augmentin Duo 457 mg/5 ​ml (400/57) Suspension
  • -4-6 kg 2-6 Monate 2× täglich 1 ml
  • -7-9 kg 6-12 Monate 2× täglich 1,6 ml
  • -10-12 kg 1-2 Jahre 2× täglich 2 ml
  • -13–17 kg 2-4 Jahre 2× täglich 5 ml
  • -18–26 kg 4-8 Jahre 2× täglich 7,5 ml
  • -27–35 kg 8-10 Jahre 2× täglich 10 ml
  • -36–40 kg 10-12 Jahre 2× täglich 12,5 ml
  • +Akute Otitis media:
  • +Gewicht ca. Alter Dosierung Augmentin Duo 457 mg/5 mL (400/57) Suspension
  • +4-6 kg 2-6 Monate 2× täglich 1 mL
  • +7-9 kg 6-12 Monate 2× täglich 1,6 mL
  • +10-12 kg 1-2 Jahre 2× täglich 2 mL
  • +13–17 kg 2-4 Jahre 2× täglich 5 mL
  • +18–26 kg 4-8 Jahre 2× täglich 7,5 mL
  • +27–35 kg 8-10 Jahre 2× täglich 10 mL
  • +36–40 kg 10-12 Jahre 2× täglich 12,5 mL
  • -b) ​Spezielle Dosierungsanweisungen
  • +Spezielle Dosierungsanweisungen
  • -(Zur Behandlung von Patienten mit einer Kreatinin-Clearance von weniger als 30 ml/Min. soll nur Augmentin Trio Forte, nicht Augmentin Duo 457 mg verwendet werden.)
  • -Kinder bis 40 kg
  • -Sollten die angegebenen Dosierungen nicht mit der Dosierhilfe von Augmentin Trio Forte (312 mg/5 ml) zu dosieren sein, wird die Verwendung anderer amoxicillin-und clavulansäurehaltiger Arzneimittel zu (156,25 mg/5 ml) empfohlen.
  • +(Zur Behandlung von Patienten mit einer Kreatinin-Clearance von weniger als 30 mL/Min. soll nur Augmentin Trio Forte, nicht Augmentin Duo 457 mg verwendet werden.)
  • +Kinder bis 40 kg:
  • +Sollten die angegebenen Dosierungen nicht mit der Dosierhilfe von Augmentin Trio Forte (312 mg/5 mL) zu dosieren sein, wird die Verwendung anderer amoxicillin- und clavulansäurehaltiger Arzneimittel zu (156,25 mg/5 mL) empfohlen.
  • -10-30 ml/Min. 15/3,75 mg/kg Augmentin Trio Forte alle 12 Stunden (maximal 500/125 mg alle 12 Stunden).
  • -Weniger als 10 ml/Min. 15/3,75 mg/kg Augmentin Trio Forte alle 24 Stunden (maximal 500/125 mg alle 24 Stunden).
  • +10-30 mL/Min. 15/3,75 mg/kg Augmentin Trio Forte alle 12 Stunden (maximal 500/125 mg alle 12 Stunden).
  • +Weniger als 10 mL/Min. 15/3,75 mg/kg Augmentin Trio Forte alle 24 Stunden (maximal 500/125 mg alle 24 Stunden).
  • -Augmentin Duo soll Patienten mit einer Kreatinin-Clearance von weniger als 30 ml/Min nicht verabreicht werden.
  • -Bei einer Kreatinin-Clearance über 30 ml/Min ist keine Dosisanpassung erforderlich.
  • -c) Anwendungsart
  • -Die Einnahme von Augmentin erfolgt mit Vorteil zu Beginn einer Mahlzeit; damit werden Resorption und gastrointestinale Verträglichkeit optimiert.Die Dosis ist abhängig von Alter, Körpergewicht und Nierenfunktion des Patienten, wie auch vom Schweregrad der Infektion. Parenterale Therapien können oral weitergeführt werden.
  • +Augmentin Duo soll Patienten mit einer Kreatinin-Clearance von weniger als 30 mL/Min nicht verabreicht werden.
  • +Bei einer Kreatinin-Clearance über 30 mL/Min ist keine Dosisanpassung erforderlich.
  • +Anwendungsart
  • +Die Einnahme von Augmentin erfolgt mit Vorteil zu Beginn einer Mahlzeit; damit werden Resorption und gastrointestinale Verträglichkeit optimiert.
  • +Die Dosis ist abhängig von Alter, Körpergewicht und Nierenfunktion des Patienten, wie auch vom Schweregrad der Infektion. Parenterale Therapien können oral weitergeführt werden.
  • -·Bei eingeschränkter Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance von weniger als 30 ml/Min) soll Augmentin Duo nicht verabreicht werden (siehe «Spezielle Dosierungsanweisungen»).
  • +·Bei eingeschränkter Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance von weniger als 30 mL/Min) soll Augmentin Duo nicht verabreicht werden (siehe «Spezielle Dosierungsanweisungen»).
  • +·Bei Patienten unter Behandlung mit Penicillinen wurde über schwerwiegende und gelegentlich tödlich verlaufende Überempfindlichkeitsreaktionen (einschliesslich anaphylaktoider und schwerer kutaner unerwünschter Reaktionen) berichtet. Falls eine allergische Reaktion auftitt, sollte Augmentin abgesetzt und eine geeignete andere Therapie eingeleitet werden.
  • +
  • -·Das Auftreten von Diarrhö während oder nach der Behandlung mit Augmentin, besonders wenn diese schwer, anhaltend und/oder blutig verläuft, kann ein Symptom für eine Infektion mit Clostridium difficile sein. Die schwerste Verlaufsform ist die pseudomembranöse Kolitis. Sollte der Verdacht auf eine derartige Komplikation bestehen, so ist die Behandlung mit Augmentin unverzüglich abzubrechen und der Patient sollte eingehend untersucht werden um allenfalls eine spezifische Antibiotikatherapie (z.B. Metronidazol, Vancomycin) einzusetzen. Der Einsatz von peristaltikhemmenden Mitteln ist in dieser klinischen Situation kontraindiziert.
  • +·Das Auftreten von Diarrhoe während oder nach der Behandlung mit Augmentin, besonders wenn diese schwer, anhaltend und/oder blutig verläuft, kann ein Symptom für eine Infektion mit Clostridium difficile sein. Die schwerste Verlaufsform ist die pseudomembranöse Kolitis. Sollte der Verdacht auf eine derartige Komplikation bestehen, so ist die Behandlung mit Augmentin unverzüglich abzubrechen und der Patient sollte eingehend untersucht werden um allenfalls eine spezifische Antibiotikatherapie (z.B. Metronidazol, Vancomycin) einzusetzen. Der Einsatz von peristaltikhemmenden Mitteln ist in dieser klinischen Situation kontraindiziert.
  • -·Augmentin Duo enthält Natriumbenzoat, welches ein mildes Reizmittel für Haut, Augen und Schleimhäute darstellt. Das Risiko für Gelbsucht bei Neugeborenen kann erhöht sein.
  • -sehr häufig (>1/10)
  • -häufig (>1/100 und <1/10)
  • -gelegentlich (>1/1'000 und <1/100)
  • -selten (>1/10'000 und <1/1'000)
  • +sehr häufig (1/10)
  • +häufig (<1/10, ≥1/100)
  • +gelegentlich (<1/100, ≥1/1000)
  • +selten (<1/1000, ≥1/10'000)
  • -Infektionen und Infestationen
  • +Infektionen und parasitäre Erkrankungen
  • -Störungen des Blut- und Lymphsystems
  • +Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems
  • -Sehr selten: Reversible Agranulozytose und hämolytische Anämie. Verlängerung der Blutungsdauer und Prothrombinzeit (Quick-Wert). (Vgl. «Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen» und «Interaktionen».)
  • +Sehr selten: Reversible Agranulozytose und hämolytische Anämie. Verlängerung der Blutungsdauer und Prothrombinzeit (Quick-Wert). (vgl. «Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen» und «Interaktionen»).
  • -Störungen des Immunsystems
  • +Erkrankungen des Immunsystems
  • -Häufig reversible Eosinophilie (Hypersensibilitätsreaktion).
  • +Häufig: reversible Eosinophilie (Hypersensibilitätsreaktion).
  • -Sehr selten: Anaphylaktische Reaktionen (mit Symptomen wie Urtikaria, juckendem Erythem, angioneurotischem Ödem; Abdominalschmerzen, Erbrechen u.a. abdominalen Zeichen; Dyspnoe bei Bronchospasmus oder Larynxoedem; Kreislaufsymptome wie Blutdruckabfall bis hin zum anaphylaktischen Schock). Eine Herxheimerreaktion ist bei der Therapie von Thyphus, Lues oder Leptospirose möglich. Beim Auftreten einer Überempfindlichkeitsreaktion muss die Behandlung unverzüglich abgebrochen werden (siehe auch «Funktionsstörung der Haut und des Unterhautzellgewebes»).
  • -Störungen des Nervensystems
  • +Sehr selten: Anaphylaktische Reaktionen (mit Symptomen wie Urtikaria, juckendem Erythem, angioneurotischem Ödem; Abdominalschmerzen, Erbrechen u.a. abdominalen Zeichen; Dyspnoe bei Bronchospasmus oder Larynxoedem; Kreislaufsymptome wie Blutdruckabfall bis hin zum anaphylaktischen Schock). Eine Herxheimerreaktion ist bei der Therapie von Typhus, Lues oder Leptospirose möglich. Beim Auftreten einer Überempfindlichkeitsreaktion muss die Behandlung unverzüglich abgebrochen werden (siehe auch «Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes»).
  • +Erkrankungen des Nervensystems
  • -Gastrointestinale Störungen
  • +Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes
  • -Funktionsstörungen der Leber und der Galle
  • +Leber und Gallenerkrankungen
  • -Funktionsstörungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
  • +Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
  • -Sehr selten: Stevens-Johnson-Syndrom, toxische epidermale Nekrolyse, bullöse exfoliative Dermatitis, akute generalisierte exanthematische Pustulosis (AGEP).
  • +Sehr selten: Stevens-Johnson-Syndrom, toxische epidermale Nekrolyse, bullöse exfoliative Dermatitis, akute generalisierte exanthematische Pustulosis (AGEP) und Arzneimittelexanthem mit Eosinophilie und systemischen Sypmtomen (DRESS).
  • -Funktionsstörungen der Nieren und ableitenden Harnwege
  • +Erkrankungen der Nieren und Harnwege
  • -Wirkungsmechanismus
  • +Wirkungsmechanismus:
  • -Üblicherweise empfindliche Keime
  • -Grampositive Aerobier
  • -·Bacillius anthracis
  • +Üblicherweise empfindliche Keime:
  • +Grampositive Aerobier:
  • +·Bacillus anthracis
  • -·Streptococcus pneumoniae*+
  • -·Streptococcus pyogenes*+
  • +·Streptococcus pneumoniae *+
  • +·Streptococcus pyogenes *+
  • -·Staphylococcus aureus (Methicillin-empfindlich)*
  • +·Staphylococcus aureus (Methicillin-empfindlich) *
  • -Gramnegative Aerobier
  • +Gramnegative Aerobier:
  • -Andere
  • +Andere:
  • -Grampositive-Anaerobier
  • +Grampositive-Anaerobier:
  • -Gramnegative Anaerobier
  • +Gramnegative Anaerobier:
  • -·Porphyromonas spp
  • +·Porphyromonas spp.
  • -Keime, bei denen eine erworbene Resistenz ein Problem darstellen kann
  • -Gramnegative Aerobier
  • +Keime, bei denen eine erworbene Resistenz ein Problem darstellen kann:
  • +Gramnegative Aerobier:
  • -Grampositive Aerobier
  • +Grampositive Aerobier:
  • -Inhärent resistente Keime
  • -Gramnegative Aerobier
  • +Inhärent resistente Keime:
  • +Gramnegative Aerobier:
  • -Andere
  • +Andere:
  • -Amoxicillin und Clavulansäure werden im Darm gut resorbiert. Für eine optimale Resorption wird die Einnahme zu Beginn einer Mahlzeit empfohlen. Die Resorptionskurven der beiden Komponenten sind ähnlich; die maximalen Serumspiegel von Amoxicillin und Clavulansäure werden ca. 1 bis 1½ Stunden nach oraler Einnahme erreicht. Nach Einnahme einer Tablette zu 375 mg (250/125) betragen sie rund 5 mg/l (Amoxicillin) und 3 mg/l (Clavulansäure).
  • +Amoxicillin und Clavulansäure werden im Darm gut resorbiert. Für eine optimale Resorption wird die Einnahme zu Beginn einer Mahlzeit empfohlen. Die Resorptionskurven der beiden Komponenten sind ähnlich; die maximalen Serumspiegel von Amoxicillin und Clavulansäure werden ca. 1 bis 1½ Stunden nach oraler Einnahme erreicht. Nach Einnahme einer Tablette zu 375 mg (250/125) betragen sie rund 5 mg/L (Amoxicillin) und 3 mg/L (Clavulansäure).
  • -Therapeutische Konzentrationen beider Wirkstoffe wurden in Abdominalgewebe, Gallenblase, Haut, Fett- und Muskelgewebe und in den folgenden Körperflüssigkeiten gefunden: Synovial-, Peritoneal- und Pleuralflüssigkeit, Galle, Sputum,Eiter.
  • +Therapeutische Konzentrationen beider Wirkstoffe wurden in Abdominalgewebe, Gallenblase, Haut, Fett- und Muskelgewebe und in den folgenden Körperflüssigkeiten gefunden: Synovial-, Peritoneal- und Pleuralflüssigkeit, Galle, Sputum, Eiter.
  • -Verfalldatum beachten.
  • +Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf der Packung mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.
  • -Die Suspension Trio Forte 312,5 mg/5 ml (250/62,5) und die Suspension Duo 457 mg/5 ml (400/57) können nach der Rekonstitution 7 Tage im Kühlschrank (2-8 °C) aufbewahrt werden.
  • +Die Suspension Trio Forte 312,5 mg/5 mL (250/62,5) und die Suspension Duo 457 mg/5 mL (400/57) können nach der Rekonstitution 7 Tage im Kühlschrank (2-8 °C) aufbewahrt werden.
  • -An einem trockenen Ort und bei Raumtemperatur (15-25 °C) aufbewahren.
  • +An einem trockenen Ort, bei Raumtemperatur (15-25 °C) und ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.
  • -Augmentin Trio Forte 312,5 mg/5 ml (250/62,5) Suspension:
  • -Die Flasche mit dem Pulver schütteln. Vorsichtig mit Leitungswasser (90 ml) bis zum Strich auf der Etikette auffüllen. Flasche gut schütteln und kurze Zeit stehen lassen. Bei Bedarf nochmals Wasser bis zum Strich hinzufügen. Dies ergibt 100 ml gebrauchsfertige Suspension. Flasche vor jeder Anwendung schütteln. 1 Löffel zu 2,5 ml = 156,25 mg Wirkstoffe (125 mg Amoxicillin, 31,25 mg Clavulansäure). 1 Löffel zu 5 ml = 312,5 mg Wirkstoffe (250 mg Amoxicillin, 62,5 mg Clavulansäure).
  • -Augmentin Duo 457 mg/5 ml (400/57) Suspension:
  • -Die Flasche mit dem Pulver schütteln. Vorsichtig mit Leitungswasser (in 2 Portionen) bis zum Strich auf der Etikette auffüllen (32 ml für 35 ml, 64 ml für 70 ml oder 127 ml für 140 ml Suspension). Flasche gut schütteln und kurze Zeit stehen lassen. Bei Bedarf nochmals Wasser bis zum Strich hinzufügen. Dies ergibt 35, 70 oder 140 ml gebrauchsfertige Suspension. Flasche vor jeder Anwendung schütteln. 2,5 ml = 228,5 mg Wirkstoffe (200 mg Amoxicillin, 28,5 mg Clavulansäure). 5 ml = 457 mg Wirkstoffe (400 mg Amoxicillin, 57 mg Clavulansäure).
  • +Augmentin Trio Forte 312,5 mg/5 mL (250/62,5) Suspension:
  • +Die Flasche mit dem Pulver schütteln. Vorsichtig mit Leitungswasser (90 mL) bis zum Strich auf der Etikette auffüllen. Flasche gut schütteln und kurze Zeit stehen lassen. Bei Bedarf nochmals Wasser bis zum Strich hinzufügen. Dies ergibt 100 mL gebrauchsfertige Suspension. Flasche vor jeder Anwendung schütteln. 1 Löffel zu 2,5 mL = 156,25 mg Wirkstoffe (125 mg Amoxicillin, 31,25 mg Clavulansäure). 1 Löffel zu 5 mL = 312,5 mg Wirkstoffe (250 mg Amoxicillin, 62,5 mg Clavulansäure).
  • +Augmentin Duo 457 mg/5 mL (400/57) Suspension:
  • +Die Flasche mit dem Pulver schütteln. Vorsichtig mit Leitungswasser (in 2 Portionen) bis zum Strich auf der Etikette auffüllen (31 mL für 35 mL, 62 mL für 70 mL oder 124 mL für 140 mL Suspension). Flasche gut schütteln und kurze Zeit stehen lassen. Bei Bedarf nochmals Wasser bis zum Strich hinzufügen. Dies ergibt 35, 70 oder 140 mL gebrauchsfertige Suspension. Flasche vor jeder Anwendung schütteln. 2,5 mL = 228,5 mg Wirkstoffe (200 mg Amoxicillin, 28,5 mg Clavulansäure). 5 mL = 457 mg Wirkstoffe (400 mg Amoxicillin, 57 mg Clavulansäure).
  • -Suspension Trio Forte 312,5 mg/5 ml (250/62,5): 45673 (Swissmedic).
  • -Suspension Duo 457 mg/5 ml (400/57): 53974 (Swissmedic).
  • +Suspension Trio Forte 312,5 mg/5 mL (250/62,5): 45673 (Swissmedic)
  • +Suspension Duo 457 mg/5 mL (400/57): 53974 (Swissmedic)
  • -Augmentin Trio Forte 312,5 mg/5 ml (250/62,5): mit Messlöffel zu 2,5 und 5 ml Packungen zu 1 Flasche mit Pulver zur Zubereitung von 100 ml Suspension. (A)
  • -Augmentin Duo 457 mg/5 ml (400/57): 35 ml mit Dosierpipette graduiert in 0,2 ml-Schritten bis 5 ml. 70 und 140 ml mit Dosierbecher graduiert bei 2.5; 5; 7.5 und 10 ml. Packungen zu 1 Flasche mit Pulver zur Zubereitung von 35 ml, 70 ml oder 140 ml Suspension. (A)
  • +Augmentin Trio Forte 312,5 mg/5 mL (250/62,5): mit Messlöffel zu 2,5 und 5 mL Packungen zu 1 Flasche mit Pulver zur Zubereitung von 100 mL Suspension. A
  • +Augmentin Duo 457 mg/5 mL (400/57): 35 mL mit Dosierpipette graduiert in 0,2 mL-Schritten bis 5 mL. 70 und 140 mL mit Dosierbecher graduiert bei 2.5; 5; 7.5 und 10 mL. Packungen zu 1 Flasche mit Pulver zur Zubereitung von 35 mL, 70 mL oder 140 mL Suspension. A
  • -März 2015.
  • +Januar 2018.
2020 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home