ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Home - Fachinformation zu Faslodex - Änderungen - 29.03.2017
12 Änderungen an Fachinfo Faslodex
  • -Faslodex 500 mg wird am Tag 1, 15, 29 und dann monatlich durch Injektion von je 250 mg i.m. in beide Gesässhälften verabreicht. Die Injektion soll langsam über 1-2 Minuten erfolgen.
  • +Faslodex 500 mg wird am Tag 1, 15, 29 und dann monatlich durch Injektion von je 250 mg i.m. in beide Gesässhälften (Glutealbereich) verabreicht. Die Injektion soll langsam über 1-2 Minuten erfolgen.
  • +Bei der Injektion von Faslodex im dorsoglutealen Bereich ist Vorsicht geboten auf Grund der Nähe des darunterliegenden Ischiasnervs.
  • +Folgende Ereignisse in Bezug auf die Injektionsstelle wurden bei der Anwendung der Faslodex Injektion berichtet: Ischiasbeschwerden, Neuralgien, neuropathische Schmerzen und periphere Neuropathie. Bei der Anwendung von Faslodex an der dorsoglutealen Injektionsstelle ist Vorsicht geboten auf Grund der Nähe des darunterliegenden Ischiasnervs (Siehe «Dosierung/Anwendung» und «Unerwünschte Wirkungen»).
  • +
  • -Sehr häufig: Reaktionen an der Injektionsstelle (18%) einschliesslich vorübergehender leichter Schmerzen und Entzündung, Asthenie (14,3%).
  • +Sehr häufig: Reaktionen an der Injektionsstelle (18%) einschliesslich Ischiasbeschwerden, Neuralgien, neuropathische Schmerzen und periphere Neuropathie, Asthenie (14,3%).
  • -Niereninsuffizienz: Bei Patientinnen mit einer KreatininClearance >30 ml/min ist die Clearance von Fulvestrant unverändert. Bei Patientinnen mit einer KreatininClearance <30 ml/min liegen keine Daten zur Pharmakokinetik vor.
  • +Niereninsuffizienz: Bei Patientinnen mit einer Kreatinin-Clearance >30 ml/min ist die Clearance von Fulvestrant unverändert. Bei Patientinnen mit einer Kreatinin-Clearance <30 ml/min liegen keine Daten zur Pharmakokinetik vor.
  • +Die Injektion soll entsprechend den lokalen Weisungen betreffend der Durchführung einer Intramuskulär-Injektion mit grossem Volumen angewendet werden.
  • +Hinweis: Bei der Injektion von Faslodex im dorsoglutealen Bereich ist Vorsicht geboten auf Grund der Nähe des darunterliegenden Ischiasnervs (siehe «Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen»).
  • +Öffnen sie die äussere Verpackung der Sicherheitsnadel (SafetyGlideTM).
  • +Parenterale Lösungen müssen vor der Verabreichung visuell auf Partikel und Farbveränderungen geprüft werden.
  • +
  • -Entfernen Sie die äussere Verpackung der Sicherheitsnadel (BD SafetyGlideTM Needle).
  • -Parenterale Lösungen müssen vor der Verabreichung visuell auf Partikel und Farbveränderungen geprüft werden. Entfernen Sie die überschüssige Luft aus der Spritze.
  • +Entfernen Sie die überschüssige Luft aus der Spritze.
  • -Verabreichen Sie die Lösung langsam (1-2 Min/Injektion) intramuskulär ins Gesäss.
  • +Verabreichen Sie die Lösung langsam (1-2 Min/Injektion) intramuskulär ins Gesäss (Glutealbereich).
  • -1 Fertigspritze mit SafetyGlideTM zu 250 mg/5 ml. [B]
  • -Juli 2016.
  • +Februar 2017.
2022 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home