ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Home - Fachinformation zu Cimifemin uno - Änderungen - 27.03.2021
30 Änderungen an Fachinfo Cimifemin uno
  • -Wirkstoff: Trockenextrakt, Ze 450, aus Cimicifuga racemosa (Traubensilberkerze) – Wurzelstock.
  • -Hilfsstoffe: Excip. ad compr.
  • -Dieses Arzneimittel enthält 44 mg verwertbare Kohlenhydrate pro Einzeldosis.
  • -Das Präparat enthält Laktose (44 mg).
  • -Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit
  • -Tablette.
  • -Cimifemin uno
  • -6.5 mg Trockenextrakt (Ze 450) aus dem Wurzelstock von Cimicifuga racemosa, DEV 4.5–8.5:1, Auszugsmittel 60% Ethanol (V/V).
  • -Cimifemin forte
  • -13 mg Trockenextrakt (Ze 450) aus dem Wurzelstock von Cimicifuga racemosa, DEV 4.5–8.5:1, Auszugsmittel 60% Ethanol (V/V).
  • -
  • +Wirkstoffe
  • +Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock (Cimicifuga racemosa (L.) Nutt., rhizoma), DEV 4.5 – 8.5:1, Auszugsmittel: 60% Ethanol (V/V).
  • +Hilfsstoffe
  • +Lactosum monohydricum (44 mg), Carmellosum natricum conexum (entspricht maximal 0.65 mg Natrium), Cellulosum microcristallinum, Povidonum, Magnesii stearas, Silica colloidalis anhydrica.
  • +Dieses Arzneimittel enthält 44 mg verwertbare Kohlenhydrate pro Einzeldosis. Das Arzneimittel ist auch für Diabetikerinnen geeignet.
  • +
  • +
  • -1-mal täglich 1 Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit möglichst immer zur gleichen Tageszeit (morgens oder abends) einnehmen. Die Tabletteneinnahme ist unabhängig von den Mahlzeiten.
  • -Die Wirkung tritt nicht sofort ein. Die Einnahme von Cimifemin uno/ forte über einen Zeitraum von mindestens 6 Wochen wird empfohlen.
  • -Es empfiehlt sich, Cimifemin uno/ forte über mehrere Monate einzunehmen, jedoch ohne ärztlichen Rat nicht länger als 6 Monate.
  • +Erwachsene: 1-mal täglich 1 Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit möglichst immer zur gleichen Tageszeit (morgens oder abends) einnehmen. Die Tabletteneinnahme ist unabhängig von den Mahlzeiten.
  • +Die Wirkung tritt nicht sofort ein. Die Einnahme von Cimifemin uno/forte über einen Zeitraum von mindestens 6 Wochen wird empfohlen.
  • +Es empfiehlt sich, Cimifemin uno/forte über mehrere Monate einzunehmen, jedoch ohne ärztlichen Rat nicht länger als 6 Monate.
  • +Die Anwendung und Sicherheit von Cimifemin uno/forte bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden.
  • +
  • -Cimifemin uno/ forte darf bei bekannter Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe oder auf Ranunculaceen (Hahnenfussgewächse) nicht angewendet werden.
  • +Cimifemin uno/forte darf bei bekannter Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe oder auf Ranunculaceen (Hahnenfussgewächse) nicht angewendet werden.
  • -·Ungewöhnliche Müdigkeit, Schwäche oder Appetitverlust und unbeabsichtigte Gewichtsabnahme, Ikterus (einschliesslich Sklerenikterus), dunkler Urin oder entfärbter Stuhl können auf eine Leberschädigung hinweisen. Treten solche Symptome auf, muss Cimifemin uno/ forte abgesetzt und ein Arzt bzw. eine Ärztin konsultiert werden.
  • -·Bei vorbestehender Leberschädigung wird von der Einnahme von Cimifemin uno/ forte abgeraten.
  • +·Ungewöhnliche Müdigkeit, Schwäche oder Appetitverlust und unbeabsichtigte Gewichtsabnahme, Ikterus (einschliesslich Sklerenikterus), dunkler Urin oder entfärbter Stuhl können auf eine Leberschädigung hinweisen. Treten solche Symptome auf, muss Cimifemin uno/forte abgesetzt und ein Arzt bzw. eine Ärztin konsultiert werden.
  • +·Bei vorbestehender Leberschädigung wird von der Einnahme von Cimifemin uno/forte abgeraten.
  • +·Cimifemin uno/forte enthält Lactose: Patienten mit der seltenen hereditären Galactose-Intoleranz, völligem Lactasemangel oder Glucose-Galactose- Malabsorption sollten dieses Arzneimittel nicht anwenden.
  • +·Cimifemin uno/forte enthält Croscarmellose Natrium: dieses Arzneimittel enthält weniger als 1 mmol Natrium (23 mg) pro Tablette, d.h. es ist nahezu «natriumfrei».
  • -Schwangerschaft/Stillzeit
  • +Schwangerschaft, Stillzeit
  • -Immunsystem: Ödeme im Gesicht und am Körper (Häufigkeit unbekannt).
  • -Gastrointestinale Störungen: In seltenen Fällen können Magenbeschwerden, Übelkeit, Dyspepsie und Diarrhoe auftreten.
  • -Leber und Galle: In einzelnen Fällen gibt es Hinweise auf teils schwerwiegende Leberschädigungen (wie z.B. abnormale Leberfunktionswerte, Ikterus, Hepatitis).
  • -Haut: Hautausschlag, Pruritus, Urtikaria (Häufigkeit unbekannt).
  • -Reproduktionssystem und Brust: Über Brustspannen und schwellung, Schmier- oder Zwischenblutungen sowie über wiederkehrende Regelblutungen wurde in einzelnen Fällen berichtet.
  • +Erkrankungen des Immunsystems: Ödeme im Gesicht und am Körper (Häufigkeit unbekannt).
  • +Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts: In seltenen Fällen können Magenbeschwerden, Übelkeit, Dyspepsie und Diarrhoe auftreten.
  • +Leber- und Gallenerkrankungen: In einzelnen Fällen gibt es Hinweise auf teils schwerwiegende Leberschädigungen (wie z.B. abnormale Leberfunktionswerte, Ikterus, Hepatitis).
  • +Erkrankungen der Haut und des Unterhautgewebes: Hautausschlag, Pruritus, Urtikaria (Häufigkeit unbekannt).
  • +Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brustdrüse: Über Brustspannen und schwellung, Schmier- oder Zwischenblutungen sowie über wiederkehrende Regelblutungen wurde in einzelnen Fällen berichtet.
  • +Die Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen nach der Zulassung ist von grosser Wichtigkeit. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses des Arzneimittels. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdacht einer neuen oder schwerwiegenden Nebenwirkung über das Online-Portal ElViS (Electronic Vigilance System) anzuzeigen. Informationen dazu finden Sie unter www.swissmedic.ch.
  • +
  • -ATC-Code: G02CX04
  • -Wirkmechanismus
  • +ATC-Code
  • +G02CX04
  • +Wirkungsmechanismus
  • -Sicherheitspharmakodynamik
  • +Pharmakodynamik
  • -Die Wirksamkeit von Cimifemin uno/ forte zur Behandlung klimakterischer Beschwerden wurde in einer prospektiven, placebo-kontrollierten, randomisierten klinischen Studie untersucht.
  • +Die Wirksamkeit von Cimifemin uno/forte zur Behandlung klimakterischer Beschwerden wurde in einer prospektiven, placebo-kontrollierten, randomisierten klinischen Studie untersucht.
  • -Für die galenische Formulierung, wie sie in Cimifemin uno/ forte vorliegt, wurden keine pharmakokinetischen Untersuchungen durchgeführt.
  • +Für die galenische Formulierung, wie sie in Cimifemin uno/forte vorliegt, wurden keine pharmakokinetischen Untersuchungen durchgeführt.
  • +Absorption
  • +Keine Daten vorhanden.
  • +Distribution
  • +Keine Daten vorhanden.
  • +Metabolismus
  • +Keine Daten vorhanden.
  • +Elimination
  • +Keine Daten vorhanden.
  • +
  • -In einer Toxizitätsstudie bei wiederholter oraler Verabreichung an Ratten mit Cimicifuga-Trockenextrakt (Ze 450) über 7 Tage konnten toxische Reaktionen weder histologisch noch mikroskopisch nachgewiesen werden.
  • +In einer Toxizitätsstudie bei wiederholter oraler Verabreichung an Ratten mit CimicifugaTrockenextrakt (Ze 450) über 7 Tage konnten toxische Reaktionen weder histologisch noch mikroskopisch nachgewiesen werden.
  • -Bei Raumtemperatur (15-25 °C) in der Originalverpackung aufbewahren.
  • -Das Arzneimittel ist ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren.
  • +Bei Raumtemperatur (15-25 °C) lagern, in der Originalverpackung aufbewahren.
  • +Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.
  • -Cimifemin uno/ forte 56933 (Swissmedic).
  • +Cimifemin uno/forte: 56933 (Swissmedic).
  • -Cimifemin uno/ forte Tabletten 30, D.
  • -Cimifemin uno/ forte Tabletten 90, D.
  • +Cimifemin uno/forte Tabletten 30, D
  • +Cimifemin uno/forte Tabletten 90, D
  • -Februar 2015.
  • +Oktober 2020.
2022 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home