ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Home - Patienteninformation zu Prezista 600 mg - Änderungen - 16.03.2019
40 Änderungen an Patinfo Prezista 600 mg
  • -·Ranozalin (zur Behandlung von Brustschmerzen (Angina pectoris))
  • +·Ranolazin (zur Behandlung von Brustschmerzen (Angina pectoris))
  • -·Simvastatin, Lovastatin (Arzneimittel zur Senkung der Cholesterinwerte im Blut)
  • -·Vardenafil (zur Behandlung der erektilen Dysfunktion)
  • +·Simvastatin, Lovastatin oder Lomitapid (Arzneimittel zur Senkung der Cholesterinwerte im Blut)
  • +·Vardenafil bei gleichzeitiger Anwendung mit Prezista und Ritonavir, Avanafil bei gleichzeitiger Anwendung mit Prezista und Cobicistat (zur Behandlung der erektilen Dysfunktion)
  • -·Pimozid, Sertindol (zur Behandlung psychiatrischer Erkrankungen)
  • +·Elbasvir/Grazoprevir (zur Behandlung einer Hepatitis-C-Infektion)
  • +·Pimozid, Sertindol, Lurasidon, Quetiapin (bei gleichzeitiger Anwendung mit Prezista und Cobicistat) (zur Behandlung psychiatrischer Erkrankungen)
  • -·Primidon, Topiramat, Phenytoin und Phenobarbital (Arzneimittel zur Verhütung von Krampfanfällen).
  • +·Primidon, Topiramat, Phenytoin, Phenobarbital, Carbamazepin mit Prezista und Cobicistat (Arzneimittel zur Verhütung von Krampfanfällen und zur Behandlung von Epilepsie)
  • +·Ticagrelor (Arzneimittel zur Hemmung der Blutgerinnung)
  • -·Sprechen Sie mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin, wenn Sie vorher Probleme mit Ihrer Leber hatten, einschliesslich Hepatitis B oder C. Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird dann feststellen, wie schwer Ihre Leberkrankheit ist, bevor er bzw. sie entscheidet, ob Sie Prezista nehmen können.
  • +·Sprechen Sie mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin, wenn Sie vorher Probleme mit Ihrer Leber hatten, einschliesslich einer Hepatitis-B- oder -C-Infektion. Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird dann feststellen, wie schwer Ihre Leberkrankheit ist, bevor er bzw. sie entscheidet, ob Sie Prezista nehmen können.
  • -·Arzneimittel zur Behandlung des Hepatitis C Virus (Boceprevir oder Telaprevir)
  • -·Steroide (Dexamethason)
  • +·Arzneimittel zur Behandlung der Hepatitis-C-Infektion (Boceprevir oder Telaprevir)
  • +·Arzneimittel zur Verhinderung von Krampfanfällen (Oxcarbazepin)
  • +·Kortikosteroide (Dexamethason)
  • +·Arzneimittel zur Behandlung von übermässiger Schläfrigkeit (Armodafinil, Modafinil)
  • +
  • -·Arzneimittel zur Behandlung des Hepatitis C Virus (Simeprevir)
  • +·Arzneimittel zur Behandlung der Hepatitis-C-Infektion (Simeprevir)
  • -·Arzneimittel zur Verringerung der Blutgerinnung (Apixaban, Dabigatranetexilat, Rivaroxaban, Warfarin)
  • -·Auf Östrogen basierende hormonelle Empfängnisverhütungsmittel. Prezista könnte die Wirksamkeit hormoneller Empfängnisverhütungsmittel verringern. Es werden daher alternative Methoden nicht-hormoneller Empfängnisverhütung empfohlen.
  • -·Arzneimittel zur Senkung des Cholesterinspiegels (Atorvastatin, Pravastatin, Rosuvastatin). Das Risiko von Erkrankungen des Muskelgewebes kann sich erhöhen. Atorvastatin, Pravastatin oder Rosuvastatin können mit einer reduzierten Anfangsdosis verwendet werden.
  • -·Arzneimittel für Ihr Immunsystem (Cyclosporin, Everolimus, Sirolimus, Tacrolimus ). Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird möglicherweise weitere Untersuchungen durchführen.
  • -·Arzneimittel zur Behandlung von Asthma (Budesonid, Fluticason, Salmeterol)
  • +·Arzneimittel zur Hemmung der Blutgerinnung (Apixaban, Dabigatranetexilat, Rivaroxaban, Warfarin)
  • +·Arzneimittel gegen Erektionsstörungen (Avanafil (bei gleichzeitiger Anwendung mit Prezista und Ritonavir))
  • +·Empfängnisverhütungsmittel. Prezista könnte die Wirksamkeit hormoneller Empfängnisverhütungsmittel verringern. Es werden daher zusätzliche oder alternative Methoden (nicht-hormoneller) Empfängnisverhütung empfohlen. Wenn Sie ein Empfängnisverhütungsmittel einnehmen, welches Drospirenon enthält, können sich Ihre Kaliumwerte erhöhen.
  • +·Arzneimittel zur Senkung des Cholesterinspiegels (Atorvastatin, Pitavastatin, Pravastatin, Rosuvastatin). Das Risiko von Erkrankungen des Muskelgewebes kann sich erhöhen. Atorvastatin, Pravastatin oder Rosuvastatin können mit einer reduzierten Anfangsdosis verwendet werden.
  • +·Arzneimittel für Ihr Immunsystem (Cyclosporin, Everolimus, Sirolimus, Tacrolimus). Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird möglicherweise weitere Untersuchungen durchführen.
  • +·Kortikosteroide (Betamethason, Budesonid, Fluticason, Mometason, Prednison, Triamcinolon)
  • +·Arzneimittel zur Behandlung von Asthma (Salmeterol)
  • +·Arzneimittel zur Verhinderung von Krampfanfällen (Clonazepam)
  • -·Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen (Posakonazol)
  • -·Steroide (Prednison)
  • -·Schlaf-/Beruhigungsmittel (Buspiron, Clorazepat, Diazepam, Estazolam, Florazepam, Zoldipem)
  • +·Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen (Clotrimazol, Fluconazol, Posaconazol)
  • +·Schlaf-/Beruhigungsmittel (Buspiron, Clorazepat, Diazepam, Estazolam, Flurazepam, Zolpidem)
  • +·Bestimmte Arzneimittel zur Behandlung mittelstarker bis starker Schmerzen (Fentanyl, Oxycodon, Tramadol)
  • -·Arzneimittel gegen Pilzinfektionen (Ketoconazol, Itraconazol, Voriconazol)
  • -·Arzneimittel gegen Erektionsstörungen (Avanafil, Sildenafil, Tadalafil)
  • +·Arzneimittel gegen Pilzinfektionen (Itraconazol, Ketoconazol, Voriconazol)
  • +·Arzneimittel gegen Erektionsstörungen (Sildenafil, Tadalafil, Vardenafil (bei gleichzeitiger Anwendung mit Prezista und Cobicistat))
  • -·Arzneimittel zur Verhinderung von Krampfanfällen und zur Behandlung der Trigeminusneuralgie (Carbamazepin)
  • -·Arzneimittel zur Behandlung von psychischen Erkrankungen (Risperidon, Thioridazin, Quetiapin)
  • +·Arzneimittel zur Behandlung von psychischen Erkrankungen (Perphenazin, Quetiapin (bei gleichzeitiger Anwendung mit Prezista und Ritonavir), Risperidon, Thioridazin)
  • +·Arzneimittel zur Behandlung einer HIV-Infektion (Emtricitabin mit Tenofoviralafenamid)
  • +Diese Arzneimittelliste ist nicht vollständig. Informieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin über alle Arzneimittel, die Sie einnehmen.
  • -Sagen Sie es Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin sofort, wenn Sie schwanger werden möchten, schwanger sind oder stillen. Während der Schwangerschaft und dem Stillen dürfen Sie Prezista nur nehmen, wenn es Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin ausdrücklich genehmigt.
  • -Es wird empfohlen, dass HIVinfizierte Frauen nicht stillen, da eine Übertragung der HIV-Infektion über die Muttermilch möglich ist, und da die Wirkung des Arzneimittels auf den Säugling nicht bekannt ist.
  • +Sagen Sie es Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin sofort, wenn Sie schwanger werden möchten, schwanger sind oder stillen. Während der Schwangerschaft und der Stillzeit dürfen Sie Prezista mit Ritonavir nur nehmen, wenn es Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin ausdrücklich genehmigt. Nehmen Sie Prezista nicht mit Cobicistat, wenn Sie schwanger sind oder stillen.
  • +Es wird empfohlen, dass HIV-infizierte Frauen nicht stillen, da eine Übertragung der HIV-Infektion über die Muttermilch möglich ist, und da die Wirkung des Arzneimittels auf den Säugling nicht bekannt ist.
  • -Die normale Dosis Prezista ist 800 mg 1× täglich (1 Filmtablette mit 800 mg Prezista oder 2 Filmtabletten mit 400 mg Prezista) zusammen mit 150 mg Cobicistat oder 100 mg Ritonavir einmal täglich.
  • +Die normale Dosis Prezista ist 800 mg 1× täglich (1 Filmtablette mit 800 mg Prezista) zusammen mit 150 mg Cobicistat oder 100 mg Ritonavir einmal täglich.
  • -Die Dosis beträgt entweder 800 mg (1 Filmtablette mit 800 mg Prezista oder 2 Tabletten Prezista zu je 400 mg) zusammen mit 150 mg Cobicistat oder 100 mg Ritonavir einmal täglich ODER 600 mg (1 Tablette zu 600 mg Prezista) zusammen mit 100 mg Ritonavir zweimal täglich. Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird entscheiden, welche Dosis für Sie richtig ist.
  • +Die Dosis beträgt entweder 800 mg (1 Filmtablette mit 800 mg Prezista) zusammen mit 150 mg Cobicistat oder 100 mg Ritonavir einmal täglich ODER 600 mg (1 Tablette zu 600 mg Prezista) zusammen mit 100 mg Ritonavir zweimal täglich. Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird entscheiden, welche Dosis für Sie richtig ist.
  • -·Nehmen Sie eine 800 mg Filmtablette oder zwei 400 mg-Filmtabletten gleichzeitig ein, 1× täglich und jeden Tag.
  • +·Nehmen Sie eine 800 mg Filmtablette, 1× täglich und jeden Tag.
  • -Hören Sie mit der Einnahme von Prezista nicht auf, ohne mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin vorher darüber gesprochen zu haben.
  • +Hören Sie mit der Einnahme von Prezista nicht auf, ohne mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin vorher darüber gesprochen zu haben
  • -Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «Exp» bezeichneten Datum verwendet werden.
  • +Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.
  • -Eine Filmtablette Prezista enthält 433,64 mg Darunavir-Ethanolat (entsprechend 400 mg Darunavir); Farbstoff: Gelborange S (E110) sowie weitere Hilfsstoffe zur Herstellung einer Filmtablette.
  • -Prezista Filmtabletten zu 400 mg und 600 mg: Plastikflaschen mit 60 Filmtabletten.
  • +Prezista Filmtabletten zu 600 mg: Plastikflaschen mit 60 Filmtabletten.
  • -Diese Packungsbeilage wurde im April 2016 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.
  • +Diese Packungsbeilage wurde im August 2018 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.
2022 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home