ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Home - Patienteninformation zu Valacivir-Mepha 500 mg - Änderungen - 13.05.2020
21 Änderungen an Patinfo Valacivir-Mepha 500 mg
  • -Valacivir-Mepha ist ein Arzneimittel gegen das Herpes zoster-Virus, den Erreger der Gürtelrose und gegen das Herpes simplex-Virus, den Erreger der Bläschen auf Haut und Schleimhaut (z.B. Lippen, Wangen, Mund, Geschlechtorgane). Der Wirkstoff von Valacivir-Mepha hemmt die Vermehrung der Herpesviren, ohne die normalen Stoffwechselvorgänge zu beeinträchtigen. Die Herpesviren bewirken auf Haut und Schleimhaut Bläschenbildung.
  • +Valacivir-Mepha ist ein Arzneimittel gegen das Herpes zoster-Virus, den Erreger der Gürtelrose und gegen das Herpes simplex-Virus, den Erreger der Bläschen auf Haut und Schleimhaut (z.B. Lippen, Wangen, Mund, Geschlechtsorgane). Der Wirkstoff von Valacivir-Mepha hemmt die Vermehrung der Herpesviren, ohne die normalen Stoffwechselvorgänge zu beeinträchtigen. Die Herpesviren bewirken auf Haut und Schleimhaut Bläschenbildung.
  • -Wann darf Valacivir-Mepha nicht angewendet werden?
  • +Wann darf Valacivir-Mepha nicht eingenommen werden?
  • -Behandlung der Gürtelrose: 3× täglich 1000 mg Valacivir-Mepha während 7 Tagen.
  • -Behandlung einer Herpes simplex-Infektion: 2× täglich 500 mg Valacivir-Mepha während 5 Tagen, wobei Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin die Behandlungsdauer festlegt.
  • -Vorbeugung von Herpes simplex-Rückfällen: 1× täglich 500 mg Valacivir-Mepha, bei immungeschwächten Patienten 2× täglich 500 mg Valacivir-Mepha, wobei die Behandlungsdauer jeweils vom Arzt bzw. der Ärztin festgelegt wird.
  • -Verhütung der CMV-Infektion/-Erkrankung: 4× täglich 2 g Valacivir-Mepha während der vom Arzt bzw. der Ärztin vorgeschriebenen Behandlungsdauer.
  • +·Behandlung der Gürtelrose: 3× täglich 1000 mg Valacivir-Mepha während 7 Tagen.
  • +·Behandlung einer Herpes simplex-Infektion: 2× täglich 500 mg Valacivir-Mepha während 5 Tagen, wobei Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin die Behandlungsdauer festlegt.
  • +·Vorbeugung von Herpes simplex-Rückfällen: 1× täglich 500 mg Valacivir-Mepha, bei immungeschwächten Patienten 2× täglich 500 mg Valacivir-Mepha, wobei die Behandlungsdauer jeweils vom Arzt bzw. der Ärztin festgelegt wird.
  • +·Verhütung der CMV-Infektion/-Erkrankung: 4× täglich 2 g Valacivir-Mepha während der vom Arzt bzw. der Ärztin vorgeschriebenen Behandlungsdauer.
  • -Eine begonnene Therapie mit Virostatika sollte so lange wie vom Arzt bzw. der Ärztin verordnet durchgeführt werden. Die Krankheitssymptome verschwinden oft bevor die Infektion vollständig ausgeheilt ist. Deshalb sollte die Behandlung einige Tage über das Verschwinden der Krankheitszeichen hinaus fortgesetzt werden. Eine ungenügende Anwendungsdauer oder ein zu frühes Beenden der Behandlung kann ein erneutes Aufflammen der Erkrankung zur Folge haben.
  • -Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.
  • +Eine begonnene Therapie mit Virostatika sollte so lange wie vom Arzt bzw. der Ärztin verordnet durchgeführt werden. Die Krankheitssymptome verschwinden oft, bevor die Infektion vollständig ausgeheilt ist. Deshalb sollte die Behandlung einige Tage über das Verschwinden der Krankheitszeichen hinaus fortgesetzt werden. Eine ungenügende Anwendungsdauer oder ein zu frühes Beenden der Behandlung kann ein erneutes Aufflammen der Erkrankung zur Folge haben.
  • +Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.
  • -Selten wurden Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Hautausschläge, Lichtüberempfindlichkeit, Schwellungen im Gesicht, akute Atemnot und Kreislaufprobleme sowie Juckreiz beobachtet und ebenfalls selten wurde über Schwindel, Unruhe, Verwirrtheit, Halluzinationen, Verhaltensänderungen, Zittern, Krämpfe, Bewegungsstörungen, Kribbeln oder Taubheitsgefühl in den Gliedmassen, Sehstörungen, wie z.B. verschwommenes Sehen, Sprachstörungen, Bewusstseinstrübung und Bewusstseinsverlust berichtet, dies jedoch vor allem bei Patienten mit ungenügender Nierenfunktion und bei Patienten, welche sehr hohe Dosen Valacivir-Mepha erhalten hatten. Sehr selten wurden Nierenschmerzen beobachtet. Bitte informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin. Er bzw. sie wird gegebenenfalls Ihre Nierenfunktion prüfen.
  • -Falls weitere Nebenwirkungen auftreten, bei denen Sie einen Zusammenhang mit der Anwendung von Valacivir-Mepha vermuten, sollten Sie unverzüglich Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin konsultieren.
  • +Selten wurden Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Hautausschläge, Lichtüberempfindlichkeit, Schwellungen im Gesicht, akute Atemnot und Kreislaufprobleme sowie Juckreiz beobachtet und ebenfalls selten wurde über Schwindel, Unruhe, Verwirrtheit, Halluzinationen, Verhaltensveränderungen, Zittern, Krämpfe, Bewegungsstörungen, Kribbeln oder Taubheitsgefühl in den Gliedmassen, Sehstörungen, wie z.B. verschwommenes Sehen, Sprachstörungen, Bewusstseinstrübung und Bewusstseinsverlust berichtet, dies jedoch vor allem bei Patienten mit ungenügender Nierenfunktion und bei Patienten, welche sehr hohe Dosen Valacivir-Mepha erhalten hatten. Sehr selten wurden Nierenschmerzen beobachtet. Bitte informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin. Er bzw. sie wird gegebenenfalls Ihre Nierenfunktion überprüfen.
  • +Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Dies gilt insbesondere auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.
  • -Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.
  • -Die Lactab in der Originalverpackung und nicht über 25 °C lagern. Für Kinder unerreichbar aufbewahren.
  • -Falls nach Beenden der Behandlung Lactab übrig sind, sollten Sie das Arzneimittel Ihrer Abgabestelle (Arzt, Apotheker bzw. Ärztin, Apothekerin) zum sachgerechten Entsorgen bringen.
  • +Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit „EXP“ bezeichneten Datum verwendet werden.
  • +Lagerungshinweis
  • +Die Lactab in der Originalverpackung und nicht über 25°C lagern. Für Kinder unerreichbar aufbewahren. Falls nach Beenden der Behandlung Lactab übrig sind, sollten Sie das Arzneimittel Ihrer Abgabestelle (Arzt, Apotheker bzw. Ärztin, Apothekerin) zum sachgerechten Entsorgen bringen.
  • +Weitere Hinweise
  • +
  • -Die Valacivir-Mepha Lactab 500 mg und 1000 mg enthalten als Wirkstoff Valaciclovir-hydrochlorid sowie Hilfsstoffe zur Tablettenherstellung.
  • +Wirkstoffe
  • +1 Lactab Valacivir-Mepha 500 (teilbar) enthält: 500 mg Valaciclovir hydrochlorid.
  • +1 Lactab Valacivir-Mepha 1000 (teilbar) enthält: 1000 mg Valaciclovir hydrochlorid.
  • +Hilfsstoffe
  • +sowie Hilfsstoffe zur Tablettenherstellung.
  • -Valacivir-Mepha ist in Apotheken auf ärztliche Verschreibung, die nur zum einmaligen Bezug berechtigt, erhältlich.
  • +In Apotheken gegen ärztliche Verschreibung, die nur zum einmaligen Bezug berechtigt.
  • -58658 (Swissmedic).
  • +58658 (Swissmedic).
  • -Diese Packungsbeilage wurde im Oktober 2007 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.
  • -Interne Versionsnummer: 4.2
  • +Diese Packungsbeilage wurde im Oktober 2019 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.
  • +Interne Versionsnummer: 5.1
  • +Revisions-Historie
  • +Gesuchs ID TW-Nr. Version Meilenstein/Änderung Interne Freigabe Gutheissung SM
  • +Nummer Nummer TEXT DATUM/Kürzel DATUM
  • +Nummer Nummer TEXT DATUM/Kürzel DATUM
  • +Nummer Nummer TEXT DATUM/Kürzel DATUM
  • +Nummer Nummer TEXT DATUM/Kürzel DATUM
  • +Nummer Nummer TEXT DATUM/Kürzel DATUM
  • +Nummer Nummer TEXT DATUM/Kürzel DATUM
  • +Nummer Nummer TEXT DATUM/Kürzel DATUM
  • +Pending 1553922 5.0 Textanpassung an Valtrex (AMZ V) Stand der Info Okt 2019 13.03.2020 THA 16.03.2020 AOL 14.04.2020
2022 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home