ch.oddb.org
 
Apotheken | Doctor | Drugs | Hospital | Interactions | MiGeL | Registration owner | Services
Information for professionals for Vibravenös®:Pfizer PFE Switzerland GmbH
Complete information for professionalsDDDÄnderungen anzeigenPrint 
Composition.Galenic FormIndication.UsageContra IndicationWarning restrictions.Interactions.Pregnancy
Driving abilityUnwanted effectsOverdoseEffectsPharm.kinetikPreclinicalOther adviceSwissmedic-Nr.
PackagesRegistration ownerLast update of information 

Sonstige Hinweise

Inkompatibilitäten
Vibravenös ist mit Ringer-Lösung nicht kompatibel.
Beeinflussung diagnostischer Methoden
Die Ausscheidung von PVP kann zu falsch positiven Reaktionen mit z.B. folgenden Teststreifen führen: Albustix «Ames», Uristix «Ames», Labstix «Ames», Urei, Combur Tests.
Glukosetests im Urin
Obwohl es bekannt ist, dass Tetracycline zu falsch positiven Resultaten von Urinzucker-Bestimmungen geführt haben, wenn die Kupfersulfat-Methode (Benedict, Clinitest®) verwendet wurde, so kann dieser Effekt durch die Ascorbinsäure, welche in den parenteralen Formen der Tetracycline enthalten ist, verursacht werden. Es ist auch erwiesen, dass Tetracycline falsch negative Resultate bei Urinzucker-Tests mit Glukose-Oxidase Reagenzien (z.B. Clinistix®, Tes-Tape®) verursachen.
Andere Labortests
Tetracycline interferieren generell mit fluorometrischen Bestimmungen von Harn-Katecholaminen (falsche Erhöhung der Werte).
Haltbarkeit
Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf der Packung mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.
Besondere Lagerungshinweise
Vibravenös ist im Kühlschrank bei 2-8 °C zu lagern; es sollte nicht direkter Sonnenbestrahlung oder übermässiger Hitze ausgesetzt und nicht eingefroren werden.
Die Lösung hat eine gelb-bräunliche Eigenfarbe (max. No 12 Gardner Color Scale). Eine stärkere Verfärbung der Lösung kann eine Wirkungseinbusse anzeigen; verfärbte Lösungen sollten nicht verwendet werden.
Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.
Hinweise für die Handhabung
Die zur intravenösen Injektion bestimmte Lösung soll nicht intramuskulär oder subkutan injiziert werden; eine paravenöse Injektion ist zu vermeiden.
Die Dauer der Infusion kann mit der Dosis (100 bis 200 mg täglich) variieren, liegt aber normalerweise bei 1 bis 4 Stunden. Die empfohlene Mindestdauer der Infusion für 100 mg (einer 0.5 mg/ml Lösung) beträgt eine Stunde.
Eine rasche Verabreichung ist zu vermeiden. Die i.v. Injektion soll pro 100 mg Doxycyclin mindestens 2 Minuten dauern.
Vibravenös kann direkt in die Vene injiziert werden oder in den Infusionsschlauch, der eine der nachfolgend angegebenen kompatiblen Infusionslösungen enthält. Die Ampullenlösung kann im Voraus mit der Infusionslösung gemischt werden, wenn die Lösung frisch zubereitet, vor Sonnenlicht geschützt und innerhalb 24 Stunden aufgebraucht wird.
Folgende Lösungen sind geeignet: sterile isotonische NaCl-Lösung sowie 5%ige, 10%ige oder 20%ige Glukoselösung.
Andere Arzneimittel sollten der Ampullenlösung oder der Vibravenöshaltigen Infusionslösung nicht zugesetzt werden.

2019 ©ywesee GmbH
Settings | Help | FAQ | Login | Contact | Home