ch.oddb.org
 
Apotheken | Doctor | Drugs | Hospital | Interactions | MiGeL | Registration owner | Services
Consumerinfo for Ursochol:Zambon Svizzera SA
Complete consumer infoÄnderungen anzeigenPrint 
EffectsAmendmentsContra IndicationPrecautionsPregnancyUsageUnwanted effectsGeneral advice
Composition.PackagesSwissmedic-Nr.Registration ownerLast update of information 

Wie verwenden Sie Ursochol?

Der Arzt bzw. die Ärztin legt für jede Indikation die Dosierung und Behandlungsdauer fest. Die unten angegebenen üblichen Dosierungen können auf Anweisung des Arztes bzw. der Ärztin geändert werden:
Behandlung der Gallensteine
Um gute Resultate zu erreichen, ist es sehr wichtig, die ärztliche Verschreibung genau zu beachten, ohne Dosis oder Anwendungszeiten zu wechseln.
Die therapeutische Dosis beträgt 10 mg pro kg Körpergewicht. Die Tagesdosis wird auf 2 Einnahmen verteilt (morgens und abends). Dabei ist die höhere Dosis am Abend zu nehmen (siehe Dosierungsschema).
Dosierungsschema

Körpergewicht

Tagesdosis

Tabletten zu 150 mg

Tabletten zu 300 mg

 

 

morgens

abends

morgens

abends

60 kg

600 mg

1

3

1/2

1 1/2

75 kg

750 mg

2

3

1

1 1/2

90 kg

900 mg

2

4

1

2

Für die Gallensteinauflösung beträgt die Mindestbehandlungsdauer drei Monate. Nach dem ultraschall- oder radiodiagnostischen Verschwinden der Steine ist die Therapie vorsorglich noch drei Monate lang weiterzuführen, um die in der Untersuchung nicht mehr feststellbaren kleinsten Steinfragmente aufzulösen. Bei der Gallensteinzertrümmerung wird Ursochol zwei Wochen vor der Steinzertrümmerung eingenommen und die Behandlung bis zu drei Monate nach dem Verschwinden der Steinfragmente fortgesetzt.
Schmerzhafte Verdauungsbeschwerden gallenbedingten Ursprungs, gallenbedingte Blähungen und Fettunverträglichkeit: 2 Tabletten zu 150 mg täglich.
Chronisch progressives Leberleiden mit Gallenstauung (Primär biliäre Zirrhose): täglich 2 Tabletten Ursochol 300 mg oder gemäss Angabe des Arztes bzw. der Ärztin.
Tabletten mit etwas Flüssigkeit einnehmen, ohne sie zu kauen.
Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

2020 ©ywesee GmbH
Settings | Help | FAQ | Login | Contact | Home