ch.oddb.org
 
Apotheken | Doctor | Drugs | Hospital | Interactions | MiGeL | Registration owner | Services
Consumerinfo for Rebif® multidose:Merck (Schweiz) AG
Complete consumer infoÄnderungen anzeigenPrint 
EffectsAmendmentsContra IndicationPrecautionsPregnancyUsageUnwanted effectsGeneral advice
Composition.PackagesSwissmedic-Nr.Registration ownerLast update of information 

Wie verwenden Sie Rebif multidose?

Rebif multidose ist als Injektionslösung in Patronen verfügbar. Die Patrone ist gebrauchsfertig und zur mehrmaligen Anwendung vorgesehen. Rebif multidose können Sie nur mit dem RebiSmartTM-Autoinjektor anwenden. Zum Einsetzen der Patrone in den RebiSmartTM-Autoinjektor, für das Aufsetzen der Injektionsnadel und für die korrekte Einstellung der Dosierung muss die Bedienungsanleitung des RebiSmartTM-Autoinjektors genau befolgt werden. Die erste Injektion muss unter Aufsicht von entsprechend geschulten medizinischen Fachpersonen erfolgen. Nach einer entsprechenden Schulung können Sie selbst, ein Familienmitglied, ein Freund oder eine Pflegefachperson Rebif multidose mit dem RebiSmartTM-Autoinjektor zu Hause anwenden.
Dosierung
Patienten mit ersten Symptomen («klinisch-isoliertes Ereignis»)
Die empfohlene Dosierung bei erwachsenen Patienten ist 44 Mikrogramm dreimal pro Woche.
Patienten mit schubweise fortschreitender Multipler Sklerose
Bei Erwachsenen ab 18 Jahren ist die empfohlene Dosierung 44 Mikrogramm dreimal pro Woche. Rebif 22 Mikrogramm, ebenfalls dreimal pro Woche zu verabreichen, wird für diejenigen Patienten empfohlen, die die höhere Dosierung nicht vertragen können.
Für weitere Informationen zur Arzneimittelverträglichkeit bei Kindern ab 2 Jahren und Jugendlichen siehe auch «Welche Nebenwirkungen kann Rebif haben?».
Rebif wird nicht für die Anwendung bei Kindern unter 2 Jahren empfohlen.
Die Injektionen sollten möglichst immer zur gleichen Tageszeit (vorzugsweise abends) und an den gleichen 3 Tagen (in mindestens 48 Stunden Abstand) jede Woche erfolgen.
Es kann sein, dass die Wirkung von Rebif nicht sofort bemerkbar ist. Brechen Sie die Behandlung in diesem Falle nicht ab, sondern führen Sie sie nach Vorschrift weiter, um das gewünschte Resultat zu erzielen. Bezüglich der Dauer der Behandlung befolgen Sie bitte den Rat Ihres Arztes bzw. Ihrer Ärztin. Sollten Sie über den Nutzen der Behandlung unsicher sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.
Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ihrer Ärztin oder Apothekerin.
Behandlungsbeginn
Die genauen Anweisungen für die subkutane Selbstinjektion mit dem RebiSmartTM-Autoinjektor entnehmen Sie bitte der mit dem RebiSmartTM-Autoinjektor mitgelieferten Bedienungsanleitung.
Rebif muss subkutan (unter die Haut) verabreicht werden.
Sie müssen die Dosis, die von Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin verschrieben wurde, über das RebiSmartTM-Menu einstellen, damit sie richtig gespeichert wird. Die Behandlung mit Rebif multidose beginnt mit einem langsamen Anstieg der Dosis, um einige der Nebenwirkungen zu verringern. Es wird folgendes Dosierungsschema empfohlen:
Zieldosierung von Rebif multidose 44 µg dreimal pro Woche (Verwenden Sie bitte die Patronen mit 132 µg/1.5 ml):
Sie beginnen die Behandlung mit einer Rebif multidose Patrone mit 132 µg/1.5 ml. Der RebiSmartTM-Autoinjektor ist so programmiert, dass er Sie durch die gesamte vierwöchige Therapie-Einleitungsphase führt und automatisch während dieser Zeit die Dosis steigert. Er informiert Sie, wenn Sie die Patronen wechseln müssen.
Der Rebi-SmartTMAutoinjektor ist so programmiert, dass
·während der ersten und zweiten Woche Rebif multidose 8.8 µg/0.1 ml dreimal wöchentlich injiziert wird.
·während der dritten und vierten Woche Rebif multidose 22 µg/0.25 ml dreimal wöchentlich injiziert wird.
·ab der fünften Woche schaltet der RebiSmartTM-Autoinjektor automatisch auf die gewünschte Zieldosierung von 44 µg/0.5 ml pro Injektion, dreimal wöchentlich um.
Während der folgenden Erhaltungstherapie verwenden Sie Patronen mit 132 µg/1.5 ml.
Falls Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin Ihnen eine Zieldosierung von 22 µg dreimal pro Woche verschrieben hat, verwenden Sie die Patronen mit 66µg/1.5ml und beginnen Sie die Behandlung wie folgt:
Der RebiSmartTM-Autoinjektor ist so programmiert, dass
·während der ersten und zweiten Woche Rebif multidose 4.4 µg/0.1 ml dreimal wöchentlich injiziert wird.
·während der dritten und vierten Woche Rebif multidose 11 µg/0.25 ml dreimal wöchentlich injiziert wird.
·ab der fünften Woche schaltet der RebiSmartTM-Autoinjektor automatisch auf die gewünschte Zieldosierung von 22 µg/0.5 ml pro Injektion, dreimal wöchentlich um.
Während der folgenden Erhaltungstherapie verwenden Sie Patronen mit 66 µg/1.5 ml.
Anweisungen für die Selbstinjektion
Rebif muss subkutan (unter die Haut) verabreicht werden.
Die erste Injektion muss in Gegenwart einer für diese Anwendungen qualifizierten Person durchgeführt werden.
Ihr behandelnder Arzt bzw. Ihre Ärztin oder Ihre Pflegefachperson werden Sie instruieren und Ihnen helfen, die Technik der Selbstinjektion zu erlernen. Nehmen Sie diese Hilfe in Anspruch, solange Sie ihrer bedürfen, um die Technik und die Ausführung der Selbstinjektion vollständig zu beherrschen. Da Rebif multidose in Patronen zur subkutanen Anwendung mittels RebiSmartTM-Autoinjektor verfügbar ist, können Sie selbst oder ein Mitglied Ihrer Familie oder ein Freund die Injektion zu Hause vornehmen.
Bitte lesen Sie die folgenden Anweisungen zur Verabreichung von Rebif multidose aufmerksam und befolgen Sie diese Punkt für Punkt.
Wahl einer Injektionsstelle

·Wählen Sie eine Injektionsstelle. Ihr Arzt oder eine geschulte Pflegefachperson wird Sie über geeignete Injektionsstellen informieren (günstige Stellen sind z.B. die Oberschenkel, der Unterbauch oder das Gesäss).·BITTE BEACHTEN SIE: Wählen Sie für die Injektion keine Stellen, an denen Sie Schwellungen, feste Knoten oder Schmerzen spüren. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Pflegefachperson über alle Auffälligkeiten, die Sie entdecken.

Wechsel der Injektionsstelle
Durch das regelmässige Wechseln der Injektionsstelle können Sie Reaktionen an der Injektionsstelle vermeiden. Sie lassen auf diese Weise der benutzten Stelle die Zeit, sich zu erholen. Die aktuelle Injektion darf nicht an derselben Stelle erfolgen, an der die vorangehende erfolgt ist.
Notieren Sie, wo und wann Sie die letzten Injektionen vorgenommen haben. Man kann diese Daten zum Beispiel in einen Monatskalender eintragen.
Eine Injektionsstelle kann nach ca. einer Woche erneut benutzt werden. Wenn alle Injektionsstellen schmerzhaft werden, wenden Sie sich bezüglich anderer Injektionsstellen bitte an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.
Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die eine oder die andere der Injektionsstellen zu erreichen, bitten Sie Ihre Pflegefachperson oder eine in der Injektionstechnik erfahrene Person um Hilfe.
Vorbereitung der subkutanen Selbstinjektion mittels RebiSmartTM-Autoinjektor
·Zum Einsetzen der Patrone in den RebiSmartTM-Autoinjektor, für das Aufsetzen der Injektionsnadel und für die korrekte Einstellung der Dosierung müssen Sie die mit dem RebiSmartTM-Autoinjektor mitgelieferte Bedienungsanleitung genau befolgen.
Vorbereitung des RebiSmartTM-Autoinjektors:
Bevor Sie starten:
·Waschen Sie Ihre Hände mit Wasser und Seife.
·Stellen Sie alles zusammen, was Sie neben der Rebif Patrone oder dem RebiSmartTM-Autoinjektor mit eingesetzter Patrone brauchen und legen Sie alles auf eine saubere Fläche:
·einen Alkoholtupfer, einen trockenen Tupfer oder eine Baumwollgaze, eine neue Injektionsnadel.
·Nehmen Sie die Rebif Patrone oder den RebiSmartTM-Autoinjektor mit eingesetzter Patrone aus dem Kühlschrank.
·Nehmen Sie die Rebif-Patrone aus der Blisterverpackung, indem Sie die Plastikfolie abziehen und überprüfen Sie (sofort, nachdem Sie eine neue Patrone oder den RebiSmartTM-Autoinjektor mit eingesetzter Patrone aus dem Kühlschrank genommen haben), ob die Patrone nicht versehentlich in der Verpackung oder im RebiSmartTM-Autoinjektor gefroren ist.
·Die Lösung der Patrone muss klar bis opaleszent sein, und es dürfen keine Schwebstoffe und keine sichtbaren Anzeichen von Zersetzung erkennbar sein. Wenn Schwebstoffe oder andere sichtbare Anzeichen von Zersetzung erkennbar sind, verwenden Sie diese Patrone nicht.
·Nachdem Sie die Rebif Patrone oder den RebiSmartTM-Autoinjektor aus dem Kühlschrank genommen haben, warten Sie bitte mindestens 30 Minuten vor der Injektion.

·Falls Sie eine neue Patrone in den RebiSmartTM-Autoinjektor einsetzen müssen, befolgen Sie bitte gewissenhaft die Bedienungsanleitung des RebiSmartTM-Autoinjektors.·Überprüfen Sie das Verfalldatum auf der Rebif Patrone oder dem Umkarton bevor Sie eine neue Patrone in den RebiSmartTM-Autoinjektor einsetzen.

Wie wird Rebif multidose injiziert:
·Waschen Sie Ihre Hände gründlich mit Wasser und Seife.
·Wählen Sie nun eine geeignete Injektionsstelle.
·Verwenden Sie einen Alkoholtupfer, um die Haut an der Injektionsstelle zu reinigen.
·Lassen Sie die Haut vollständig trocknen. Falls ein wenig Alkohol auf der Haut bleibt, könnten Sie ein brennendes Gefühl verspüren.
·Überprüfen Sie vor der Injektion immer, ob im Anzeigefeld des Geräts die verschriebene Dosis angezeigt wird.
·Setzen Sie die Injektionsnadel in den RebiSmartTM-Autoinjektor ein.
·Entfernen Sie die Nadelkappe. Berühren Sie die Nadel nicht.

·Setzen Sie den RebiSmart im rechten Winkel (90°) auf die Haut.·Drücken Sie den grün leuchtenden Injektionsknopf.
Während der Injektion blinkt der Knopf grün auf.·Warten Sie, bis das grüne Blinken aufhört. Das bedeutet, dass die Injektion beendet ist.·Nehmen Sie den RebiSmartTM-Autoinjektor von der Injektionsstelle.

·Entfernen Sie die Injektionsnadel aus dem Gerät und entsorgen Sie sie wie in der RebiSmartTM-Autoinjektor-Bedienungsanleitung beschrieben.
·Massieren Sie die Injektionsstelle sanft mit einem trockenen Tupfer oder einer Baumwollgaze.
Bitte beachten Sie die ausführlichen Anweisungen in der mitgelieferten Bedienungsanleitung für den RebiSmartTM-Autoinjektor.
Wenn Sie eine grössere Menge von Rebif angewendet haben, als Sie sollten
Wenden Sie sich im Falle einer Überdosis bitte sofort an Ihren Arzt.
Wenn Sie die Anwendung von Rebif vergessen haben
Falls Sie eine Dosis versäumt haben, fahren Sie bitte am Tag der nächsten geplanten Dosis mit den Injektionen fort. Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

2020 ©ywesee GmbH
Settings | Help | FAQ | Login | Contact | Home