ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Cordarone®:Sanofi-Aventis (Suisse) SA
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Kontraindikationen

·Bekannte Überempfindlichkeit gegen Amiodaron oder Jod.
·Sinusbradykardie, sino-atrialer Block.
·Schwere hochgradige Überleitungsstörungen ohne Herzschrittmacher.
·Sinusknotendefekt ohne Herzschrittmacher (Risiko eines Sinusknoten-Stillstands).
·Schilddrüsenerkrankungen (Hypo- und Hyperthyreose).
·Kombinationstherapie mit Präparaten, die «Torsades de pointes» verursachen können (siehe «Interaktionen»).
·Vorbestehende QT-Verlängerung.
·Schwangerschaft, ausser bei vitaler Indikation, aufgrund des Risikos einer Hypo- oder Hyperthyreose, eines Kropfs sowie einer kardiodepressiven Wirkung beim Neugeborenen (siehe «Schwangerschaft/Stillzeit»).
·Stillzeit (siehe «Schwangerschaft/Stillzeit»).
·Hypokaliämie.
·Gleichzeitige Behandlung mit MAO-Hemmern.

2020 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home