ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Glucobay® 50/100:Bayer (Schweiz) AG
Vollst. FachinformationDDDDrucken 
Gal.Form/Ther.Gr.Zusammens.Eigensch.Pharm.kinetikInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Anw.einschr.Unerw.Wirkungen
Interakt.Überdos.Sonstige H.Swissmedic-Nr.PackungenStand d. Info. 

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Bei Nichteinhalten der vorgeschriebenen Diabetesdiät können intestinale Nebenwirkungen verstärkt auftreten (siehe «Unerwünschte Wirkungen»). Sollten trotz Einhaltung der vorgeschriebenen Diabetesdiät stark störende Beschwerden auftreten, soll nach Rücksprache mit dem Arzt die Präparatedosis vorübergehend oder dauernd herabgesetzt werden.
Es wurden bei Patienten, die die empfohlene Tagesdosis von 150 bis 300 mg erhielten, klinisch relevante Erhöhungen der Leberfunktionswerte (dreifach über dem Normwert) beobachtet (siehe «Unerwünschte Wirkungen»). Diese Erhöhungen können unter weitergeführter Acarbose Therapie vorübergehend sein. Daher sollte in den ersten 6–12 Monaten der Behandlung eine Kontrolle der Leberenzyme erfolgen. In den beschriebenen Fällen war der Anstieg der Leberenzyme nach dem Absetzen von Glucobay reversibel.
Es liegen keine klinischen Erfahrungen zur Sicherheit und Wirksamkeit bei Kindern und Jugendlichen vor, deshalb wird die Anwendung in diesen Altersgruppen nicht empfohlen.

2020 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home