ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu IRESSA®:AstraZeneca AG
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Schwangerschaft, Stillzeit

Es liegen keine Daten zur Anwendung von IRESSA bei Schwangeren und bei stillenden Müttern vor. In tierexperimentellen Studien fand sich eine Reproduktionstoxizität. Diese Studien zeigten auch, dass Gefitinib und bestimmte Metaboliten bei laktierenden Ratten in die Milch übertreten (siehe «Präklinische Daten»). Eine Hemmung des «Epidermal Growth Factor Receptor» (EGFR) führt zu Störungen der embryonalen Entwicklung.
Eine Behandlung während einer Schwangerschaft ist deshalb kontraindiziert.
Frauen, die schwanger werden könnten, müssen darüber aufgeklärt werden, dass sie während der Therapie mit IRESSA nicht schwanger werden dürfen.
Stillenden Müttern muss empfohlen werden, das Stillen während einer Behandlung mit IRESSA einzustellen.

2021 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home