ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Selincro®:Lundbeck (Schweiz) AG
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Interaktionen

Es wurden keine in-vivo Studien zu Arzneimittelwechselwirkungen durchgeführt.
In-vitro Studien lassen keine klinisch relevanten Interaktionen zwischen Nalmefen, oder seinen Metaboliten, und gleichzeitig verabreichten Arzneimitteln, die durch die üblichen CYP450- und UGT-Enzyme oder Membrantransporter metabolisiert werden, erwarten.
Enzyminhibitoren
Bei gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln, die starke Inhibitoren des UGT2B7-Enzyms sind (z.B. Diclofenac, Fluconazol, Medroxyprogesteronacetat, Meclofenaminsäure), kann die Exposition mit Nalmefen signifikant ansteigen. Es ist unwahrscheinlich, dass dies bei gelegentlicher Anwendung ein Problem darstellt, wenn jedoch eine längerfristige gleichzeitige Behandlung mit einem starken UGT2B7-Inhibitor begonnen wird, kann die Möglichkeit für einen Anstieg der Exposition mit Nalmefen nicht ausgeschlossen werden (siehe Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen).
Enzyminduktoren
Umgekehrt kann die gleichzeitige Behandlung mit UGT-Induktoren (z.B. Dexamethason, Phenobarbital, Rifampicin, Omeprazol) potenziell zu subtherapeutischen Nalmefen-Konzentrationen im Plasma führen.
Andere Interaktionen
Falls ein Patient Selincro gleichzeitig mit Opiat-Agonisten einnimmt (z.B. gewisse Arzneimittel gegen Husten und Erkältungen, gewisse Antidiarrhoika und Opiat-Analgetika), spricht er möglicherweise auf die Opiat-Agonisten nicht an.
Es gibt keine klinisch relevante pharmakokinetische Interaktion zwischen Nalmefen und Alkohol. Nach Verabreichung von Nalmefen ist eine leichte Verschlechterung der kognitiven und psychomotorischen Leistung möglich. Jedoch war die Wirkung der Kombination von Nalmefen und Alkohol nicht grösser als die Summe der Wirkungen jeder Substanz einzeln genommen.
Die gleichzeitige Einnahme von Alkohol und Selincro verhindert die berauschende Wirkung von Alkohol nicht.

2022 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home