ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Etoposid Fresenius:Fresenius Kabi (Schweiz) AG
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Sonstige Hinweise

Eine Durchstechflasche 5 ml enthält 1,21 g Alkohol.
Eine Durchstechflasche 10 ml enthält 2,42 g Alkohol.
Eine Durchstechflasche 25 ml enthält 6,05 g Alkohol.
Eine Durchstechflasche 50 ml enthält 12,1 g Alkohol.
Inkompatibilitäten
Etoposid Fresenius Infusionskonzentrat darf nur mit den unter «Hinweise für die Handhabung» genannten Arzneimitteln gemischt werden.
Etoposid Fresenius Infusionskonzentrat kann Hartplastikgefässe aus Acryl oder ABS (ein Polymer aus Acrylnitril, Butadien und Styrol) beschädigen. Dies wurde bei verdünnter Lösung nicht beobachtet.
Beeinflussung diagnostischer Methoden
Keine Angaben.
Haltbarkeit
Etoposid Fresenius Infusionskonzentrat darf nur bis zu dem auf der Packung mit «EXP.» bezeichneten Datum verwendet werden.
Nach Anbruch der Stechampullen ist das Etoposid Fresenius Infusionskonzentrat 4 Wochen bei Raumtemperatur haltbar.
Die mit 0,9% Natriumchlorid- oder 5% Glucoselösung verdünnten Infusionslösungen sind in einer Konzentration von 0,2 mg/ml 96 Stunden und in einer Konzentration von 0,4 mg/ml 24 Stunden bei Raumtemperatur (15–25 °C) unter normaler Raumbeleuchtung sowohl in Glas- als auch Plastikbehältern physikalisch und chemisch stabil. Sie enthalten kein Konservierungsmittel und sollten deshalb aus mikrobiologischen Gründen sofort nach Verdünnung verwendet werden. Falls erforderlich können sie maximal 12 Stunden bei Raumtemperatur (15–25 °C) aufbewahrt werden.
Besondere Lagerungshinweise
In der Originalpackung bei Raumtemperatur (15–25 °C) und vor Licht geschützt aufbewahren. Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.
Hinweise für die Handhabung
Zubereitung und Verabreichung der Infusionslösung
Das Etoposid Fresenius Infusionskonzentrat wird mit einer 5% Glukoselösung, einer 0,9% Natriumchloridlösung oder einer Mischlösung auf eine Endkonzentration zwischen 0,2 und 0,4 mg/ml verdünnt. Konzentriertere Lösungen als 0,4 mg/ml zeigen beim Rühren Kristallbildung oder Ausfällung innerhalb von 5 Minuten und sollen nicht verabreicht werden. Etoposid Fresenius in einer Konzentration von 0,4 mg/ml verabreicht durch ein Infusionssystem, welches mit einer Pumpe mit peristaltischem Mechanismus verbunden ist, kann in den Schläuchen auskristallisieren. Bei Verabreichung mit einem solchen System sollte die Endkonzentration 0,2 mg/ml nicht übersteigen.
Die verdünnte Lösung wird als intravenöse Infusion i.a. über 30–60 Minuten verabreicht.
Etoposid Fresenius Infusionskonzentrat darf nicht unverdünnt und nicht als Bolusinjektion oder schnelle Infusion verabreicht werden.
Eine extravasale Verabreichung ist zu vermeiden, da dies zu schmerzhaften Entzündungen führen kann.
Handhabung von Zytostatika:
Bei der Handhabung von Etoposid Fresenius, der Zubereitung der Infusionslösungen und der Entsorgung sind die Richtlinien für Zytostatika zu befolgen.

2021 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home