ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Patienteninformation zu Solcoseryl® Dental-Adhäsivpaste:MEDA Pharmaceuticals Switzerland GmbH
Vollst. PatinformationÄnderungen anzeigenHeatmap anzeigenDrucken 
Eigensch.Kontraind.SchwangerschaftDos./Anw.Unerw.WirkungenGewöhnliche H.PackungenSwissmedic-Nr.
ZulassungsinhaberStand d. Info. 

Solcoseryl® Dental-Adhäsivpaste

Was ist Solcoseryl Dental-Adhäsivpaste und wann wird sie angewendet?

Solcoseryl Dental-Adhäsivpaste ist ein Präparat zur lokalen Behandlung von:
·schmerzhaften und entzündlichen Erkrankungen der Mundschleimhaut, des Zahnfleisches und der Lippen: Mundbläschen (Aphthen), Herpes labialis, Zahnfleischentzündungen (Gingivitis, Parodontitis).
·Prothesendruckstellen.
·Zahnungsbeschwerden bei Weisheitszähnen.
Dieses Präparat kann auf Empfehlung eines Arztes/einer Ärztin, eines Apothekers/Apothekerin oder eines Drogisten/Drogistin auch als Wundverband nach zahnärztlichen, parodontal- oder kieferchirurgischen Behandlungen wie: Zahnsteinentfernung, Kürettagen, Parodontaloperationen, Extraktionen, Eingliederung von Immediatprothesen und Alveolitis verwendet werden.
Die Solcoseryl Dental-Adhäsivpaste enthält als Wirkstoff ein Dialysat aus Kälberblut zur Förderung der Heilung und den Wirkstoff Macrogoli 9 aether laurilicum (Polidocanolum 600) zur rasch einsetzenden und anhaltenden Schmerzlinderung. Die Paste bildet einen langhaftenden Verband auf der Schleimhautwunde und schützt sie gegen Reizungen beim Essen und Trinken.

Wann darf Solcoseryl Dental-Adhäsivpaste nicht angewendet werden?

Bei Überempfindlichkeit oder Allergie gegen Parabene und Spuren deren freien Säure (E 210), die als Konservierungsmittel enthalten sind, Pfefferminzöl, Levomenthol, oder andere Inhaltsstoffe des Präparates.
Bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren (Gefahr eines Kehlkopfkrampfes).

Darf Solcoseryl Dental-Adhäsivpaste während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Auf Grund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. die Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Solcoseryl Dental-Adhäsivpaste?

Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren: Wenn vom Arzt/Ärztin nicht anders verordnet, 3-5 mal täglich einen ca. ½ cm langen Pastenstrang dünn auf die Wunde auftragen. Dies empfiehlt sich vor allem vor dem Schlafengehen. Die Paste nicht einmassieren! Sie soll möglichst auf die vorher getrocknete Wunde mit einem Wattestäbchen oder der gereinigten Fingerspitze aufgetragen werden. Anschliessend soll die Paste entweder mit dem angefeuchteten Finger geglättet oder der Mund mit einem Glas Wasser gespült werden. Dadurch quillt die Paste und bildet den haftenden Schutzfilm. Bei Prothesendruckstellen wird die Paste auf die gereinigte und getrocknete Prothese aufgetragen. Zur besseren Haftung der Prothese bitte vor dem Einsetzen den Mund mit einem Glas Wasser spülen.
Behandlungsdauer: bis zur vollständigen Heilung der Wunden.
Nach Gebrauch die Tube fest verschliessen! Die Tubenöffnung verstopft bei Feuchtigkeitsaufnahme.
Anwendung

Wunde mit Wattestäbchen oder Papiertuch trockentupfen.

Paste auf die gereinigte Fingerspitze oder Wattestäbchen auftragen.

Paste auf die Wunde dünn aufstreichen, nicht einmassieren.

Mit dem nassen Finger oder Wattestäbchen wird die Paste geglättet. Bei grossflächigen Wunden kann der Mund mit einem Glas Wasser gespült werden.

Bei Prothesendruckstellen die Paste auf die getrocknete Prothese auftragen.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.
Die Anwendung und Sicherheit von Solcoseryl, Dental-Adhäsivpaste bei Kindern zwischen 2 und 5 Jahren ist bisher nicht ausreichend geprüft worden.

Welche Nebenwirkungen kann Solcoseryl Dental-Adhäsivpaste haben?

Sehr selten können allergische Reaktionen, teilweise mit Atemnot, auftreten. In solchen Fällen ist die Behandlung mit Solcoseryl abzubrechen.
Pfefferminzöl und Levomenthol können bei Säuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren einen Kehlkopfkrampf hervorrufen mit der Folge schwerer Atemstörungen.
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel nicht über 30 °C und für Kinder unzugänglich aufbewahren. Es darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.
Nach dem ersten Öffnen 4 Wochen bei Raumtemperatur (15-25 °C) haltbar.
Die nur scheinbar leicht körnig-trockene Konsistenz der Paste ist ein Kriterium für optimale Haftfähigkeit und kein Anzeichen für eine Qualitätsminderung. Gelegentliche Ölabscheidungen an der Tubenöffnung sind gleichfalls ohne Einfluss auf die Qualität des Präparates.
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Wo erhalten Sie Solcoseryl Dental-Adhäsivpaste? Welche Packungen sind erhältlich?

Solcoseryl Dental-Adhäsivpaste erhalten Sie in Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung in Tuben zu 5 g.

Zulassungsnummer

44484 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

MEDA Pharmaceuticals Switzerland GmbH, 8602 Wangen-Brüttisellen.

Diese Packungsbeilage wurde im Januar 2015 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

2020 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home