ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Lactéol® 0,5/5:F. Uhlmann-Eyraud SA
Vollst. FachinformationDDDDrucken 
Gal.Form/Ther.Gr.Zusammens.Eigensch.Pharm.kinetikInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Anw.einschr.Unerw.Wirkungen
Interakt.Überdos.Sonstige H.Swissmedic-Nr.Stand d. Info. 

Tabletten, Kapseln

Antidiarrhoikum mikrobiellen Ursprungs 

Zusammensetzung

Lactéol 0,5 Tabletten

Wirkstoff: Lactobacillus acidophilus mortuus tyndallisatus 450 Mio. = ut culturae extractum filtratum tyndallisatum; Excipiens pro compresso.

Lactéol 5 Kapseln

Wirkstoff: Lactobacillus acidophilus mortuus cryodessiccatus 5 Mrd. = ut culturae extractum filtratum cryodessiccatum 80 mg; Excipiens pro capsula.

Eigenschaften/Wirkungen

Antidiarrhoikum mikrobiellen Ursprungs. Die Wirkstoffe sind Stoffwechselprodukte des auf Molkenährboden gezüchteten und abgetöteten Stammes Lactéol von Lactobacillus acidophilus. Die pharmakologischen Begutachtungen lassen in vitro oder beim Tier vier Wirkmechanismen erkennen:
- direkte bakteriostatische Wirkung durch von Lactobacillus acidophilus synthetisierte chemische Substanzen (Milchsäure, Substanzen unbekannter Formel);
- nichtspezifische Immunostimulation der Schleimhäute (vermehrte IgA-Synthese);
- Wachstumsstimulation der säurebildenden Abwehrflora, hauptsächlich bedingt durch die Anwesenheit zahlreicher Vitamine der B-Gruppe;
- Adhäsion der durch Hitze abgetöteten Lactobacilli acidophili des Lactéol-Stammes an den absorbierenden und schleimabsondernden Zellen des menschlichen Darms in Kultur. Im Zellkultur-Modell hemmt die Gegenwart von abgetöteten Lactobacilli acidophili des Lactéol-Stammes und ihres fermentierten Nährbodens die Diarrhöen verursachenden Mikroorganismen daran, sich an die Enterozyten zu heften und in sie einzudringen. Die Verabreichung von abgetöteten Lactobacilli acidophili des Lactéol-Stammes hemmt - bei der Maus - die systemische Dissemination von Campylobacter jejuni aus dem Verdauungstrakt.

Pharmakokinetik

Es wurden keine pharmakokinetischen Studien durchgeführt. Das Präparat wird nicht resorbiert.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Zur symptomatischen Behandlung von nichtorganischen Diarrhoen beim Erwachsenen, beim Kind und beim Säugling.

Beim Säugling (unter 2 Jahren): als Zusatz zur Rehydratation.

Bei Kindern über 2 Jahren: diese Therapie ersetzt keine Rehydratation, falls diese nötig ist.
Das Ausmass der Rehydratation und ihre Administrationsart (per os oder i.v.) müssen der jeweiligen Intensität der Diarrhoe, dem Alter und dem Allgemeinzustand des Patienten angepasst werden.

Dosierung/Anwendung

Akute Diarrhoe

Lactéol 0,5 Tabletten

Erwachsene: 5 Tabletten 5× täglich.

Kinder und Säuglinge: 3 Tabletten 5× täglich.

Lactéol 5 Kapseln

Erwachsene: 2 Kapseln 3× täglich.

Kinder und Säuglinge: 2 Kapseln 2× täglich.

Erwachsene und Kinder: Die Kapseln oder die Tabletten mit etwas Wasser einnehmen. Die Tabletten können auch zerkaut werden.

Säuglinge: Die Kapseln oder die Tabletten im lauwarmen Schoppen auflösen.

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen
Laktoseintoleranz.

Tabletten: Den Patienten, die unter Laktoseintoleranz leiden, wird empfohlen, die Kapseln den Tabletten vorzuziehen.

Vorsichtsmassnahmen
Gestützt auf die langjährigen Erfahrungen beim Menschen müssen bei der Einnahme von Lactéol keine Vorsichtsmassnahmen ergriffen werden.

Schwangerschaft/Stillzeit
Schwangerschafts-Kategorie C. Bedingt durch die Art des im Darm nicht resorbierten Wirkstoffes besteht keine Evidenz, die an ein Risiko während der Schwangerschaft denken lässt, und die Möglichkeit einer fötalen Schädigung ist wenig wahrscheinlich.

Unerwünschte Wirkungen

Bis heute sind keine unerwünschten Wirkungen bekannt.

Interaktionen

Bis heute sind keine Interaktionen bekannt.

Überdosierung

Bis heute ist keine Überdosierung bekannt.

Sonstige Hinweise

Haltbarkeit
Trocken und kühl aufbewahren.

IKS-Nummern

14488, 42185.

Stand der Information

Dezember 1996.
RL88

2023 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home