ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu LOXAZOL®:Interdelta SA
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Dosierung/Anwendung

Übliche Dosierung
Bei Erwachsenen und Kindern über 2 Jahren: Das Haar mit einem Shampoo waschen und nach der letzten Spülung mit einem Tuch trocknen. Loxazol Spüllotion vor Gebrauch gut schütteln und in genügender Menge auf die ganze Kopfhaut und das feuchte Haar auftragen. Läuse und deren Nissen sind vor allem im Bereich des Ansatzes von Kopf- und Körperhaar zu finden, also dort, wo ein Kontakt mit der Haut am leichtesten möglich ist. Die Behandlung dieser Partien soll daher besonders gründlich durchgeführt werden. Eine Flasche Loxazol reicht für schulterlanges Haar von normaler Dichte. Loxazol 10 Minuten einwirken lassen, dann das Haar sorgfältig mit Wasser spülen und in gewohnter Weise trocknen.
Wenn nach 7-10 Tagen Behandlung mit Permethrin lebende Läuse gefunden werden, sollte die Behandlung mit Permethrin wiederholt werden. Wenn nach 14-20 Tagen noch ein aktiver Befall vorliegt, sollte eine Behandlung mit einem alternativen Produkt in Betracht gezogen werden.
Nissen bleiben am Haar haften, auch wenn sie abgestorben sind, und gelten nicht als ein Zeichen eines Behandlungsmisserfolges. Tote Läuse und Nissen mit einem feinen Kamm entfernen.
Spezielle Dosierungsanweisungen
Prophylaxe: Dosierung und Anwendung wie bei der therapeutischen Indikation, einmal wöchentliche Anwendung während maximal 8 Wochen empfehlenswert.

2021 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home