ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Ultracorten® H wasserlöslich:Novartis Pharma Schweiz AG
Vollst. FachinformationDDDDrucken 
Gal.Form/Ther.Gr.Zusammens.Eigensch.Pharm.kinetikInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Anw.einschr.Unerw.Wirkungen
Interakt.Überdos.Sonstige H.Swissmedic-Nr.Stand d. Info. 

Überdosierung

Die akute Toxizität von Glukokortikoiden ist gering, und da Ultracorten H wasserlöslich ausschliesslich zur parenteralen Anwendung vorgesehen ist, sind akute Intoxikationen wenig wahrscheinlich.

Symptome
Mögliche Symptome einer Intoxikation sind Natrium- und Wasserretention mit Ödembildung und Hypertonie, hypokaliämische Alkalose, steroidinduzierter Diabetes, Agitiertheit und Schlaflosigkeit.

Behandlung
Es gibt kein spezifisches Antidot. Die Behandlung besteht in einer Normalisierung des Flüssigkeits- und Elektrolythaushalts, besonders bei Hypokaliämie, und in der Beseitigung der Ödeme durch Verabreichung kaliumsparender Diuretika.
Der Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt, der Blutzuckerspiegel und die kardiovaskulären Funktionen sind während mehrerer Tage zu überwachen.
Bei einer chronischen Überdosierung ist mit einer Zunahme der unerwünschten Wirkungen und der unter «Vorsichtsmassnahmen» beschriebenen Risiken zu rechnen.

2022 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home