ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Wellvone:GlaxoSmithKline AG
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Dosierung/Anwendung

Übliche Dosierung
Übliche Dosierung bei Erwachsenen ab 18 Jahren
Prophylaxe der Pneumocystis carinii Pneumonie (PCP):
Die empfohlene Dosis beträgt 1x täglich 1500 mg (entspricht 1x tägl. 2 Messlöffel zu 5 mL) zusammen mit einer vollen Mahlzeit.
Therapiedauer: Von den 986 Patienten, welche im Rahmen klinischer Studien zur PCP-Prophylaxe Wellvone Suspension erhielten, wurden 473 länger als 6 Monate und 298 länger als 12 Monate behandelt.
Behandlung der Pneumocystis carinii Pneumonie (PCP):
Die empfohlene Dosierung beträgt 2x täglich 750 mg (entspricht 2x tägl. 1 Messlöffel zu 5 mL) für 21 Tage.
Die Suspension muss zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen werden.
Bei Patienten mit Schluckbeschwerden und die nicht fähig sind, zwei Mahlzeiten einzunehmen, kann eine tägliche Dosis von 1500 mg (entspricht 1x tägl. 2 Messlöffeln zu 5 mL) zusammen mit der einen Mahlzeit über 21 Tage gegeben werden.
Spezielle Dosierungsanweisungen
Ältere Patienten
Bei Patienten über 55 Jahre wurden noch keine Studien durchgeführt.
Bei der Behandlung von älteren Patienten sollte besonders daran gedacht werden, dass in dieser Altersgruppe häufig eine eingeschränkte Leberfunktion vorkommt.
Kinder und Jugendliche
Die klinische Wirksamkeit bei Kindern wurde nicht beurteilt (vgl. «Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen»). Es wurden jedoch potentiell wirksame Plasmakonzentrationen bei Kindern erreicht (vgl. «Pharmakokinetik spezieller Patientengruppen»).
Art der Anwendung
Es ist wichtig, den Patienten zu informieren, dass die gesamte Wellvone-Dosis zusammen mit Nahrung einzunehmen ist. Das Vorhandensein von Nahrung, besonders fettreicher, erhöht die Bioverfügbarkeit um das Zwei- bis Dreifache (vgl. «Pharmakokinetik»).
Die Suspension sollte nicht verdünnt werden.

2022 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home